Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Eine kleine Erinnerung an den Winter vor zwei Jahren. Unter der angezuckerten Schneedecke suchte eine kleine Waschbärtruppe nach Eicheln. Beim diesjährigen Schneefall wären die Bären aber wahrscheinich kaum vorangekommen, falls sie sich überhaupt vom Baum getraut hätten. Auch wenn ich den Winter an sich mag, so freue ich mich doch sehr auf die kommenden Waschbär-Touren im Sommer. Beste Grüße!
Mehr hier
Ein Lichtblick in den sonst so dunklen Stunden des Winters. Beste Grüße
Mehr hier
Ein knorriger alter Stamm in mittem von frischen jungen Ästen. Gemeinsam mit Jan habe ich fast einen ganzen Tag lang die grandiose Winterstimmung im "nordhessischen Hochland" genutzt. Schönes Wochenende!
Mehr hier
Einfach nur Gras im Schnee.
Ein wohlbekannter Ausblick im Elbsandstein. Beste Grüße
Mehr hier
Manchmal muss man sich einfach mit tiefhängenden Wolken und Dauergrau zufrieden geben. Wenn aber Stimmung und Umfeld passen, dann kann ich damit gut leben. Beste Grüße
Mehr hier
Finde es immer wieder spannend, was für Formen im Bokeh entstehen, besonders bei Aufnahmen aus dem dunklen Wald in Richtung des hellen Himmels. Beste Grüße
Mehr hier
Ein paar Fotos von der geimeinsamen Norwegen-Tour mit Christian Morawitz habe ich ja schon gezeigt, auch wenn man sie vielleicht nicht direkt mit den nordischen Ländern in Verbindung bringen würde. Auch dieses hier könnte an jedem beliebigen Sandstrand aufgenommen worden sein ... Beste Grüße
Mehr hier
Je kälter und dunkler der Abend ist, desto schwerer fällt es sich fürs Fotografieren zu motivieren. Alleine hätte ich mir bestimmt den ein oder anderen Abend gespart, doch bei gemeinsam geplanten Touren kann man nicht einfach so kneifen. Ähnlich geht es wohl auch den Waschbären, wenn sie im Herbst mit den fallenden Temperaturen auch ihre eigene Aktivität herunterfahren und sich lieber in ihrem Unterschlupf verkriechen. Hier und da sind aber nach wie vor noch vereinzelte Tiere unterwegs und man
Mehr hier
Ein paar Pilze konnte ich dieses Jahr auch noch mitnehmen. Beste Grüße
Mehr hier
Manchmal halten sie auch eine ganze Weile lang still, sodass man auch mit längeren Verschlusszeiten vom Stativ arbeiten kann. Bei dieser Aufnahme hat sich der Kleine zum Ende der Belichtung weiter auf seinen Weg gemacht, wodurch der kleine gelbliche Schweif über dem Salamander entstand. Beste Grüße
Mehr hier
Eigentlich eine Szene aus dem Frühsommer vor ein paar Jahren, aber die Stimmmung passt auch ganz gut zum gegewärtigen Grau. Beste Grüße
Mehr hier
Über weite Teile fließt die Kirnitzsch gemächlich und malerisch vor sich hin. An einigen wenigen Stellen gibt es aber auch kleine Kaskaden, die ein bisschen Dynamik in den Bach bringen. Über ein paar umspülte Steine konnte ich bis kurz vor den kleinen Wasserfall gelangen und eines meiner Lieblingsfotos schießen. Beste Grüße
Mehr hier
Ein weiteres Foto des Feuersalamanders aus meinem Projekt. Dieses Mal tagsüber im späten Frühjahr im Bach. Beste Grüße
Mehr hier
Von einer gemeinsamen Tour mit Jan Piecha
Ein windstiller Moment im schwindenden Licht der blauen Stunde
Es ist jedes Jahr aufs Neue ein Versteckspiel mit den Fliegenragwurzen. Ich war zwar schon öfters vor Ort und weiß ziemlich genau wo sie stehen, doch gehen sie so gut in ihrer Umgebung auf, dass ich ziemlich genau hingucken muss. Sobald ich aber die erste gefunden und damit Größe und Aussehen direkt vor Augen habe geht es zügig voran. Beste Grüße
Mehr hier
In den letzen Wochen war ich wieder öfters untewegs bei den Feuersalamandern und habe mir die ein oder andere Nacht um die Ohren geschlagen. Besonders bei Regen lohnt sich die Suche, da ich an meinem Bach nahezu unzählige Salamander an unterschiedlichsten Stellen finden kann, unter anderem auch auf der nassen Straße am Parkplatz. In Kombination mit der nahegelegenen Laterne ergibt sich ein einzigartiges Funkeln, das seinesgleichen sucht. Beste Grüße
Mehr hier
Die Jungtiere schauen im Moment noch etwas verplant aus ihrer Höhle heraus. Auch beim Klettern wirken sie noch recht unsicher und mir wird etwas mulmig, wenn sie außerhalb der Höhel herumturnen. Es ist dennoch spannend zu beobachten, wie sie untereinander und mit ihrer Mutter interagieren. Beste Grüße
Mehr hier
Feuersalamander und ihre Lebensweise faszinieren mich nach wie vor, denn ihre feste Bindung an Wasser und Dunkelheit bringt interessante fotografische Möglichkeiten mit sich. Gleichzeitig ist es aber auch eine Herausforderung im Dunkeln am Bach zu fotografieren. Irgendwie hat man immer eine Hand zu wenig, wenn man Kamera, Taschenlampe und den eigenen Körper ausbalancieren muss. Einen Regenschirm konnte ich mir an dem Abend zum Glück sparen, sodass ich mich intentsiver dem Blitzen widmen konnte.
Mehr hier
Waschbären werden aktiv, wenn das Licht schwindet und der Fotograf für gewöhnlich den Heimweg antritt. Die ISO klettert von Minute zu Minute und die Belichtungszeiten sind eigentlich schon zu lang und doch machen Jan und ich uns immer wieder auf die Suche nach den maskierten Baumbewohnern. Bei dieser Aufnahme gefällt mir besonders der Dicke Stamm, der praktisch das gesamte Foto mit Rinde ausfüllt. Beste Grüße
Mehr hier
Angefangen hatte der Morgen eher schleppend. Die Nebelsuppe wurde immer dichter und auch zum Vormittag hin war kaum eine Auflockerung zu beobachten. Glücklicherweise bin ich auf dem Heimweg auf ein paar Vögel in Ufernähe aufmerksam geworden. Nachdem der Reiher wegen einiger Hunde das weit gesucht hatte, konzentrierte ich mich zunehmend auf die Kormorane, die in Ufernähe jagten. Anfangs waren auch sie skeptisch, doch nachdem ich mich ruhig am Ufer auf die Lauer gelegt hatte, sahen sie in mir kein
Mehr hier
Eine kleine Spielerei von neulich.
Mehr hier
Ein weiteres Foto aus unserem Projekt. Oben in den Bäumen fühlen sich die Waschbären wohl und sicher. Im Sommer ist es bei dem vielen Laub manchmal wirkich schwer sie überhaupt auszumachen. Noch schwerer ist es sie in einer passenden Lücke zu erwischen. Beste Grüße
Mehr hier
Feuersalamander gelten eher als schlechte Kletterer. Dank ihrer kräftigen Füße schaffen sie es dennoch steile Hänge hoch und runter zu kommen. Spätestens an Überhängen und relativ glatten Steinen ist jedoch Schluss und sie drücken sich in kleine enge Spalten oder Hölen, um nicht so leicht gefunden zu werden. Beste Grüße
Mehr hier
Die Höhle war ganz in der Nähe, doch den Abend verbrachte der Waschbär eingerollt auf der Astgabel. Vielleicht ist der Bär einfach nur vor seinem im Versteck tobenden Nachwuchs geflüchtet ... wer weiß. Schönen Gruß!
