Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
~ Rollen ~
© Jan Piecha
~ Rollen ~
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/273/1367225/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/273/1367225/image.jpg
Für mich sind es die schönsten Momente in der Tierfotografie, wenn ich ein besonderes Verhalten einer Art beobachten und es im besten Fall sogar noch fotografieren kann. An diesem Tag war ich vor einigen Steilklippen im Osten Balis unterwegs, wo sich größere Mengen Plankton ansammeln. Die Stelle zieht daher täglich einige Mantas an, die zum Fressen dort hinkommen. Normalerweise schwimmen sie mit weitgeöffnetem Maul unter der Oberfläche entlang und filtern so das Wasser. An Stellen mit besonders hoher Planktondichte kann jedoch in seltenen Fällen noch eine andere Art der Nahrungsaufnahme beobachtet werden. Der Manta schwimmt dabei Loopings auf der Stelle, um von den großen Mengen an Plankton zu profitieren. So muss er keine unnötig langen Strecken schwimmen, sondern nutzt die hohe Konzentration auf kleinstem Raum. Zurück an Land habe ich wieder einige Gespräche mit den Jungs von der Forschungsstation geführt und ihnen meine Fotos gezeigt. Sie waren total begeistert und meinten "Wooow, you've seen them rolling?". Einer von ihnen war seit mehreren Monaten täglich bei den Mantas und konnte das Verhalten bislang noch nicht live beobachten. Für mich war es daher etwas ganz Besonderes, dieses spannende Verhalten zu erleben und auch mit der Kamera festhalten zu können.
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2015-03-11
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 312.9 kB, 1000 x 667 Pixel.
Technik:
Canon EOS 5D Mark III, 21mm
1/640 Sek., f/6.3, ISO 1250
Belichtungsautomatik, Korrektur 0.3, Manueller Weißabgleich
Ansichten: 63 durch Benutzer, 332 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , ,
Rubrik
Unter Wasser:
←→
Serie
Bali:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.