Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Schneewittchens Zwergen-Becherlein
© pascale teufel
Schneewittchens Zwergen-Becherlein
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/36/183655/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/36/183655/image.jpg
Heute möchte ich euch mal wieder etwas Kleines zeigen. Frank Marquard hatte uns schon mal ein sehr schönes Bild davon gezeigt Rotfr..chtige Becherflechte EBV, und ich glaube, so eine könnte dies hier auch sein – Frank möge mich verbessern, wenn es nicht so ist.
Ich meine auch, schon kleine Ansätze der Früchte zu erkennen – bin mir aber nicht so ganz sicher, weil sie auf meinem Bild eher braun aussehen. Mit bloßem Auge konnte ich sie nicht mal sehen.

Zur Entstehung dieses Bildes: Ich war insgesamt dreimal an der Stelle, wo es diese Becherflechten gab, und hab mir schier die Zähne daran ausgebissen. Mal abgesehen davon, dass sie natürlich winzig klein sind, waren sie ja in der Regel auch so richtig im Moos verkrochen: die typische Situation, in der mir dann die immer noch große Tiefenschärfe meiner FZ50 alles andere als hilfreich erscheint. Außerdem fand ich sie schwierig zu belichten. (Hab (wieder mal erst) zu Hause festgestellt, dass ich vergessen hatte, die ISO zurück zu stellen :-()

Ich glaube, ich habe so um die 60 Bilder davon gemacht – vielleicht auch mehr. Dieses Bild entstand bei den letzten Sonnenstrahlen - die anderen sehen total anders aus in der Farbgebung, natürlich vor allem viel kühler. Nur dieses einzige Bild ist auf meiner Festplatte geblieben …. und es handelt sich auch hier noch um einen Ausschnitt.

… und dann kam ja erst die Bearbeitung! Nach MEINER rauschte es immer noch …
Charly war auch wieder mal nicht ganz zufrieden damit (eine fast so harte Nuss wie Toph, kann ich euch sagen! :-) ) und hat ihm noch den letzten Schliff gegeben – wieviel dazu nötig war, mag er euch selber sagen! ;-)

LG,
Pascale

Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Beeinflußte Natur ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 241.8 kB, 621 x 800 Pixel.
Technik:
FZ 50 & Sigma Achromat
1/50 sec; f 11,0; ISO 200; - 0,66; 420 mm
(ein paar Fichtennadeln entfernt - deshalb "beeinflusst")
Ansichten: 3 durch Benutzer, 222 durch Gäste, 594 im alten Zähler
Schlagwörter:
Rubrik
Pflanzen und Pilze:
←→
Serie
Pilze:
←