Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Kaiseradler - ND
© Thorsten Stegmann
Kaiseradler - ND
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/10/53375/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/10/53375/image.jpg
--- Artportrait #2 ---

Ein Kaiseradler (Aqulia heliaca) in freier Wildbahn. Es ist ein subadulter Vogel, also praktisch zwischen "Jugend" und Geschlechtsreife. Die Gefiederzeichung zeigt es an.

Der Kaiseradler kommt in Deutschland nicht vor. Er ist eine südöstliche Art, aber er ist selten. Birdlife International führt ihn als "vulnerable" (gefährdet). In seinem gesamten Verbreitungsgebiet (von SE-Europa bis in die Mongolei) gibt es vermutlich nur wenige tausend Paare. Die Brutpaare in Europa (außerhalb Russlands) werden auf 224-318 Paare geschätzt. Ihr Bestand ist "halbwegs" sicher. Das Schicksal der russischen, kasachischen und mongolischen Paare ist sehr ungewiss und keiner weiss genau, wieviele es dort noch gibt. Sie werden auch weiterhin verfolgt.

Die Bestände haben stark abgenommen in den letzten 50-100 Jahren, überwiegend durch direkte Verfolgung und durch Zerstörung der Lebensräume, der Brutgebiete und der Nahrungshabitate.

Einzig in der Solwakei und in Ungarn (dieses Bild) hat man den Rückgang aufhalten können.

Die Hauptbeute des Kaiseradlers, der knapp die Größe und das Gewicht eines Steinadlers hat, ist oft der Ziesel und der Feldhamster. Beides ebenfalls Arten die durch Lebensraum-"Verbrauch" in ihren Beständen zurück gehen.

Nun will ich aber gar nicht mit einem schlechten Bild in "Dokumentarisches" Euch die Laune verderben... ;-)) Sondern Euch den Kaiseradler vorstellen und portraitieren!

Im Bild ist ein freilebender Wildadler aus Ungarn, noch nicht erwachsen - Nachwuchs! - Ein Hoffnungsträger, dass die Art auch langfristig überleben kann.

Aufgrund der seltenen Gelegenheit zum Foto in freier Wildbahn, bin ich mit dem Ergebnis zufrieden, dass es nicht die Ansprüche des Forums erfüllt, ist mir klar ;-)) - Macht ja auch nix!!

Autor: ©
Eingestellt:
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 107.7 kB, 900 x 600 Pixel.
Ansichten: 5 durch Benutzer, 130 durch Gäste, 691 im alten Zähler
Schlagwörter:,
Rubrik
Vögel:
←→
Serie
Artportraits:
←