Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Das Ohr des Albino
© Siegfried Dittmann
Das Ohr des Albino
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/339/1696038/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/339/1696038/image.jpg
Warum dieser Pilz, das Judasohr sehr selten auch mal pigmentfreie Sporenträger ausbildet ist noch unbekannt.
In der asiatischen Küche ist er als Mu-Err bekannt und wird schon sehr lange geschätzt und auch kultiviert. Sie sind geschmacksneutral, reich an Eisen, Kalium und Magnesium[3][4] und enthalten Phosphor, Silicium und Vitamin B1.
Zu finden sind sie fast ausschließlich an absterbendem oder totem Holunderholz. Sie wachsen das ganze Jahr, ziehen sich bei Trockenheit zusammen und quellen bei Regen wieder auf.
Obwohl ich sie selbst sammele und hier oben auch recht gut finde, ist es erst das zweite mal, dass ich Weiße sah.
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2020-01-31
Fotografischer Anspruch: Anfänger ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 420.5 kB, 1500 x 1000 Pixel.
Technik:
Brennweite 17.83mm, entsprechend 49mm Kleinbild
10/800 Sekunden, F/3.3, ISO 200
Belichtungsautomatik, automatischer Weißabgleich
DMC-FZ1000
Ansichten: 29 durch Benutzer, 55 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , , , , , ,
Rubrik
Pflanzen und Pilze:
←→