Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
• swiss canyon •
© Christopher Kuhs
• swiss canyon •
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/128/644285/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/128/644285/image.jpg
Es war mal wieder einer der Abenden, draußen regnete es schon seit Tagen und irgendwann packt man den Globus aus um - zumindest gedanklich - diesem Trist zu entfliehen. In dem Fall war es aber nicht der Globus der in der Ecke stand, sondern Google Earth (Man geht schließlich auch mit der Zeit)

Irgendwann glitt mein Finger - in dem Fall der Cursor - an den Zulauf des Bodensees, dem Vorderrhein und von da aus nach Süden an Liechtenstein vorbei bis es bei Chur Richtung Westen abknickt. Die Landschaft dort sah schon von oben sehr imposant aus. Eine tiefe Schlucht, die den noch jungen Rhein in unzähligen Windungen zu verschlucken versucht. "Da wird es bestimmt schwer sein hin zu kommen", dachte ich mir noch.

Gut zwei Jahre später stand ich in Liechtenstein mit einem guten Freund auf der Skipiste. Es war mittlerweile Februar 2011 und der Schnee in Malbun war in einem beklagenswertem Zustand, so dass die Skiseason schon nach einem Tag gelaufen war. Nach Davos lohnte sich nicht, denn schon am nächsten Tag konnte man sehen, wie die halbe Ostschweiz mit Skier und Snwoboard's auf den Autodächern montiert in höhere Lagen flüchtete. "Du ich kenn' da ne Strecke bei Carrera, die bin ich schon ein paar mal gefahren, hat viele enge Kurven, wird dir gefallen" Sagte da auf einmal jemand. "Carrera? Alles klar", so machten wir uns am nächsten Morgen auf nach Süden - folgten der Autobahn bis sie bei Chur Richtung Westen abknickte...

Nach wenigen Kilometern bergauf bekam ich auch etwas von dem zu sehen, was ich einst mit dem Cursor überflogen hatte. Aber wie erwartet, war eine optimale Sicht nicht möglich.

Die Strecke rund um die Schlucht war auch recht spektakulär - nicht nur von der Landschaft her. Als 'Flachlandtiroler' ist man derartig viele Kurven und enge Passagen nicht gewöhnt und da wird einem auch schon als Beifahrer mulmig zu Mute. Erst recht, wenn auf dieser teils nur vier Meter breiten und teilweise ohne Schutzplanke ausgestatteten Bergstraße einem plötzlich ein LKW entgegenkommt.

Nach diesem Abenteuer machte ich mich am gleichen Abend daran, etwas zu suchen, was einem Aussichtspunkt am ehesten ähnelt.

Am vorletzten Tag ging es noch einmal für einen Tag in die Schlucht. Diesmal aber nicht einfach nur mit dem Auto schnell von A nach B sondern auch zu Fuß. Bei Flims geparkt ging es sich dann ganz leicht runter nach Conn und ehe ich mich versah stand ich auf der Flügel-artigen Plattform - der Canyon mit dieser Aussicht zu meinen Füßen.

So stand ich da, auf rund tausend Metern über normal Null, die Schlucht aus weißem Kaltstein in denen sich das Licht fing unter mir rund vierhundert Meter tief. Die warmen Aufwinde da wehten mir ins Gesicht - es war sommerlich warm. Die Krähen nutzen diese Thermik und ließen sich von den Aufwinden wie Adler hinauf tragen, bevor sich mit tollkühnen Flugmanövern wieder hinunter stürzen von wo aus das pausenlose Donnern des Rheins zu hören war, der nur dann und wann von dem Glacier Express übertönt wurde. Darüber ragten die knapp dreitausend Meter hohen Berggipfel in den Himmel und ließen diese große Schlucht eher klein erscheinen (mich inklusive). Leider reichte mein Weitwinkel nicht aus um die komplette Vertikale mit ein zu fangen und eben so sieht man den verfrüht dahin schmelzenden Winter um diese Jahreszeit.

Gäbe es nicht die zeitliche Begrenzung des Parktickets, ich stünde wahrscheinlich noch immer auf der Plattform...

Ich wünsche viel Spaß mit diesem Panorama und einen guten Rutsch in das nächste Jahr.

Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2011-02-09
Natur: Naturdokument ?
Fotografischer Anspruch: Professionell ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 797.8 kB, 1958 x 800 Pixel.
Technik:
Nikon D200 · 28mm Ai · f8 · s1/45 · ISO 100 · Polfilter

Das Bild besteht aus mehreren (6) Hochformat Aufnahmen, welche als Panorama zusammengesetzt wurden sind und daher auch als "Montage" gekennzeichnet. Ebenso wurden die Lensflares entfernt, da diese wiederholt vorgekommen sind.

Gestempelt: ?
Ansichten: 11 durch Benutzer, 407 durch Gäste, 695 im alten Zähler
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , ,
Rubrik
Landschaften:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.