An der Badestelle tummeln sich noch einige Kampfläufer auf dem Durchzug herum, zum großen Teil schon im Brutkleid. Sie nutzen die Aufmerksamkeit der Regenbrachvogelschwärme ganz offensichtlich, um in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft Ruhephasen einzulegen.
Hier laufen beide aneinander vorbei und man kann sehr schön den doch beachtlichen Größenunterschied erkennen. Leider bewegt sich der Große Brachvogel nicht in der gleichen Schärfeebene, daher ist er etwas unscharf. Die Situation, dass beide Arten auf gleicher Ebene waren, hat es aber während der ganzen Zeit nicht gegeben. Ich denke aber, dass das Bild den Größenunterschied auch so eindrucksvoll zeigt.
Serie mit 11 Bildern
Ungefähr 250 Regenbrachvögel und Große Brachvögel tummelten sich an einer Badestelle, an der ich im Versteck lag.
Mehr hier
scheint dieser Regenbrachvogel zu denken. Gerade einfliegende neue Schwärme brauchen seine ganze Aufmerksamkeit. Insgesamt waren zuletzt bis zu 250 Regenbrachvögel an der Badestelle.
Noch ein Bild aus der Brachvogel-Serie. Es sind teilweise so viele Regenbrachvögel, dass man gar nicht weiß, auf welchen man als nächstes scharf stellen soll. Dazu kommt das beeindruckende laute Rufen. Andere Vögel nehmen das gesellige Treiben gerne zum Anlass, sich "unters Volk" zu mischen, wie hier die Lachmöwe.
Mehr hier
Zweites Bild zu dieser Szene: ein Wassertropfen wird wie eine Perle im Schnabel jongliert, bis sie schließlich mit einem kurzen Ruck herauskatapultiert und dem Tropfen dabei hinterher geguckt wird. Diese Szene habe ich übrigens mehrmals eingefangen - also kein Einzelfall. Vielleicht wenig spektakulär, aber schon bedeutend, wenn man es mehrfach in solch einer Nähe beobachten kann.
Mehr hier
Ob Regenbrachvögel spielen können? Mehrfach habe ich diese Szene beobachtet: ein Wassertropfen wird wie eine Perle im Schnabel jongliert, bis sie schließlich mit einem kurzen Ruck herauskatapultiert und dem Tropfen dabei hinterher geguckt wird. Hier Bild 1 zu der Szene, ich lade sofort das zweite Bild dazu. Diese Szene habe ich übrigens mehrmals eingefangen - also kein Einzelfall. Vielleicht wenig spektakulär, aber schon bedeutend, wenn man es mehrfach in solch einer Nähe beobachten kann.
Mehr hier
Drittes Bild hier aus meiner kleinen Serie der Brachvögel. Die Wassertropfen stammen von abfliegenden Vögeln.
Zweites Bild aus einer Serie, die ich liegend inmitten von ca. 250 Regenbrachvögeln an einer Badestelle machen konnte. Das doch sehr laute Auslösegeräusch der D2x wurde durch beeindruckendes noch lauteres Rufen der Regenbrachvögel übertönt. Wenn man so nahe dran ist, fallen einem dann fast die Ohren ab. Ich kann nur sagen, wenn sich dann noch direkt vor dem Objektiv einige Tiere ausgiebig baden (ohne dass sich dauernd andere Tiere dazwischen schieben), kann man sein Glück kaum fassen. Allerdings
Mehr hier
Nach einer kleinen Pause werde ich jetzt in der nächsten Zeit mehrere Aufnahmen von meinem Lieblingsplatz in einer Serie hochladen. Den Anfang macht diese Brachvogeldame, gewissermaßen als "Einstand". Wegen des kürzeren Schnabels könnte es sich hier um einen Regenbrachvogel handeln. Bin gespannt, wie die Bilder auf Euch wirken. Übrigens hatte ich schon länger den Verdacht, dass die Objektiv-Kombination aus 500er VR und TC 14 II gerne einen "Backfocus" produziert, sowohl bei D
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter