50 Einträge von 209. Seite 3 von 5.
Musste bei dem Foto sofort an Star Wars - "Krieg der Sterne" denken. Sieht für mich so aus wie ein Abfangjäger Okay meine Fantasie ist Grenzenlos Ist natürlich ein normaler Graureiher.
Mehr hier
Als ich mir Zuhause die Aufnahmen vom Vormittag angeschaut habe, kam mir bei dem Foto sofort der "Fächertanz"
Mehr hier
Die Wasserralle lebt die meiste Zeit versteckt in dichten Schilfgürteln. Man hört sie oft nur durch die lauten, abfallenden „quiik-quiik“ Rufe, die mich an das Quieken eines Ferkels erinnern. Gehört hatte ich den recht scheuen Vogel schon öfter, nun wollte ich ihn auch selbst einmal fotografieren. Einige Tage habe ich jeden Morgen im Schilf versteckt verbracht. Bis ich die Gelegenheit hatte, den erwachsenen Vogel zu fotografieren. Als dann noch das Küken zur Fütterung kam, war meine Freude groß.
Mehr hier
Es ist eine tolle Zeit gewesen, die Haubentaucher über Wochen zu beobachten und zu fotografieren. Das war eins der letzten Aufnahmen, die ich von den Haubentaucher-Familie machen konnte. Es sieht schon recht herbstlich aus und leichter Nebel liegt über dem Wasser.
Mehr hier
Bei dem Wind den mir an dem Morgen hatten, stand die Turmfalkendame Minuten lang am Himmel ohne viel mit den Flügeln zu schlagen
Die kleinen Blässhuhn-Küken sind vor Hässlichkeit schon wieder richtig schön. Es war für mich eine Herausforderung. Die Küken sind immer in Aktion und jagen Mama hinterher, die versucht, die kleinen immer hungrigen Futter zu liefern.
Mehr hier
Hatte der Eisvogel große Klappe oder würgt er ein Gewölle hoch...
Die Turmfalkendame konnte ich ausgiebig fotografieren bevor sie direkt über meinem Kopf flog.
Haubentaucher bei der Nestkontrolle
Was oben rein muss unten raus
Mehr hier
... Ich komme da hoch, auch ohne zu fliegen... Ich war echt überrascht als ich gesehen habe, wie die Turmfalkendame vom Boden aus die Distel hochgeklettert ist. Als sie eine Zeit da verbracht hat, ist sie weggeflogen.
Mehr hier
...des jungen Steinkauz zurück in Richtung Elternhaus. Ein ähnliches Bild hatte ich schon einmal in Hochformat gezeigt. Diese Variante hängt bei mir etwas grösser im Büro auf Leinwand. Gruss Eric
Mehr hier
Nicht jeder Sturzflug auf eine Maus ist auch erfolgreich. Hier blieb die Turmfalkendame noch etwas verdutzt sitzen und ich konnte sie fotografieren.
Heute Morgen bin ich zum fotografieren ins Biotop gefahren. Wollte auch wissen, was die Haubentaucher so machen. Die Lichtverhältnisse waren in den ersten zwei Stunden nicht wirklich gut. Also ISO hoch… und ein paar Fotos gemacht. Nach und nach zeigte sich die Sonne und es ergab sich ein schönes Lichtspiel auf dem Wasser. Unter anderem dieses Licht – Herz. Habe aber nicht nur fotografiert sondern auch einige nette Leute / Fotoverrückte kennen gelernt.
Mehr hier
Die Störche waren wie immer sehr beschäftigt im März....
Der Graufischer geniesst die letzten Sonnenstrahlen am Chobe Fluss in Botswana.
Die Gabelracke sonnt sich auf dem toten Ast in der afrikanischen Abendsonne und lässt sich von den Fotografen überhaupt nicht stören.
Der Schwarzmilan hat sich soeben den Fisch geholt und bringt die Beute in Sicherheit...
Mein erster... Es ist ein tolles Erlebnis gewesen den Eisvogel Wildlife zu beobachten und fotografieren zu können.
Mehr hier
Immer wieder schön, den Eisvogel fotografieren zu dürfen.
Die Dame ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und zerlegt genüsslich die Maus. Ich kam bis auf 10 Meter heran und konnte ein paar Fotos Freihand machen.
Der Seeadler wurde hier ja schon oft gezeigt. Trotzdem ist er immer wieder sehr imposant......
Jedermann und Jedefrau kennt die Flamingos vom Zoo. Doch diese imposanten Vögel in freier Natur und noch im Flug zu beobachten ist einfach nur phantastisch!
Der süsse Distelfink ist in den letzten Tagen zum allererten Mal bei mir an der Futterstelle aufgetaucht.
Diesen Eisvogel habe ich noch im Archiv gefunden. Ich hoffe, bald wieder mehr beim Eisvogel zu sein......
Die schöne Kohlmeise konnte ich am letzten Sonntag im der herrlichen Morgensonne ablichten....
Wunderbar nutzte der Buntspecht den Ast und war nach wenigen Sekunden wieder verschwunden.....
Wenn es im Winter um was essbareres geht kennen die Mäusebussarde keine Freunde! Dieses Bild entstand während eine zweitägigen Ansitz in diesem Winter bei den Mäusebussarden. Für mich erst einmal ein Traumbild, auch wenn ich jetzt ein klein wenig hinterhertrauere nicht noch eine Blende abgeblendet zu haben... Viele Grüße Markus
Mehr hier
Trotz heftigem Wind, die Frisur sitzt. Die Turmfalkendame wackelte da oben schon heftig rum.
Mehr hier
Heute Morgen im NSG Rheinaue bei den Turmfalken. Leider war das Wetter zu der Zeit recht trüb und die Dame saß auch noch auf einen Rohr. Da habe ich mir kurze Hand vorgenommen, mal so nah wie möglich heranzukommen. Habe es bis auf die Nahbereichsgrenze geschafft. 2,90 Meter
Am Sonntagnachmittag bin ich noch mal los ins NSG und erblickte prompt die Turmfalkendame in einen Distelstrauch herum balancieren. Sie wippte im Wind Hin und Her und ich versuchte es mit der Kamera auszugleichen.
Mehr hier
Wir hatten bis jetzt nur zwei Tage Schnee und an einem konnte ich die Turmfalkendame fotografieren. Hier ist sie gerade runter um eine Maus zu fangen, doch die Maus war wohl schneller. Irgendwie sieht die Falkendame etwas verdutzt aus. Ungefähr zehn Minuten später war sie erfolgreich und auch das konnte ich mit ein paar Aufnahmen festhalten. Selbst Flugaufnahmen sind mir geglückt. Ist schon eine Seltenheit, ein Turmfalke im Schnee am Niederrhein
Mehr hier
Eins meiner ersten Aufnahmen aus 2018. Am 01.01.2018 hat es mich nach draußen gezogen und ich wollte auch wissen, ob es den Turmfalken gut geht. Angekommen im NSG habe ich sehr schnell am Himmel einen Turmfalken erblickt. Da es sehr windig war, ist die Dame recht tief geflogen und ich konnte ein paar formatfüllende Aufnahmen machen.
Wünsche allen ein frohes neues Jahr
Graureiher (Ardea cinerea) frisst Wanderratte (Rattus norvegicus) Üblicherweise flüchtet der Graureiher bei uns am Bach, wenn ich in den Garten komme. Dieses Mal war aber wohl seine Beute zu schwer um zu starten. (Das 1. Foto, wo man die schätzungsweise 350 gr schwere Wanderratte in voller Größe sieht, hatte ich kürzlich hier gepostet) Deshalb flüchtete er nur ein paar Schritte bachaufwärts, wobei ihm die Ratte aus dem Schnabel rutschte und er pfeilschnell nachfassen musste. Daraufhin zog er es
Mehr hier
Graureiher (Ardea cinerea) frisst Wanderratte (Rattus norvegicus): Es vergingen keine 3 Minuten, bis die Ratte vollständig verschluckt war!
Wisch und weg... ... die Turmfalkendame schoss auf einmal an mir vorbei. Damit hatte ich nicht gerechnet und meine Kamera stand noch auf Einzelaufnahme 😁
Mehr hier
Gestern gegen Mittag hatte es aufgehört zu schneien. Also spontan die Kamera gepackt und nach Walsum ins NSG gefahren. Als ich dort angekommen bin, habe ich die Turmfalkendame am Himmel „Im unverkennbaren Rüttelflug“ stehen sehen. Geschützt, von ein paar Sträuchern konnte ich mich nähern und gelang fast senkrecht unter die Falkendame.
Freue mich immer wenn ich einen Turmfalken fotografieren kann, vor allem, wenn ich so nah Wildlife ran komme. Hier hat die Dame mir den gefallen getan, sich in meiner Richtung zu positionieren, so dass ich sie frontal fotografieren konnte.
