Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 119. Seite 3 von 3.
11. Platz Vogelbild des Monats Dezember 2009
Bild des Tages [2009-12-22]
Der Sperber ist einer der geschicktesten und wendigsten Jäger in der Vogelwelt. Dabei ist das Weibchen deutlich größer als das Männchen und schlägt Vögel bis Elstern-Größe... Ich beobachtete eine Gruppe von Amseln, Wacholderdrosseln und Rotdrosseln die sich im beginnenden Schneefall auf einer alten Obstwiese satt fraßen. Immer wieder flogen sie ohne mir erkennbare Ursache auf und verschwanden. Nach einigen Stunden des Fotografierens und Beobachtens schoss die Drosselgruppe erneut auseinander, di
Mehr hier
Bei dichtem Schneetreiben landete der Bussard zielsicher am Luderplatz. Doch so langsam heißt es Abschied nehmen, die Kraft des Winters lässt bereits nach. Schon nächste Woche soll es milder werden. Dann finden die Bussarde sicher wieder leichter Nahrung und wir auch neue Motive. Alles in allem war es eine sehr interessante Zeit, die ich nicht missen möchte. Mein Dank geht noch mal ausdrücklich an Gerald Marz und Andreas Richter für die nette Aufnahme in ihre Hütte. Viele Grüße Oli
Mehr hier
Nach vielen Stunden am Luderplatz, an dem es im übrigen bis auf kleinere Rangkämpfe sehr friedlich zuging, konnten wir Bussarde in allen Farbvarianten beobachten. Graureiher, Rabenkrähen, Möwen und Elstern profitierten auch vom Frischfisch, der sicher eine Hilfe in der harten Winterzeit war und noch ist. Viele Grüße Oli
Mehr hier
Aufnahme vom 13.12.2007: Dem Mäusebussard kommt die Gestaltung unserer Kulturlandschaften entgegen. Zaunpfähle, Lärmschutzwände, Strohballen und ähnliches werden von ihm gerne als Sitzwarten angenommen... VG, Ralf neue Bilder auf unserer website: http://www.wunderbare-erde.de/neuebilder.php .
Mehr hier
Vorbeifahren, als wäre nichts gewesen, Kamera anschalten, Rückwärtsgang rein, Abschnallen (psst, nicht weitersagen!) Seitenscheibe runter, Motor aus (besonders beim Diesel) Kamera während des Ausrollens auflegen, und hoffen, dass a) der Greif noch sitzt und b) kein Auto folgt und dessen Fahrer den berühmten Finger zeigt, dabei hupt und denkt, er wird geblitzt. (grins) Ich mach das nur auf Nebenstraßen und/ oder so, dass kein anderer Verkehrsteilnehmer gefährdet wird - Ehrensache. Gruß Oli
Mehr hier
Aufnahme vom 03.02.2008: Es dauerte noch eine ganze Weile, bis der Adler begann, wirklich zu fressen... Die ganze Zeit hatten wir gehofft, dass sich vielleicht noch ein adulter Adler zu dem Jungvogel gesellt - oder ein paar Kolkraben, die wir zuvor rufen hörten... Bei Vögeln am Boden und auch auf dem Wasser erlebe ich es regelmäßig, dass sich, sobald sich der erste Vogel halbwegs sicher fühlt, bald weitere Vögel dazugesellen. In Gesellschaft scheinen sie sich stets sicherer zu fühlen. Leider bli
Mehr hier
Aufnahme vom 03.02.2008: Jetzt erst sind wir sicher, dass der Adler das Aas angenommen hat. Solange er mit dem Fuchs beschäftigt ist, ist er abgelenkt. Die Gefahr, dass er uns jetzt noch wahrnimmt und abfliegt ist deutlich gesunken. Kraftvoll reisst er an der Beute - während er den Fuchs mit den Fängen hält, setzt er seine ganze Körperkraft ein, um das Aas zu zerlegen. VG, Ralf
Mehr hier
...dachte sich der Bussard, als er mich sah. Ich hatte im Moment der Aufnahme exakt den gleichen Gedanken. Gruß Oli P.S. Bei obiger Szene kann es sich auch um ein Bäuerchen handeln! (Spaß) In der seriösen Aufnahme auf meiner Homepage http://www.richter-naturfotogr [verkürzt] /buteo-buteo-13.htm#uebersicht sieht man, dass ihm noch Reste einer Mahlzeit aus dem Schnabel hängen und er wohl noch etwas „zu kämpfen“ hatte. Dass ich mal mit dem 100-400 an einen Bussard ran komme, hätte ich nicht g
Mehr hier
Aufnahme vom 03.02.2008: Ein toter Fuchs hat die Aufmerksamkeit des Adlers geweckt... für ihn sicher eine willkommene Beute. Seeadler ernähren sich vorwiegend von Fischen und Wasservögeln. Um die kräftezehrende Jagd nach gesunden Tieren zu vermeiden, suchen sie die Wasseroberflächen nach treibenden kranken oder verendeten Tieren ab, die im Vorbeiflug aus dem Wasser gegriffen werden. Oft genug fliegen sie bei ihren Beutezügen dabei auch über Land, wo sie systematisch nach Aas suchen. Lebende, ges
Mehr hier
Aufnahme vom 03.02.2008: Der Boden ist nicht ihr Revier... hier sind die Seeadler scheu und vorsichtig - ganz anders als in der Luft, wo sie stets majestätisch und selbstsicher wirken. Irgendetwas scheint dem jungen Adler nicht ganz geheuer zu sein. Nach dem ersten Anflug hatte er sich zunächst wieder von unserem Versteck entfernt und saß bis zu diesem Bild mehr als ein halbe Stunde weit abseits und sicherte ständig die Umgebung. Fortsetzung folgt.... VG, Ralf unsere website: http://www.rkistows
Mehr hier
Aufnahme vom 03.02.2008: Der junge Adler kommt sehr nah an uns heran... für meine Festbrennweite fast schon zu nah. Wir wissen, wie störungsempfindlich die scheuen Adler sind. Den Konverter zwischen Kamera und Objektiv wage ich nicht zu entfernen... Der Adler ist nervös und ich bin ziemlich aufgeregt... VG, Ralf unsere website: http://www.rkistowski.de .
Mehr hier
Serie mit 7 Bildern
Ein Wochenende bei den Seeadlern in Mecklenburg-Vorpommern...
Aufnahme vom 03.02.2008: Seit zwei, drei Stunden sitzen wir im Versteck und warten... auf einmal ist er da...ein Adler, ein Seeadler- noch ein junges Tier - erkennbar an der noch braunen Iris, die sich später einmal gelb färben wird - genau wie der mächtige Hakenschnabel. Das Warten hat sich gelohnt, das Jungtier ist vielleicht einjährig, vermutlich zweijährig!!! Jetzt bloss nicht auffallen!!! Wir müssen damit rechnen, dass der Adler jede - auch die kleinste Bewegung - mitbekommt und vor der St
Mehr hier
Aufnahme vom 04.02.2008: Die Bestände unseres größten heimischen Greifvogels, des Seeadlers haben sich seit Mitte der 80er Jahre gut erholt. In 2007 wurden bundesweit fast 600 Brutpaare gezählt. Im Flug sind vor allem die Altvögel mit ihrem großen gelben Schnabel und den gedrungenen brettförmigen Schwingen kaum zu verwechseln. Die Weibchen erreichen eine Flügelspannweite von bis zu 2,50 m. Die Aufnahme von diesem freilebenden Seeadler entstand mit freundlicher Unterstützung von Fred Bollmann, de
Mehr hier
Auf Fotopirsch mit meinem Sohn Jonas entdeckten wir heute diesen Mäusebussard, der sich nicht aus der Ruhe bringen lies. Noch nie bleib ein Greif dieser Größe so ruhig sitzen. Für Freunde der Action gibt es Fressszenen auf meiner Homepage. http://www.richter-naturfotogr [verkürzt] /buteo-buteo-04.htm#uebersicht, Aufnahmen im Rüttelflug folgen demnächst. Gruß Oli
Mehr hier
Aufnahme vom 08.12.2007: Die Jagd ist fehlgeschlagen. Der Bussard wirkt etwas irritiert. VG, Ralf weitere Bilder vom Bussard unter: http://www.rkistowski.de/galerie/voegel/greif.php .
Mehr hier
Aufnahme vom 08.12.2007: Kraftvoll schwingt sich der Mäusebussard in die Luft. Die Männchen bringen dabei "nur" 700 bis 800 g auf die Waage, die Weibchen werden bis zu 1.000 gr. schwer. Wir vermuten, dass es sich bei diesem Vogel um ein adultes Weibchen handelt. VG, Ralf unsere website: http://www.rkistowski.de .
Mehr hier
Am letzten Wochenende hat es endlich mal mit einer manierlichen Mäusebussardaufnahme, auf der sich aufbauen lässt, geklappt. Ein recht schwerer Brocken, wie ich finde. Viele Grüße und einen schönen 2. Advent wünsche ich euch Oli
Mehr hier
Aufnahme vom 24.11.2007: Im schönsten Licht präsentierte sich dieser Mäusebussard an einem Feldrain sitzend unserer Kamera. Das längs gestrichelte Federkleid deutet darauf hin, dass es sich hier um ein Jungtier handelt. Ansonsten können Bussarde sehr unterschiedlich gefärbt sein. Von fast reinweißen Exemplaren bis hin zu durchgezeichnet braunen Vögeln lassen sich eigentlich alle Variationen beobachten. LG, Ralf jetzt auch online: http://www.rkistowski.de .
Mehr hier
50 Einträge von 119. Seite 3 von 3.

Verwandte Schlüsselwörter