Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Stasis und Dynamik
© Stefanie Pappon
Stasis und Dynamik
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/357/1789987/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/357/1789987/image.jpg
Fließendes Wasser gegen festen Fels.
Der Strand von Tongaporutu in Neuseeland hat so gut wie keine Steigung. Deshalb entsteht bei Einsetzen der Flut ein Seewasserfluß über den gesamten Strand, der mit hoher Geschwindigkeit immer weiter in die Bucht vordringt und mit jedem Schub von Flutwasser schnell höher steigt.

Man kann dieses Flutgeschehen durchaus mit dem gewaltigen Tidehub der Nordsee vergleichen. Wie hoch die Flut steigen kann, sieht man an dem grünen Algenbewuchs an den hinteren Felsen.
Vor einem Besuch dieses Strandes sollte man sich deshalb genau über die Gezeiten informieren.

Autor: ©
Eingestellt:
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 716.6 kB, 1500 x 999 Pixel.
Technik:
f16, 2 sec, ISO 100, 200 mm
Graufilter
Ansichten: 85 durch Benutzer, 108 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
GebietNeuseeland
Rubrik
Landschaften:
←→
Serie
Neuseeland:
→