Logo
Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Schachbrettfalter - Melanargia galathea
© Arik Siegel (geb. Janssen)
Schachbrettfalter - Melanargia galathea
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/88/440596/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/88/440596/image.jpg
Aufgenommen auf einer tollen Tour mit Holger Schweden.

Der Schachbrettfalter wird im deutschsprachigem Raum auch Damenbrett genannt und gehört zur Familie der Augenfalter (Unterfamilie der Edelfalter), nicht zur Familie der Weißlinge was aufgrund der Färbung nahe liegend wäre. Er ist unverwechselbar schwarz-weiß gefleckt wie kein anderer Falter Deutschlands. Da die Flügeloberseite einem Schachbrett ähnelt, erhielt er seinen Namen. Der Schachbrettfalter fliegt in einer Generation von etwa Mitte Juni bis Ende August. Er fliegt gerne violette Blüten wie Skabiose, Teufelsabbiss, Sumpf-Kratzdistel, Dost und Wasserdost an. Die Weibchen lassen ihre Eier über Grasland fliegend ungezielt fallen. Weil die jungen Raupen mehr Energie als die anderer Falter benötigen, da sie nach dem Schlupf ohne Nahrungsaufnahme überwintern, sind die Eier deutlich größer als die anderer Arten. Die Raupen sind nachtaktiv und wechseln im Laufe ihrer Entwicklung die Futterpflanzenarten. Da Schachbrettfalter in Deutschland relativ häufig sind, sind sie nicht gefährdet.

Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 389.7 kB, 750 x 1000 Pixel.
Technik:
FZ50
1/200sek
F3.6
ISO100
33,9mm
Kenko AC Close-Up No.3 (+3 Dioptrin)
Aufnahmedistanz etwa 37cm
Aufnahmeuhrzeit 07:21
Stativaufnahme
fullframe (des Sensors)
Ansichten: 2 durch Benutzer, 108 durch Gäste, 228 im alten Zähler
Rubrik
Wirbellose:
←→