Hallo zusammen, was hier so romantisch klingt, ist tatsächlich mein allererstes Makro das ich je gemacht habe. Es begann auf Mauritius im Jahr 2005 mit einer kleinen Kompakten Ricooh Caplio R1 V. Eine Kamera die bereits eine Makro-Funktion hatte, und mit der man bis auf ein cm. nah an ein Motiv ran kam, ohne das es unscharf wurde. Auf dem Weg ins Appartement musste ich eine Treppe rauf, auf dessen weiße Brüstung sich diese beiden Fliegen niederließen um sich zu paaren. War eigentlich mehr die Ne
Mehr hier
Das Meer ist hier noch sehr Flach ich stand knietief im Wasser...
Mehr hier
Eine männliche Winkerkrabbe. Zu erkennen an der großen Schere. Die Weiblichen haben nur kleine Scheren. Die Männchen brauchen die große Schere zum winken, entweder um einem anderen Männchen zu signalisieren, dass es möglichst verschwinden soll, oder um sich bei den Weibchen interessant zu machen. Je nachdem, was sie signalisieren, winken sie anders. Außerdem werden die großen Scheren bei Revierkämpfen eingesetzt. Ansonsten ist die große Schere aber nutzlos. Wenn der Boden z.b. nach Essbarem durc
Mehr hier
...wörtlich genommen Sieben Erden, aufgenommen auf Mauritius. Frohe Ostern, Stefan
Mehr hier
Das erste Foto eines Mangrovenreihers im Forum Sehr süße kleine Reiher, die dem Grünreiher ähneln. Es war der erste Reiher bei dem ich das stelzentypische Wippen mit dem Schwanz beobachten konnte. Soweit ich weiß, ist noch nicht geklärt warum Vögel diese Knicksen machen, das dies auch ein Reiher macht, war mir unbekannt... Kein Kunstschuss, aber ich dachte es wäre interessant, da es noch keinen Mangrovenreiher gab...
Mehr hier
Wie bereits geschrieben, sind viele Vögel nach Mauritius eingeschleppt worden. So auch der Rotohrbülbül - ja der heißt wirklich so. Die Familie der Bülbüls kommt vor allem im tropischen Asien vor. Den Rotohrbülbül trifft man oft in den Gärten und Hotelanlagen an, wo er sich von den Brutkrumen etc. ernährt. Normalerweise frisst er Früchte und kleine Insekten. Seine Frisur gleicht die eines Punkers, wir fanden ihn einfach "cool"... Damit gibts im Forum jetzt auch den ersten Bülbül
Mehr hier
8 endemische Vogelarten gibt es im Staat Mauritius. Viele ehemals endemische Arten wurden ausgerottet, darunter der bekannte Dodo (auch Dronte genannt). Dennoch gibt es heute mehr Dodos als damals, leider nur als Prints auf allen möglichen Sachen - Shirts, Tassen, Tüchern etc... Der Mensch hat Mauritius geprägt und verändert, auch was die Vogelwelt betrifft. So gibt es heute auf Mauritius z.B. auch freie Flamingos. Als Geheimtipp für all diejenigen die nicht 16 Stunden in die Camargue fahren wol
Mehr hier
In einem Park fand ich einen gewaltigen chinesischen Banyan-Feigenbaum. Diese bilden sehr seltsame Wurzeln aus, welche sich geradezu anbieten tolle Formen zu fotografieren. Wenn die Sonne günstig steht, kann man dort sehr schön mit Licht und Schatten spielen...
Ein besonderes Erlebnis unseres Mauritius Aufenthaltes war das Erleben der Aldabra Riesenschildkröte, die dort noch wild vorkommt. Die Tiere sind groß, sehr groß; Zudem urtümlich, schwer und behäbig. Es war sehr lustig, diesen Tieren beim Gehen zuzusehen. Besonders beeindruckt haben uns, die mit der Schildkröte verbundenen Daten: 200 Jahre kann sie alt und ein Männchen bis zu 250 Kg schwer und 122cm lang werden. Beim Beobachten der besonders großen Exemplare kam einem unweigerlich die Frage in d
Mehr hier
Durch die vulkanischen Höhen die auf Mauritius vorkommen, regnet es dort in den Bergen auch recht häufig. Die Wolken bleiben an den bis zu 800 Meter hohen Bergen hängen, regnen sich ab und bilden kleine Bäche, Flüsse und Seen. Durch den großen Höhenunterschied ist da natürlich auch mit Wasserfällen zu rechnen. Der höchste ist der Wasserfall von Chamarel, welcher rund 90 Meter in die Tiefe stürzt. Immer wieder fliegen Vögel durch die Talsohle des Wasserfalls, oft flogen dort auch Weißschwanz-Trop
Mehr hier
Wie die ganze Insel, ist ebenfalls die „Farbige Erde“ vulkanischen Ursprungs. Bei diesem kleinen Flecken Erde im Hochland von Mauritius geschah zudem jedoch eine völlige Auswaschung von Basalten. Das warme und feuchte Klima führte dazu, dass alle löslichen Elemente, darunter v.a. Kieselsäure ausgewaschen wurde, sodass nur noch konzentrierte Zusammensetzungen von Eisen und Aluminium zurück blieben. Die Eisenmischungen sorgen für die Anthrazit- und Rottöne, während Aluminium für die Blau-, Violett
Mehr hier
Wir sind zurück aus unseren Flitterwochen. Hier ein erstes Bild, denn auch wenn wir natürlich aufgrund unserer Hochzeit dort waren und nicht zum fotografieren, so war die Kamera bei unseren Ausflügen doch meistens dabei. Ihr dürft gerne raten, was auf dem Bild zu sehen ist und wie groß der Ausschnitt ist.
Mehr hier
Mauritius ist eine Insel voller Gegensätze - wunderschöne ursprüngliche Natur wechselt sich ab mit, sehr stark vom Menschen besiedelten, Städten. Riesige Landwirtschaftsfläche mit Zucker gehen in Urwald in den Bergen über. Von der Küste bis hoch zu den Bergen auf 800 Meter. Von 30 Grad bis 10 Grad - alles auf kleinstem Raum. Einige Eindrücke soll dieses Album verschaffen, viel Spaß!
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter