Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Anfang und Ende
© Reinhold Bruder
Anfang und Ende
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/370/1852180/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/370/1852180/image.jpg
Eingestellt:
Aufgenommen: 2009-06-13
RB ©
Eines meiner ersten Naturfoto`s überhaupt, damals mit meiner ersten digitalen Spiegelreflexkamera OLYMPUS E-410 gemacht. Glücklicherweise hatte ich von Anfang an in gute Objektive investiert.

Dieses Bild gehört in meine Serie, weil es Anfang und Ende des dreijährigen Lebenszyklus der Maifliegen Ephemera danica dokumentiert: Abends kann man unzählige tote oder sterbende Weibchen auf dem Wasser finden. Mit letzter Kraft haben sie tausende Eier aus dem Hinterleib gepresst und somit den Nachwuchs gesichert. Sie werden kopflastig und ertrinken schließlich, völlig erschöpft.

Für Fische und Vögel sind sie in diesem Stadium uninteressant, weil nur noch leere Hüllen...

Die Männchen sind bereits kurz nach der Begattung gestorben. Man findet sie, wenn überhaupt, auf Wegen in Gewässernähe.

Wer genau hin schaut, findet bei der mittleren Fliege auch noch die verlassene Exuvie einer zuvor frisch geschlüpften Maifliege.

Sämtliche störende Teilchen und Bläschen auf dem Wasser zu stempeln ließ ich hier lieber gleich sein Bild: Pixelzähler

Liebe Grüße
Reinhold

Technik:
Olympus E-410, OLYMPUS Zuiko 50-200
1/400s, F/7.1, ISO 800, 200mm (etwa 401mm Kleinbild)
Freihand
Bearbeitung Gestempelt
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Größe 548.9 kB 1200 x 800 Pixel.
Ansichten: 47 durch Benutzer89 durch Gäste
Schlagwörter:
Rubrik
Wirbellose:
Serie
Aus dem Leben der Eintagsfliege Ephemera danica: