Twilight of the Gods
© Dr. Christian Klepp
Twilight of the Gods
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/90/450880/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/90/450880/image.jpg
Etwa 11% Islands entsprechend einer Fläche von 11.000 km2 sind vergletschert mit 256 Kar- und Alpingletschern sowie 14 Eiskappen von denen 5 ausgedehnte Eisdome sind. Vatnajökull, der Wassergletscher, im Südosten ist größte Eiskappe mit einer Fläche von 8000 km2 und einer Höhe von bis zu 1725 m. Die Eiskappe ist bis zu 900 m tief mit einer mittleren Eismächtigkeit von 400 m. Die Eisscheide liegt im Zentrum am höchsten Punkt und das Eis fließt talwärts radial nach außen, dem unterliegenden Gelände und der Schwerkraft folgend. Scharfgratige Gipfel ragen als sogenannte Nunataks aus dem Eis. Die 20 Auslassgletscher des Vatnajökull erscheinen je nach unterliegendem Gelände als steile Eisfälle oder als gering geneigte Eisloben. Zwischen 500 und 1000 Jahre dauert die Reise des Eises bis zum jeweiligen Gletscherende. Bei 3 bis 15 m Schneefall pro Jahr und der Neigung des Geländes beträgt die Fließgeschwindigkeit des Eises etwa 1 m pro Tag, entsprechend 400 m pro Jahr. Die Eislobe des Breiðamerkurjökull endet im 200 m tiefen Gletschersee des Jökulsárlón, der wegen seiner Verbindung zum Ozean mit Brackwasser gefüllt ist. Die Eisberge im Jökulsárlón sind somit etwa 1000 Jahre alt und enthalten schwarze Ascheschichten zahlreicher Vulkanausbrüche.

Where Geoscience Meets Art

--------

About 11% of Iceland is covered by glaciers corresponding to an area of 11.000 km2 (4247 mi2). This comprises a total of 256 cirque and alpine type glaciers and 14 ice caps of which 5 are extended ice domes. Vatnajökull, meaning water glacier, in the Southeast of Iceland is the largest of these covering an area of 8000 km2 (3089 mi2) at a height up to 1725 m (5659 ft). The glacier ice is up to 900 m (2950 ft) thick with 400 m thickness (1300 ft) on average. The ice divide is located on top of the ice cap with the ice flowing downward and outward following gravity and terrain. Several jagged peaks protrude from the ice as nunataks. Depending on the topography of the underlying terrain the 20 outlet glaciers of Vatnajökull appear either as steep ice falls and or gently sloped ice lobes. It takes 500 to 1000 years for the ice to reach the glacier snout. 3 to 15 m (10 to 50 ft) snowfall per year and the sloped terrain result in an ice drift of the outlet glaciers of about 1 m (3.3 ft) per day or 400 m (1300 ft) per year. This lobe of Breiðamerkurjökull ends in the 200 m (656 ft) deep proglacial and semi-saline tidewater lake Jökulsárlón. Hence the icebergs in Jökulsárlón are approximately 1000 years old and contain black ash layers from various volcanic eruptions.

Where Geoscience Meets Art
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2010-07-18
Natur: Naturdokument ?
Fotografischer Anspruch: Professionell ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 270.7 kB, 1000 x 667 Pixel.
Technik:
Canon 5D MkII, Canon L 16-35 mm, f/16, 0.8 Sek, ASA 50, Stativ


Canon 5D MkII, Canon L 16-35 mm, f/16, 0.8 sec, ISO 50, tripod
Ansichten: 40 durch Benutzer, 324 durch Gäste
Schlagwörter:, , ,
Rubrik
Landschaften:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.