Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Pflanzen im Moor #4
© Norbert Arndt
Pflanzen im Moor #4
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/84/424144/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/84/424144/image.jpg
Die Gewöhnliche Moosbeere(Vaccinium oxycoccos) ist ein immergrüner, fadenförmig niederliegend wachsender Zwergstrauch. Sie gehört zu den Heidelbeergewächsen(Vaccinium). Sie hat einen kriechenden Wuchs, die Triebe werden bis 1m lang. Die Höhe erreicht man gerade 2 - 6cm.
Sie blüht von Mai bis August. Die rosafarbenen, endständigen Blüten sitzen zu ein- bis viert auf bis zu fünf Zentimeter langen Blütenstielen.

Im Mai und Anfang Juni ist die Blüte die einzige Nahrungsquelle für die Hochmoorspezialisten unter den Schmetterlingen, wie das Große Wiesenvögelchen, der Hochmoorbläuling und der Hochmoorperlmutterfalter.
Beim diesjährigen Faltermonitoring im Hochmmor konnte ich dies mehrfach beobachten.

Das Fotografieren dieser winzigen Pflanze gestaltet sich vor Ort sehr schwierig. Liegend auf dem nassen Schwingrasen von Mücken umgeben, jede Bewegung überträgt sich sofort auf die Pflanze.

Lieben Gruß von Norbert

Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Fotografischer Anspruch: Professionell ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 224.2 kB, 998 x 665 Pixel.
Technik:
Canon, 150mm Makro, 1/1600, F3,5, ISO 400, Freihand
Ansichten: 3 durch Benutzer, 308 durch Gäste, 646 im alten Zähler
Schlagwörter:,
Rubrik
Pflanzen und Pilze:
←→
Serie
Moorpflanzen:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.