Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Der Monarch ist ein Schmetterling, der in den USA und Mexico heimisch ist. Ende der 1990er Jahre wurden durch Stürme Schwärme diese Falter auf die Kanaren und nach Madeira abgetrieben. Seither pflanzen sich die Falter auch auf den Kanaren und Madeira und seit 3 bis 4 Jahren auch auf dem europäischen Festland (Portugal, Spanien) erfolgreich fort (nicht auf Großbritannien, da der Falter dort keine geeigneten Futterpflanzen für die Fortpflanzung findet). Das Foto entstand Mitte März 2016 auf Gran C
Mehr hier
leider nur in der vollen Sonne.Wollte ihn schon lange mal in natürlicher Umgebung sehen, Madeira machte es möglich.Die wenigen Falter und sonstigen Insekten,eine Enttäuschung, findet man nur in der Wärme.Viele Bilder,aber kaum Makro`s.
Mehr hier
...entdeckte ich und konnte ihn auch ein Glück auf der Kamera festhalten, denn er war sehr aktiv. Den Monarchen sah ich zum 1. Mal live auf unserer Fototour in Gran Canaria und war fasziniert von diesem schwebenden Flug. Mit diesem Foto melde ich mich wieder bei Euch ...und hoffe, daß dieses Bild Euch ein wenig zusagt? LG Angela
Mehr hier
Der Monarach aus der Algarve, ich erwähnte ihn bereits beim letzten Celopatra-Falter. Dieser wuderschöne und große Falter war ein besonderes Highlight für mich im Portugal Urlaub im Juli. Hoffe er gefällt euch auch ...
Mehr hier
Da ich diesen schönen Falter bis jetzt in diesem Jahr noch nicht beobachten konnte, greife ich mal wieder ins Archiv. Das Bild entstand im letzten Herbst in einem kleinen Feuchtgebiet nahe des Deltas bei Barcelona. Liebe Grüsse, Marion
Mehr hier
Heute war ich wieder bei den Raupen und habe wieder versucht, sie zufriedenstellend zu fotografieren. Letzte Woche war mir das doch nicht so gelungen, und ich hatte ja bereits ein nicht so gutes Bild hochgeladen, was ich dann aber wieder gelöscht hatte. Diese Aufnahme von heute gefällt mir eigentlich recht gut, weil die Raupe schön bei der Fressaktion zu sehen ist. Also der Kopf ist unten. Wirtspflanzen sind unter anderem Seidenpflanzengewächse und Malvengewächse. Die weiß-schwarz-gelb gemustert
Mehr hier
Mit diesem Bild möchte ich meine kleine Tigerfalterserie mal erst beenden. Dieses Jahr werde ich ihn wohl nicht mehr zu Gesicht bekommen, denn es ist kühl und regnerisch geworden. Ich hatte vor einiger Zeit ein ähnliches, vielleicht perfekteres Bild eingestellt, aber die Durchleuchtung gefällt mir hier noch besser, deshalb wollte ich es auch noch zeigen. Liebe Grüsse, Marion
Mehr hier
Hier ist nochmal eine andere Ansicht des hübschen Tigerfalters. Wenn man sich mit ihm beschäftigt, entdeckt man immer wieder neue Möglichkeiten, ihn sehr verschieden in Szene zu setzen. Er ist einfach zu schön... Liebe Grüsse, Marion
Mehr hier
...sicherlich ZU gross. Das weiss ich. Zu eng im Bild, der HG irgendwie nicht ideal...aber ich mag das Bild sehr, und deshalb lade ich es doch hoch, auch wenn es euch sicherlich zu gewagt ist und mal wieder aus dem üblichen Makroschema herausfällt. Es war ausserdem ein regelrechtes Spiel mit dem Falter. Ich hockte ihm gegenüber und er sass an dem Halm zusammengefaltet, und ab und zu machte er die Flügel auf für Bruchteile von Sekunden. Immer wenn er sie öffnete war ich zu langsam, und schon ware
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter