Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
~ der Honigdieb ~
© Wolfgang Hock
~ der Honigdieb ~
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/263/1316485/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/263/1316485/image.jpg
Eingestellt:
Aufgenommen: 2016-07-26
WH ©
Der Totenkopfschwärmer (Acherontia atropos) fliegt als Wanderfalter jedes Jahr aus dem Süden zu uns ein um dann hier seine Eier an Nachtschattengewächse abzulegen. Die Art gehört zu den Schwärmern, besitzt aber keinen langen, dünnen Saugrüssel, sondern einen kurzen, dicken Rüssel. Damit kann er ideal in den Bienenstöcken Nektar sammeln, in einem Zug macht er gleich 4-5 Zellen leer. Die Falter geben pfiepende Geräusche von sich und produzieren mit 4 Buttersäuren einen Geruch, der dem der Bienen entspricht. Sie werden daher nicht als Feinde oder Eindringlinge erkannt, und wenn doch, dann ist er gegen das Bienengift weitestgehend immun. Trotzdem findet man auch tote Tiere in Bienenstöcken. Diese Verhaltensweise wollte ich endlich einmal auch in einem Bienenstock dokumentieren und bin mit Faltern zu einem befreundeten Imker. Da Peter die Art gerade mit geöffneten Flügeln zeigt, wollte ich eine kleine Ergänzung dazu liefern.
Weitere Infos zum Honigdieb findet ihr in einem kleinen Artikel auf meiner Homepage.
Viele Grüße
Wolfgang
Technik:
NIKON CORPORATION NIKON D500, 150mm (entsprechend 225mm Kleinbild)
1/60 Sek., f/9.0, ISO 500
Belichtungsautomatik, Korrektur 0.7, Manueller Weißabgleich, Blitz (2x R200 mit Bouncer)
Fotografischer Anspruch: Dokumentarisch ?
Größe 455.7 kB 1200 x 800 Pixel.
Platzierungen:
Beste Tophit-Platzierung: 3 Zeigen
Teilnehmer "Wirbellose"-Bild des Monats September 2016
Bild der Woche [2016-09-19]
Bild des Tages [2016-09-27]
Ansichten: 332 durch Benutzer1126 durch Gäste
Schlagwörter:
GebietThüringen
Rubrik
Wirbellose:
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.