Mein kleines blaues Wunder...
© Thomas Wester
Mein kleines blaues Wunder...
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/341/1709860/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/341/1709860/image.jpg
Ihr kennt ja sicherlich diese Motive in der Naturfotografie, wo die Kamera mehr zu sehen vermag als das eigene Auge. Die Milchstraße oder Nordlichter sind Beispiele dafür, die mit dem bloßen Auge nicht derart intensiv zu erkennen sind wie z.B. bei einer 30 Sekundenbelichtung.

Diese Szene hier war anders: sie war mit dem bloßen Auge genau so zu erkennen wie mit der Kamera. Dieser Effekt trat an einigen wenigen Stellen dieser Flusslandschaft auf, an denen auf der einen Seite des Flusses warmes (aber noch indirektes) Tageslicht auftrat und die gegenüber liegende Seite im "sehr dunklen Schattenbereich" lag. Das gabe es nur an Stellen die tief in einer Art Schlucht lagen.

Es war faszinierend und ich kannte so etwas nicht. Die Wälder leuchteten stellenweise in intensivem Blau - seit diesem Tag habe ich auch nochmal die Faustformel überdacht, dass Flussfotografie nur bei Bewölkung möglich ist ;-)

Ich wünsche euch ein den Umständen entsprechend schönes Wochenende!
Thomas
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2017-01-17
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 525.5 kB, 1200 x 801 Pixel.
Technik:
Brennweite 28mm, entsprechend 28mm Kleinbild
4/10 Sekunden, F/13, ISO 64
Belichtungsautomatik, Korrektur 4/6, automatischer Weißabgleich
NIKON D810
28.0 mm f/1.8
Polfilter
Ansichten: 135 durch Benutzer, 174 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , , , ,
Rubrik
Landschaften:
←→