Mehr hier
Eine etwas klassischere Ansicht zur blauen Stunde. Ansitze mit Klemmen gegen Verwacklungen stabilisiert. Beste Grüße! Edit: Bemerke gerade einige Tonwertabrisse im Browser ...
Mehr hier
Bläuling zum Sonnenuntergang. Schönen Gruß
Mehr hier
Hallo zusammen! Eine kleine Spielerei von neulich. Die erste Wiese wurde plattgemäht, auf der zweiten war nicht allzuviel an Faltern unterwegs. Daher habe ich mich einfach mit dem Erstbesten beschäftigt, was sonst noch zu finden war. Über die Blüten bin ich beim Neuausrichten der Kamera schließlich auf die dahinterliegenden Stängel gestoßen. Besonders schwer fiel mir die Einodrnung in eine Galerie. Als abstraktes Detail einer Pflanze sehe ich drei Möglichkeiten. Schönen Gruß
Mehr hier
Mancherorts ist die Eder wirklich herrlich ... Beste Grüße
Mehr hier
'War endlich mal wieder bei den Feuersalamandern. Bei dem wenigen Regen der letzten Wochen, habe nicht nur ich mich über das kühle Nass gefreut. Nein, auch die Feuersalamander waren zu dutzenden unterwegs. Oftmals sitzen sie mitten auf dem Weg, sodass man sehr auf seine Schritte achten muss. Aber auch abseites der Wege wurde ich fündig. Schönen Gruß
Mehr hier
Was war das für eine herrliche Begegnung mit der jungen Fähe ... besonders solche putzigen Momente bleiben in Erinnerung. Schönen Gruß
Mehr hier
2. Platz "Wirbellose"-Bild des Monats Juli 2019
Bild der Woche [2019-07-08]
Eine kleine Spielerei ... Beste Grüße
Mehr hier
Es hat mich wirklich erstaunt, wie viel Futter die beiden Eltern für den Nachwuchs herangeschafft haben - zeitweise kamen sie fast im Minutentakt angeflogen. Über mehrere Tage hinweg konnte ich sie beobachten und wir wurden uns immer vertrauter. Schönen Gruß
Mehr hier
5. Platz Tierbild des Monats Juni 2019
Bild des Tages [2019-06-16]
Passend zum Sonnenuntergang erwachen die Waschbären aus ihrem Schlaf. Der erste Blick fällt dann noch ziemlich verschlafen aus der Höhle. Wenn aber der Nachwuchs in der gleichen Höhle etwas Radau macht, dann verflüchtigt sich die Müdigkeit rasch. Schönen Gruß
Mehr hier
Von einer nächtlichen Tour durchs Salamandertal. Schönen Gruß
Mehr hier
Serie mit 8 Bildern
Fotos eines kleinen auffälligen Waldbewohners - dem Feuersalamander (salamandra salamandra).
Mehr hier
Nachdem ich keinen einzigen Falter auf der Wiese ausmachen konnte, habe ich mir das erstbeste Motiv geschnappt, als die Sonne plötzlich und in einem fast schon unnatürlichen rot durch die Wolken brach. Schönen Gruß
Mehr hier
Hallo zusammen, heute zeige ich einen Waldbewohner, der unter den richtigen Bedingungen zu Dutzenden zu finden sein kann, vorausgesetzt man ist am richtigen Ort. Nach einigen trockenen Tage habe ich einen ergiebigen Regenschauer genutzt, um mich auf die Suche nach den kleinen Lurchen zu machen und wurde mehr als fündig. Leider wurde ich auch komplett nass und den Regenschutz für die Kamera musste ich mit Krimskrams aus dem Rucksack improvisieren. Schönen Gruß!
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter