Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
~ harte Zeiten ~
© Günther Gailberger
~ harte Zeiten ~
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/121/607191/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/121/607191/image.jpg
Obwohl die derzeitige Wetterlage noch den Eindruck des Sommers vermittelt, wird es schon in den nächsten Tagen (Freitag) tief in Österreichs Täler schneien. Die ersten großen Schneemengen werden es wohl noch nicht werden - aber es ist für mich Anlass genug, schon mal einen Vorgeschmack auf den Winter zu geben:

Das Bild der Haubenmeise entstand an der selben Stelle, wie auch die beiden, bisher gezeigten Aufnahmen ... und zwar von Anfang Dezember des Vorjahres, am ersten Morgen nach sehr reichlichen Schneefällen (mit gut 90 Zentimeter). Der Weg zur Futterstelle war ein "Gewaltakt" und die Temperaturen von -14°C trugen auch zum typisch winterlichen Erlebnis bei. Der Ansitzast wurde bereits Tage vorher an der Futterstelle angebracht, so das auch dieser am Morgen von Schnee bzw. Reif überzogen war. Wie immer bei solchen Aufnahmen - mit aufgebautem Weitwinkelobjektiv, manueller Schärfevoreinstellung und Auslösung per Funkfernauslöser (der Fa. Kaschmer/Deutschland) ist neben guter Vorbereitung auch immer das nötige Glück erforderlich, das die bildwichtigen Bereiche in der Schärfeebene liegen! Als kleiner Trost für jeden, der sich auch an solchen Aufnahmen mit der beschriebenen Technick bereits versucht hat, möchte ich versichern, das nur die allerwenigsten Aufnahmen (wenn überhaupt) brauchbar sind. Meist ist es so, das man nach einigen Auslösungen die Bildergebnisse kontrolliert ... um festzustellen, das die Schärfeebene nicht die richtige war. Danach entsprechend korrigiert, erneut auslöst ... und letztendlich feststellt, das die ursprüngliche Einstellung eigentlich doch wieder die bessere gewesen wäre! Aber was erzähle ich hier - jeder der dies schon mal versucht hat, weis genau wovon ich spreche!

Aber manchmal hat man eben auch Glück und darf sich allein im tiefsten Wald und meterhohen Schnee freuen, als ob man gerade einen Lottogewinn gemacht hätte - nur gut, das man an solchen Tagen und Stellen meist der einzige "dumme" ist;

Schöne Grüße
Günther

Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Beeinflußte Natur ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 224.5 kB, 1500 x 750 Pixel.
Technik:
Nikon Digital, 2,8/25 Zeiss Distagon, Bl. 11, 1/100 Sek., ISO 320, Stativ, Funkfernauslöser bei man. Schärfevoreinstellung, warme Kleidung und Schneeschuhe, Beschnitt ins Pano bei original Bildbreite;
Ansichten: 16 durch Benutzer, 338 durch Gäste, 902 im alten Zähler
Schlagwörter:, , , , ,
Rubrik
Vögel:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.