"Baum in Island" oder "für Angelika"
© Angela Lang
"Baum in Island" oder "für Angelika"
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/264/1321370/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/264/1321370/image.jpg
Ich bin überfordert!
Noch nie habe ich innerhalb von zwei Wochen so viele verlockende Fotomotive verschiedenster Art gesehen wie auf Island.
Ebenso: Noch nie habe ich so viele hochmotivierte und exklusiv ausgestattete Fotografen gesehen wie auf Island.
Seit 25 Jahren war Island ein Wunschreiseziel, nun haben wir es erstmals bereist.
Was wäre anders gewesen, wenn wir schon vor 25 Jahren dorthin gereist wären?
Wir wären viel einsamer dort unterwegs gewesen, wir hätten nicht uns die besten Ausblicke mit 30 anderen stativbewaffneten Fotografen (mindestens ein Forumsmitglied haben wir übrigens bestimmt auch gesehen, wenngleich wir uns nicht erkannt haben...!) geteilt und unzählbaren Touristen.
Wir hätten aber auch aufgrund schlechterer Recherchemöglichkeiten vermutlich weniger dieser Highlights entdeckt.
Wir hätten viel weniger Bilder auf Dia gebannt und viel mehr Ausschuss produziert.
Wir hätten Bilder gemacht, die damals noch atemberaubend waren, heute aber keine "müde Sau" mehr hinter dem Ofen vorlocken würden.
Ich stelle mir die Frage, was mit dieser Flut an Bildern geschieht, die mit viel Leidenschaft überall auf der Welt geschossen werden und zu immer perfekteren bunteren und spektakuläreren Bildern auf den Computern verarbeitet werden? Wen interessierts? Leben wir nur noch in unserer Idealvorstellung des perfekten Bildes in unseren ausgelagerten digitalen Gehirnen?
Und konkret: Wie soll ich meine eigene Bilderflut aufarbeiten in einem Alltag , der einen eh schon mit unfassbar vielen Bildern und Forderungen überfordert?
Dieses Bild ist qualitativ das schlechteste, das ich produziert habe, da es sich um einen starken Ausschnitt handelt. Ich will damit auch keine Preise gewinnen.
Es ist Angelika gewidmet:
1. Ich hätte nie gedacht, dass ich tatsächlich genau jenes Eisfeld in Island wiederfinde, dessen Abbild du mir, liebe Angelika, vor ein paar Wochen ebenso gewidmet hast, weil ich mir dessen Größe nicht vorstellen konnte. Der Ausschnitt ist ein wenig anders. Der Vergleich mit deinem Bild aber ungemein spannend. Die "Baumkrone" gab es zwei Monate früher noch nicht , wohl aber die Spalte, den "Baumstamm". Siehe F..r.Angela.L. und https://naturfotografen-forum.de/data/upload/1180939/Schneefeldbaum_ganz.jpg
2. Wie keine andere kannst du, Angelika, scheinbar mit deiner eigenen Bilderflut umgehen und widmest dich darüberhinaus auch noch unermüdlich fast allen (so scheint es mir) Bildern, der anderen User! Ein riesiges Dankeschön dafür! Absolut bewundernswert! Wie schaffst du das? Wie schaffst du das, ohne dabei die Lust und die Begeisterung an Bildern zu verlieren?
Ich hoffe mein prinzipieller Exkurs über meine Probleme mit der heutzutage so überstrapazierten Fotografiererei, die ja auch in letzter Zeit hier hinterfragt und mit schockierenden Bildern von Fotografenmassen dokumentiert wurde, hat euch nicht arg gelangweilt. Mich würde interessieren, wie ihr mit diesem Problem so fertig werdet.
liebe Grüße
Angela
Autor: ©
Eingestellt:
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 486.0 kB, 667 x 1000 Pixel.
Technik:
NIKON CORPORATION NIKON D600, 105mm (entsprechend 105mm Kleinbild)
1/320 Sek., f/5.0, ISO 100
Manuell belichtet, Automatischer Weißabgleich
Ansichten: 188 durch Benutzer, 387 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , , ,
GebietIsland
Rubrik
Farben und Formen:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.