Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Elbtalaue
© Guido Alfes
Elbtalaue
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/262/1311742/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/262/1311742/image.jpg
Morgendliche Aufnahme des Biosphärenreservats Niedersächsische Elbtalaue. Aufgenommen von der Brücke der B191 bei Dömitz (Mecklenburg-Vorpommern). Ich war bewusst zum ersten mal direkt an der Elbe und der Fluss, wie auch das Wendland haben mir sehr gut gefallen. Wenn man es an den Nerven, muss man da hin;-) Viel Natur und Ruhe, dazu, die im Vergleich zum Rhein deutlich naturnahere Elbe. Da kann man nur hoffen, dass die Elbe nicht wer weiß wie ausgebaut wird! Gruß an dieser Stelle auch natürlich an Dieter Damschen, der uns zwei Tage geführt und begleitet hat:-).

Da wir zuvor an dem Morgen auf Kraniche waren, war es eigentlich für ein klasssisches Landschaftsfoto dieser Art schon fast zu spät. Ganz leichte Nebelschwaden waren noch zu finden und insgesamt schien das Licht recht weich von links rein, dennoch war es durch den Dunst auch recht gleißend. So habe ich hier eine Belichtungsreihe erstellt und in LR zu einem HDR verrechnet mit anschließend weiterer Bearbeitung. HDR hätte sicher nicht zwingend sein müssen, dennoch ist das Ergebnis knackiger geworden, als eine ausgearbeitete Einzelbelichtung.

Im HG kann man die Reste der alten Dömitzer Eisenbahnbrücke erkennen, die kurz vor Kriegsende 1945 bombardiert und zerstört wurde. Es sind nur die Teile auf westdeutscher Seite erhalten.

Glück Auf, Guido
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2016-08-11
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 571.9 kB, 1200 x 800 Pixel.
Technik:
Canon EOS 80D, EF 17-40mm, Polfilter, Grauverlauffilter, Belichtungsreihe aus 7 Fotos
Ansichten: 116 durch Benutzer, 881 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , , ,
Rubrik
Landschaften:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.