Mehr hier
Bruchwasserläufer (Tringa glareola),im flachen Wasser sucht er nach Nahrung.
ein Bild vom Mai letzten Jahres. Hier fehlte nur noch die Eingangsröhre die das Paar grade baute. Leider führte die Donau später Hochwasser und ich hatte keine Chance mehr das Nest zu kontrollieren. Bei meiner diesjährigen Kontrolle konnte ich an gleicher Stelle nun wieder ein Nest (mittlerweile das ditte Jahr in Folge) feststellen. Mal gucken ob mir das Wasser dieses Jahr wohl gesonnen ist. Ich freue mich jedenfalls diese kleinen Baumeister wieder gefunden zu haben.
ca. 1h vor Sonnenaufgang schaute ich aus dem Fenster und sah nur dicke Suppe. Trotzdem entschied ich mich loszufahren um einfach nur die Ruhe am Morgen zu genießen und vllt. ein paar Neuankömmlinge ausmachen zu können. Es war ein wunderbarer Morgen mit vielen schönen Begegnungen. Vollends entschädigt für das frühe Aufstehen hat mich ein Kranichpaar, dass im dichtesten Morgennebel direkt in Richtung Sonne marschierte und mir auf kurze Distanz dieses Foto ermöglichte.
Die Wasseramsel steht schon lange auf meiner "Most wanted" Liste. Ich konnte letzte Woche Abends in der Dämmerung beobachten, wie sie immer diesen Baumstumpf anflog. Das Licht war schon zu grenzwertig, und für mich war sofort klar, es am nächsten Morgen probieren zu müssen! Um 5h klingelte am nächsten Morgen der Wecker, wollte ich doch schon vor Sonnenaufgang vor Ort sein, um bloß nichts zu verpassen. In der Morgendämmerung bezog ich meinen Ansitz für die nächsten Stunden. Es dauerte n
Mehr hier
Ich mag die Sommerabende. Es ist ein tolles Gefühl "hinten 'raus" noch etwas Luft zu haben. Die Kinder sind versorgt, die Arbeit (größtenteils) erledigt und dann kann man sich dem Hobby widmen. Die Zwergdommel kommt mir da gerade recht. Jedermanns Sache ist der ABM meiner Fotos sicher nicht, doch glaube ich nicht, dass das Bild (hier) besser würde, wäre der Vogel kleiner drauf. Zudem ist es eigentlich meine Leidenschaft seit meiner Kindheit, mich dem Vogel möglichst nah anzunähern. Ist
Mehr hier
Serie mit 6 Bildern
Hallo, hier wollte ich euch (nach und nach) ein paar Eindrücke meiner allerersten Fotoreise in die USA zeigen. Ganz alleine eine Woche Florida.
Mehr hier
So wo war ich die letzten Tage fotografisch unterwegs?! Dieses Bild wird es schon verraten Ich war 3 Tage unterwegs, und wollte unbedingt ein Bild mit besonderer Lichtstimmung von der Sumpfohreule bekommen. Am 2 Tag gelang mir dies, als die Eule kurz vor Sonnenuntergang nicht unweit vom Weg landete. Der Vordergrund lag bereits im Schatten, während der Hintergrund noch durch die Abendsonne erleuchtet wurde. Habe bewusst auf den 2x TK verzichtet und einen kleinen Abbildungsmaßstab gewählt, um mehr
Mehr hier
Dieses Bild ist schon fast dem Zufall geschuldet, mir fehlte halt noch ein schönes Schaubild im Portfolio. Als ich am See entlang schlenderte, fiel mir dieser Schwan im diffusen Schatten der Bäume auf, während der Hintergrund schon von der Morgensonne erleuchtet war. Sofort war mir klar, dass dies eigentlich eine schöne Lichtstimmung ergeben müsste... Ich habe bei dem Bild bewusst die Umgebung mit eingezogen, und keinen großen Abbildungsmaßstab gewählt, ich hoffe das gefällt so?! Viele Grüße Mar
Mehr hier
Das gezeigte Bild entstand während meines Makroshootings, als mich plötzlich ein riesen Gezwitscher und Gezeter aufhorchen ließ. Ein ganzer Schwarm Distelfinken hatte sich in einem Baum niedergelassen. Zu weit weg um einen einzelnen Vogel zu fotografieren, und insbesondere würde der graue Himmel eh keinen schönen Hintergrund im Bild ergeben. Also muss eine andere Bildidee her, um den Moment festzuhalten... Belichtung um 3 Blenden nach oben gedreht, und nur noch die passende Bildkomposition finde
Mehr hier
Was soll ich dazu viel schreiben :). Ein Bild des Schwarzkehlchen in seinem Habitat. Fotografiert Ende Mai diesen Jahres.
Es ist nur ein Haubentaucher, aber das goldene Abendlicht ist, wie ich finde, eine schöne Einstimmung auf den hoffentlich kommenden Goldenen Herbst :)
50 Einträge von 209. Seite 3 von 5.

Verwandte Schlüsselwörter