noch ein Schnepfenvogel... Dunkler Wasserläufer *Tringa erythropus *
© Ralf Kistowski
noch ein Schnepfenvogel... Dunkler Wasserläufer *Tringa erythropus *
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/34/173359/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/34/173359/image.jpg
Aufnahme vom 30.04.2008:

Manchmal wird der Dunkle Wasserläufer mit dem Rotschenkel verwechselt. Bei genauerem Hinsehen fallen die Unterschiede jedoch auf: Dunkle Wasserläufer sind in der Regel etwas größer und schlanker und haben auch längere Beine als die verwandten Rotschenkel. Vor allem im Prachtkleid sind sowohl Männchen als auch Weibchen deutlich dunkler gezeichnet als alle anderen Schnepfenvögel.

Bei der Nahrungssuche gehen Dunkle Wasserläufer in sehr viel tieferes Wasser als Rotschenkel, die sich eigentlich ausschließlich im Flachwasserbereich aufhalten, was Ihnen u.a. durch das relativ hoch angesetzte Nasenloch ermöglicht wird.

Bei uns sind Dunkle Wasserläufer normalerweise nur auf dem Durchzug im April/Mai sowie von August bis Oktober zu beobachten. Den Rest des Jahres verbringen sie in Ihren Brutrevieren weiter nördlich oder in den Überwinterungsgebieten in Afrika und Asien.


VG, Ralf

neue Bilder auf unserer website: http://www.wunderbare-erde.de/neuebilder.php
.
Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 248.0 kB, 980 x 657 Pixel.
Technik:
D2x, 500/4.0 mit TC 1,7, ISO 200, f 7,1, 1/350 sec.
Ansichten: 8 durch Benutzer, 1174 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , , , ,
Rubrik
Vögel:
←→
Serie
Schnepfenvögel:
←→