Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen

Neue Bilder der letzten 7 Tage

50 Einträge von 301. Seite 5 von 7.
Balzender Purpurreiher versteckt im Schilf
... das gilt in dem Fall auch für Eulen. Hinter einer Blaumeise saß plötzlich die Waldohreule (bin mir nicht ganz sicher, Eulen sind nicht so mein Fachgebiet ;) ).
... in der Pfütze sitzend, konnte ich diese Wechselkröte ablichten.
Eines meiner ersten Bilder mit der neue Kamera.
Bin ein wenig spät dran - aber vielleicht gefällt euch meine Aufnahme ja trotzdem noch?
Endlich geht es los und die ersten Küken schlüpfen. Leider ist das Wetter bei uns immer noch bescheiden, so dass es jetzt kein tolles Morgenlicht ist Aber ich wollte es dennoch zeigen - das zuckersüße Nilgansküken.
Mehr hier
Die Vergänglichkeit macht uns klar, das wir dankbar für jede glückliche Stunde sein sollten.
Die Flussregenpfeifer hatten ihre Brutmulde gefunden und sie legte sich immer wieder probeweise hinein. Jedesmal war er sofort zur Stelle und schattete sie ab. Das ist wahre Liebe.
... frisst der Teufel fliegen und die Mönchsgrasmücke die eigentlich für Amsel und Singdrossel ausgelegte Apfelhälfte.
Der Rapsweißling (auch Grünader-Weißling genannt) überwintert, wie auch der Aurorafalter, im Puppen-Stadium und gehört damit zu den ersten fliegenden Tagfaltern eines Jahres. Gestern Abend konnte ich den Ersten am Wiesenschaumkraut finden. Die Aufnahme ist im letzten Abendlicht entstanden. VG Yohan
Mehr hier
Ein quirliges Kerlchen im Eiltempo unterwegs.
Eine meiner Lieblingsblumen. Diese war als einzige recht hoch gewachsen.
... mal wieder die alte Optik rausgeholt und bissl experimentiert. Mal schauen, was ihr meint
Mehr hier
Neue Insektenmakros verhindert hier zur Zeit das Wetter. Da zeige ich noch einen interessanten Fund aus dem Vorrat auf der Festplatte. Als ich diesen Grashüpfer entdeckt habe, traute ich meinen Augen nicht. Ein Grashüpfer in pink. Das ist selten und ungewöhnlich kommt aber gelegentlich vor. Die Färbung ist auf eine Genmutation zurückzuführen, die als Erythrismus bezeichnet wird.
Mehr hier
Die Aufnahme entstand in einem kleinen Stadtpark
Den Vogel konnte ich in dem kleinen Park in der Nähe unserer Wohnung ablichten Die Aufnahme ist aus größerer Distanz entstanden so das ein stärkerer Crop erforderlich war
Mehr hier
Kleines Knabenkraut - Anacamptis morio Am 26 März endteckte ich die ersten Rossetten in der Wiese, seitdem schaute ich immer nach wie weit sie sind. Vor 3 Tagen sah ich sie zum ersten mal blühen 🙂 Gut eine Woche später als im vergangenen Jahr. Heute ging es dann mit der Kamera zu Ihnen um die ersten Bilder zu schießen 🙂 Viele sind es noch nicht, wird schon noch. Auch die Iris die vor 4 Tagen nur einige kleine Violette Spitzen zeigten sind schon gut 10 cm hoch. Leider durch die kälte sehen die
Mehr hier
Schwanzmeise beim Material-Nachschub holen. Mittlerweile ist die Arbeit erledigt und der Eingang zum Nest war verschlossen. Mal schauen, ob sie da auch brüten werden. Es war nach mir wohl sehr viel los vor diesem Nest.
Mehr hier
mit Rehwild...
Ich purzelte gerade aus dem Campervan u. war noch ganz verschlafen, da hielt der Turmfalke schon Ausschau nach Beute.
NAch jedem Gefiederbad steigt der Haubentaucher aus dem Wasser und versucht durch heftige Bewegungen das überschüssige Waaser wieder aus dem Gefieder zu entfernen.
Als die ersten Sonnenstrahlen den Tag erhellten, konnte man eine Mönchsgrasmücke im Dickicht singen hören. Zum Glück gab es ein kleines Guckloch, sonst wäre mir dieses Bild entgangen.
bei der Körperpflege.
Zur Abwechslung zeige ich mal wieder eine Aufnahme von den Rebhühnern. Inzwischen sind sie kaum noch zu entdecken da der Bewuchs auf den Feldern doch um einige Zentimeter zugelegt hat. Konnte sie zwar immer wieder entdecken aber weitere Aufnahmen sind bisher nicht wieder gelungen. Daher hier noch eine Aufnahme vom zweiten Tag mit den scheuen Vögeln. Hoffe es gefällt ein wenig . Gruss Holger
Mehr hier
Beide waren eigrig beim Nistmaterial sammeln.
....blüht der Enzian. Dieser aber niht in alpinen Bergen sondern auf einer mecklenburgischen Moorwiese. In der Lewitz, Lungenenzian. Allerdings ist das Foto shon fast zehn Jahre alt
Waldmäuse gefunden. Könnte ihr erster Ausflug gewesen sein, sehr agil, aber auch sehr unvorsichtig. Erst mit dem Tele fotografiert, habe ich dann das Makro aufgesetzt, die 3 Geschwister haben sich nicht geziert, hatte selten so kooperative Mäuse. Ist Waldmaus richtig? Hänge noch eine Seitenansicht dran. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Eigentlich war der Fotomorgen schon abgeschlossen. Während ich mich auf dem Weg zum Auto mit einigen anderen Fotografen unterhalten habe hat sich dieser kleine Zaunkönig nur wenige Meter von uns auf eine Baumstumpf gesetzt und uns ein Lied gesungen. Die Kameras haben sich auf ihn gerichtet. Das Dauerfeuer der Kameras hat ihn nur wenig beeindruckt.
Hallo zusammen, Die Tannenmeise hatte sich bisher erfolgreich auf meiner Festplatte versteckt... Viel Freude beim Betrachten Alfred
Mehr hier
Das schaffen auch nur Eulen: den kalten Rücken zeigen und die volle Aufmerksamkeit schenken.
Jahreswechsel 2017/2018 in den Bergen oder die Flucht vor dem Rummel.
blüht zahlreich in meinem Garten.
Endlich habe ich einen Kobold mal in solch tiefer Perspektive ablichten können - ich hoffe es gefällt.
(Apatura iris)auf steinigem Waldweg bei der Mineralienaufnahme. Ich legte mich neben ihn und machte nur diese eine Aufname, ansonsten schaute ich ihm beim Rumrüsseln zu. Nach ca. 20 Minuten ging ich entspannt und frohgemut meines Weges. LG Erich
Mehr hier
Als ich gestern mal wieder auf Großwild los war, bemerkte ich diese schöne zerfranste Wolke am Horizont. Da noch das Reh auf die Bühne trat war der Sonnenuntergang perfekt.
Mehr hier
Kleiner Birkenhain im Umland (Nord) von Berlin.
..., im abendlichen Gegenlicht...! Viele Grüße, Ralf!
Mehr hier
In chicem Outfit präsentiert sich die Blattlaus auf dem Laufsteg. Als Makrofotograf kann man sogar einer Blattlaus etwas positives abgewinnen. Sie ist, genau betrachtet, fast schön.
Mehr hier
Das gibt sich wieder
Mehr hier
ist etwas zum Geniessen...Hawley Beach, Tasmanien
Während der aktuellen Kuhschellenblüte konnte man zumindest zeitweise den Frühling aus vollen Zügen genießen. Das Bild entstand abends auf meinem "Hausberg". Beste Grüße Wolfgang
Mehr hier
Sehr gefreut habe ich mich heute, als ich diesen alten Bekannten, eigentlich alte Bekannte, denn es ist ein Weibchen, heute auf der Malvenpflanze gesehen hatte. Diese Pflanzen sind ja eigentlich 'Unkraut' aber ich lasse alles Unkraut wachsen und freue mich dann über Besuch wie diesen. Das Bild entstand ohne jegliche Beeinflussung weder des Motivs, noch des Ansitzes. LG, Marion
Mehr hier
Jeden Tag setzte sich das Rotkehlchen auf dem selben Pfosten. Als ich an einem frostigen Morgen genau vorm Pfosten stand und wartete ,kam es direkt mit einem Regenwurm angeflogen. Hier hatte er/sie den Regenwurm schon verschlungen und war dabei ,einzelne Stücke wieder "auszuwürgen". Ich habe schnellst möglich abgedrückt und bekam das Foto. Vg Lina
Mehr hier
In diesem Zustand finde ich die Physalis sehr schön.
Ja die Freude war groß, als wir gestern diesen Nachtreiher, mein erster in Deutschland, entdeckten. Und das keine 10 km von unserem Wohnort entfernt. Den Juchtzer, dass er so kooperativ war, habe ich mir vorsichtshalber für zu Hause aufgehoben.
Ein Trio im durchbrechenden Licht.
...wird es überall wieder kleine Küken geben? Ich habe das Gefühl, dass dieses Jahr die Natur durch die ständigen erneuten Wintereinbrüche schon einiges später dran ist als in den Vorjahren. Dieses Foto entstand auch im April, ein Nilgansküken - war gar nicht so einfach, sich beim auf dem Bauch liegen nicht in den Gänsedreck zu legen Und es war ebenfalls nicht so einfach, die ständig umherwuselnden Gänschen scharf zu bekommen... LG, Heike
Mehr hier
... ist der Feld-Sandlaufkäfer in den Resten eines alten Toorfstiches.
Das zweite Bild von den schönen Frühblühern, diesmal etwas näher dran :)
Sie ist einige Zeit in meiner Nähe suchend herumgeflogen. Da konnte ich diesen Schnappschuss machen.
Mehr hier
50 Einträge von 301. Seite 5 von 7.