Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Rette sich wer kann
© Rainer Deible
Rette sich wer kann
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/120/603135/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/120/603135/image.jpg
Eingestellt:
Aufgenommen: 2011-09-24
RD ©
Als ich gestern Morgen leider vergeblich auf der Suche nach Gottesanbeterinnen war, fiel mir auch ein Gespinst vom Ammen-Dornfinger auf. Eine kleine Bewegung ließ mich innehalten. Tatsächlich, die Jungspinnen waren gerade auf dem Weg in die Freiheit(so früh hatte ich damit nicht gerechnet) und verteilten sich zügig in alle Himmelsrichtungen. Beim Versuch, die Jungspinnen auf Speicherkarte zu bannen, fiel mir auf, dass eine der kleinen Spinnen sich bereits über eines der Geschwister hergemacht hatte. Nach dem Freilassen setzt wohl schlagartig die innerartliche Aggressivität ein und sorgt für die schnelle Ausbreitung der Art. Wer nicht schnell genug wegkommt, hat schlechte Karten. Das Spinnenweibchen saß noch im Gespinst, zeigt aber keine Aggressivität. Selbst als ich sie mit einem Grashalm berührte, kam sie kurz heraus, zog sich aber lustlos wieder zurück. Ihre Lebensuhr ist mit dem Freisetzen des Nachwuchses wohl abgelaufen.

Die Qualität ist nicht besonders, bei Wind und der Winzigkeit der jungen Dornfinger habe ich das so in Kauf genommen. Als Dokumentation mag es ausreichen zumal ich noch keine Bilder des Dornfingernachwuchses finden konnte.

Technik:
7D, 150mm
1/80 Sek., f/13.0, ISO-400 Korrektur 0.7
Fotografischer Anspruch: Dokumentarisch ?
Natur: Naturdokument ?
Größe 313.2 kB 600 x 900 Pixel.
Ansichten: 3 durch Benutzer104 durch Gäste286 im alten Zähler
Schlagwörter:
Rubrik
Wirbellose: