Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Herbst-Träumerle
© Julia Kauer
Herbst-Träumerle
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/60/302063/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/60/302063/image.jpg
So nannte ich diese junge Ricke.
Die Aufnahme entstand vor zwei Wochen, als sich die Sonne nach langer Zeit mal wieder blicken ließ. Ursprünglich wollte ich einen schwarzen Bock erwischen, doch was ich bekam war eine völlig entspannte Ricke, die die wärmenden Sonnenstrahlen genoss. Zunächst befand sie ziemlich weit weg ca. 50m. Mir gelang es auf allen Vieren durch den Schlamm robbend und der Sonne im Rücken, auf ca. 20m an sie heranzukommen. Sie blieb weiterhin unbekümmert liegen, mit halb geschlossenen Augen. Zuerst hatte ich gedacht, dass es sich vielleicht um ein krankes Stück Rehwild handelte, weil die Lauscher noch nicht mal auf mich gerichtet waren und sie gemütlich weiter döste. Auf einmal bemerkte ich, dass sich der schwarze Bock ganz langsam von hinten näherte und sie wurde aufmerksam. In dem Moment drückte ich ab und so entstand die Aufnahme, die ihr hier seht. Aus dem Augenwinkel konnte ich erkennen, wie der schwarze Bock versuchte mich zu identifizieren. Er windete sich, bis er Wind bekam und absprang. Die Ricke folgte ihm daraufhin und war weg.
Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 306.1 kB, 1000 x 603 Pixel.
Technik:
Kamera: Canon EOS 400D
Objektiv: Canon EF 100-400mm + Canon Extender EF 2x II
Blende: 11
Verschlusszeit: 1/125 sek.
ISO: 400
weiteres: freihand, kein Stativ
Ansichten: 4 durch Benutzer, 201 durch Gäste, 964 im alten Zähler
Schlagwörter:, , , ,
Rubrik
Säugetiere:
←→
Serie
Rehwild (Capreolus capreolus):
←
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.