Die Pilzfotografie ist eigentlich nur bedingt mit der Naturfotografie vereinbar. Um eine Art zu dokumentieren, ist es meist notwendig, ein Exemplar auszureißen, um auch die Unterseite des Pilzkörpers bildlich zu erfassen. Oft muss auch geschnippelt, zerstückelt und mikroskopiert werden, um Pilzarten eindeutig bestimmen zu können. Es geht aber auch anders: Wenn man darauf verzichtet, alles ganz genau wissen zu müssen, dann genügt es auch, einfach nur die oft skurrile Ästhetik der Pilze im Bild fe
Mehr hier

Funktionen für Becherling

Merkzettel