Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Rabenkrähe - Albino
© Thorsten Stegmann
Rabenkrähe - Albino
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/4/23753/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/4/23753/image.jpg
Eingestellt:
TS ©
Dokumentarisches mit der Betonung: 'NATUR'-Foto.

Ich weiss...., an dem Natur-'FOTO' stimmt so ziemlich fast alles nicht, daher auch in diese Kategorie. Beim nächsten Besuch an dieser Voliere werde ich mehr Geduld beweisen und auf einen besseren Moment warten. Vielleicht nicht unbedingt besseres Wetter, bei Sonne wirds bestimmt ganz schön schwierig mit diesem Motiv.

Stellt euch doch einfach den Hintergrund durch eine passende natürliche Kulisse ersetzt vor und mich als Fotografen auf eine Leiter versetzt..... hm, selbst dann wäre es immer noch nicht gut Bild: Trauriges Gesicht

Dennoch möchte ich das Bild zeigen, denn der Anblick einer weißen Rabenkrähe ist sicherlich nicht alltäglich. Der Vogel wurde nicht 'gebleicht', sondern ist ein Albino ohne jedes Pigment, also auch mit roten Augen (was man nicht wirklich erkennt). Er wurde als Jungvogel unter einem Nest gefunden. Vermutlich haben ihn seine Geschwister rausgeschmissen. Seit Handaufzucht lebt er in einer Voliere ohne Gesellschaft seinesgleichen.

Andersartig gefärbte Vögel und gar Albinos haben es bei ihren Artgenossen häufig sehr schwer. Eine weiße unter schwarzen Rabenkrähen erst recht! Ich glaube dieser Vogel ist in einer Voliere ohne Artgenossen daher einzig richtig aufgehoben. Seine Färbung würde ihn nicht nur für Greifvögel zum primären Ziel machen, auch seine Artgenossen sind da (in menschliche Gefühlswelt übertragen) gnadenlos. Sie haben und würden ihn nicht in ihrer Gegenwart dulden und ihn vermutlich 'fertig machen'. Das Sprichwort - eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus - würde für ihn nicht gelten. Warum das so ist, weiss ich nicht. Eine Übertragung in menschliche Moralvorstellungen wäre dabei aber völlig falsch. Man hat auch z.B. bei Lachmöwen beobachtet, dass im Experiment rot eingefärbte Exemplare in der Brutkolonie von den Artgenossen vielleicht nicht mehr als solche erkannt und durch zahlreiche Attacken getötet werden.... Um nicht unschuldige Vögel mit ihrem natürlichen Verhalten ungerechtfertigt durch anthropogene 'Gefühlsduselei' zu verurteilen sei gesagt: ...In diesen zweifelhaften Experimenten ist der Mensch das 'grausame Element' gewesen.....

Ich hab die Hoffung, dass ihr diesen Vogel vielleicht ja ebenso 'spannend' findet wie ich (?) und daher die schlechte Qualität des Fotos verzeiht oder überseht Bild: Lächelndes/zwinkerndes Gesicht

Viele Grüße!

Größe 170.0 kB 900 x 737 Pixel.
Ansichten: 15 durch Benutzer2028 durch Gäste5320 im alten Zähler
Schlagwörter:
Rubrik
Vögel: