im Federbett... Kanadagans *Branta canadensis*
© Ralf Kistowski
im Federbett... Kanadagans *Branta canadensis*
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/45/227647/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/45/227647/image.jpg
Aufnahme vom 07.03.2009:

Die Kanadagänse ruhen. Ihren Kopf legen sie - wie die meisten anderen Wasservögel auch - über die Schulter, wobei sie ihren Schnabel ins Gefieder stecken. Vor allem bei Entenvögeln und auch bei vielen Limikolen haben wir beobachtet, dass sie - scheinbar schlafend - immer wieder kurz ihre Augen öffnen. Wir haben daraufhin nachgelesen und es ist tatsächlich so, dass zumindest bei Entenvögeln im Schlaf immer nur eine Gehirnhälfte abschaltet. Die andere bleibt wach und warnt die Vögel bei Gefahr.

VG, Gordana & Ralf
Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 240.8 kB, 980 x 657 Pixel.
Technik:
D2x, 500/4.0, ISO 200, f 7,1, 1/640 sek.
Ansichten: 1 durch Benutzer, 211 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , , , , , , ,
Rubrik
Vögel:
←→
Serie
Wildgänse am Niederrhein...:
→