Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Above and Beyond
© Dr. Christian Klepp
Above and Beyond
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/67/336304/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/67/336304/image.jpg
Eingestellt:
DK ©
Eingehüllt in die farbigen Vorhänge der Polarlichter funkelt der nördliche Sternhimmel über dem Peyto Lake in den kanadischen Rockies. Das diffuse grüne und rote Himmelsleuchten der Aurora Borealis breitet sich in der mondlosen Nacht über den Nordhorizont aus. Ausgelöst wird das Phänomen durch Protonen und Elektronen, die die Sonne mit hoher Geschwindigkeit ausschleudert. Durch das Erdmagnetfeld zu den Polen abgelenkt, kollidieren diese Teilchen mit den Atomen der Atmosphäre in 100 bis 300 km Höhe. Die in der Ionosphäre absorbierte Energie wird als sichtbares Licht wieder ausgesandt. Die grünen und roten Farbtöne entstehen bei der Kollision mit atomarem Sauerstoff. Der Große Wagen steht oberhalb des roten Polarlichts und links davon ist die nördliche Krone sichtbar. Peyto Lake liegt in einem Trogtal am Bow Pass. Der See wird vom Schmelzwasser des Peyto Gletschers gespeist. Der Zufluss trägt Sedimente und Gesteinsmehl in den See. Letzteres sorgt für die berühmte blaugrüne Farbe des See, die sogar nachts zu sehen ist.

---

The starry northern sky, enchanted by colorful curtains of the Northern light, sparkles above Peyto Lake in the Canadian Rockies. The diffuse ethereal glow of the green and pink aurora borealis spread out along the northern and northeastern horizon during the night of the new moon. This phenomenon is caused by particles flung out by the sun at enormous speed. Guided by Earth’s magnetic field towards the poles they collide with atoms in the thin atmosphere at 100 to 300 km height. Within this ionosphere the absorbed energy is emitted as visible light. The green and red colors are emitted when the suns particles collide with atomic oxygen in the atmosphere. Purple colors result from collisions with molecular nitrogen. Ursa Major, the Big Dipper is visible just atop the pink northern light and the Corona Borealis, the northern crown to its left. Peyto Lake is located in the glacial valley below Bow Pass. The lake is fed by meltwater of the Peyto glacier. The stream carries vast amounts of sediments and rock flour into the lake. The latter causes the lakes beautiful and famous bluegreen waters, even visible at night.

Technik:
August 2009
Canon 5D Mk II, L16-35mm, ISO 1600,
6 Min statische und dynamische Aufnahme, Stativ, AstroTrac TT320 digitale Sternnachführung
Fotografischer Anspruch: Professionell ?
Natur: Naturdokument ?
Größe 198.4 kB 1000 x 523 Pixel.
Platzierungen: 4. Platz Landschaftsbild des Monats Februar 2010
Ansichten: 30 durch Benutzer293 durch Gäste1803 im alten Zähler
Schlagwörter:
Rubrik
Astronomie:
Rubrik
Landschaften: