Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 563. Seite 10 von 12.
2. Platz Vogelbild des Monats Januar 2012
Bild des Tages [2012-01-11]
diese drei Stelzenläufer konnte ich nur bei diesem Bild in die Schärfeebene legen. Zu 100% sind sie nicht freigestellt aber ich denke, das Bild ist trotzdem zeigenswert und hoffe das es euch gefällt. Enstanden im Sommer 2011 Ort: Camargue
Mehr hier
Soo, vorletztes Bild für dieses Jahr! Bei meinem letzten Fotoausflug für dieses Jahr habe ich nochmal zwei sehr schöne Bilder machen können. Dieser junge Haubentaucher tauchte ganz in meiner Nähe auf nach seinem Tauchgang und schwamm ein paar Meter auf mich zu, bevor er wieder abtauchte zu seinem nächsten Beutezug. Glück und Beobachtung gepaart mit Spekulation, wo er auftauchen könnte, hat mir dieses Bild beschert und ich habe mir gedacht, daß ich Euch zu Weihnachten mit diesem Ergebnis "be
Mehr hier
da saß ich nun an meinem Ansitz um den Kleiber zu fotografieren...nebenbei tummelten sich noch jede Menge Feldsperlinge Kohl und Blaumeisen an dieser Stelle. Als ich die Kamera wieder einmal absetzte um das wilde Treiben zu beobachten bemerkte ich einen Schatten im rechten Augenwinkel. Plötzlich stürtzte sich dieser Vogel mitten in die "tobende" Vogelschaar. Vergeblich allerdings. Daraufhin setzte er sich auf einem Holunderast auf welchem ich ihn wunderbar ablichten konnte. in der Nach
Mehr hier
Hallo, im letzten Jahr konnte ich mehrmals einen jungen Habichtsterzel, dicht neben meiner Fütterung, die Ringeltauben jagen sehen. Es waren aber immer nur wenige Sekunden, in denen er (wenn überhaupt) zu sehen war. Irgendwann hatte er sich dann auch mal hinter mein Tarnzelt abgestellt. Ich habe in Zeitlupe alles abgebaut und hinten aus dem Tarnzelt heraus wieder aufgebaut. Bei jeder Bewegung befürchtete ich er würde abstreichen, doch er blieb noch für ein paar Bilder sitzen. Gruß Daniel
Mehr hier
Die Eisvögel beginnen sich nun langsam von den großen Flüssen (wie Elbe und Mulde) zurück zu ziehen. Man sieht sie jetzt eher an kleine Nebenarmen und angrenzende Fließgräben.
Junge Elster bekommt den Hals nicht voll
Mehr hier
Nur etwas für den kleinen Hunger Zwischendurch Guten Wochenstart! Thomas
Mehr hier
... besorgt sich dieser junge Eisvogel durch kräftige Fisch- Happen.
Diesen jungen Nachtreiher konnte ich von einer grösseren Distanz beobachten, wie er sich am Ufer entlang bewegte und nach Beute suchte. Ich setzte mich einige 100 Meter davon an das Ufer und wartete dann, bis der "Spaziergänger" auf mich zu lief und gemütlich an mir vorbei schlenderte. Obwohl der Reiher eigentlich keine Deckung hatte, war er perfekt getarnt. Solange er sich nicht be- wegte, war er praktisch nicht aus zu machen. Trittsicher schlich er durch die grossen Steine und pickte
Mehr hier
Die Altvögel hatten kaum Zeit zum Verschnaufen. Kaum hatte ein Junges den Fisch verschlungen, wurden die Eltern genötigt weiter zu jagen. Fast 4 Stunden hatte ich heute das Vergnügen dem Schauspiel beizuwohnen, ein schönes Naturerlebnis. Gruß Jürgen
Mehr hier
Mit was für einer hohen Trefferquote der junge Eisvogel schon seine Beute fängt, ist erstaunlich! Von zehn Sturzflügen sind neun mit Beute belohnt! Wie schnell sie das perfekte Jagen erlernen, beeindruckt mich immer wieder!
... vermisse ich nun schon teilweise an den Ufern der Elbe. Das letzte Grün ist mit dem gerade beendeten Hochwasser davon gespült worden. Den jungen Eisvögeln hat es nicht geschadet, angrenzende Seen sind wieder randvoll!
...ist nun im Spätsommer leider schon durch! Deshalb noch schnell eine junge Lachmöwe aus dem Sommerurlaub.
Die jungen Dohlen fordern noch immer Nahrung bei den Altvögeln ab obwohl sie doch schon recht ausgewachsen aussehen!
Er hat geduldig gewartet, bis ich die Cam aus dem Haus geholt hatte. lies zwei Bilder zu und war wieder weg.
Mache mich in letzter Zeit hier ziemlich rar, aber aktuell geht die Familie vor, denn seit Montag bin ich erneut Vater eines Sohnes geworden. Aktuell führe ich mit meinem ersten Sohn eine Männer-WG und hoffe, dass in den nächsten Tagen der Zuwachs samt meiner Frau aus dem Krankenhaus kommt. Beide sind wohlauf wie auch dieser junge Haubentaucher. Das Bild ist schon etwas älter, ein anderes mit einem Jungtier habe ich gerade nicht gefunden.
Mehr hier
Dieses Bild ist das Ergebnis jahrelanger Mühe.... Seit Jahren träume ich von so einem Bild. Die Schwarzspechte leben eigentlich quasi bei mir hinter dem Haus im Wald. Dennoch habe ich drei Jahre gebraucht, um eine Bruthöhle ausfindig zu machen. Als ich sie in diesem Frühjahr gefunden habe und über die Brutsaison beobachtet habe, war ich sehr glücklich. Es erforderte einigen Aufwand und Mut, die Aufzucht der Jungvögel auf Augenhöhe zu Fotografieren -immerhin war die Höhle auf etwa 16 m Höhe.... I
Mehr hier
.. kommt nun das Jungtier. Die Eltern sind schon mit der 2 Brut beschäftigt aber die Jungen aus der 1 Brut betteln immer noch nach Futter und ab uns zu bekommen sie dann auch noch was. Hoffe es gefällt. LG Nicklas
Mehr hier
war diese junge Elster mit ihren 4 Geschwistern. Den Fisch, den ich ausgelegt hatte war eigentlich für die Rot und Schwarzmilane gedacht, aber die hatten heute keinen Appetit die Elstern dagegen schon. Hoffe es gefällt etwas. LG Nicklas
Mit diesem frisch ausgeflogenen Wendehals melde ich mich mal endlich wieder zurück hier im Forum! Dank Oli Richter und seinen netten Worten (und Kevin, der mich ebenfalls schon mal auf meine Abwesenheit angesprochen hatte...) will ich jetzt endlich wieder mehr hier vertreten sein. Ich freu mich drauf!
Mehr hier
sind auch diese beiden Turmfalken. Hoffe sie gefallen. LG Nicklas
Mehr hier
ist der Turmfalke den ich euch heute zeigen möchte. Das Bild entstand heute Nachmittag, die jungen Turmfalken, insgesamt 5 müssen erst die letzten Tage ausgeflogen sein, es war ein schönes Erlebnis sie so zu beobachten. Der hier gezeigte, flog direkt neben mich in einen Obstbaum. Hoff es gefällt etwas. LG Nicklas
Mehr hier
Serie mit 5 Bildern
Kraniche am Nest.
Während ich in der letzten gezeigten Aufnahme Spannung durch gezielte Unschärfe auf dem Nest erzeugen wollte, hier mal eine klassische Variante. Aufmerksam beobachten die Altvögel die Umgebung. Mit ihrem ausgezeichneten Sehvermögen stellten sie auch für mich eine Art Wächter dar. Denn viele Geräusche um einen herum kann man nur schwer deuten und viel Laub auf dem Boden sorgt für unverhältnismäßig laute Geräusche, selbst wenn nur Singvögel in diesem nach Futter suchen. Mit dem Bild verabschiede i
Mehr hier
Einige von euch wissen ja, das wissenschaftliche Aspekte für mich immer sehr reizvoll waren. Wann immer ich die Möglichkeit habe, die Fotografie mit der Wissenschaft zu verbinden, mache ich das auch sehr gerne. Im Falle meiner Beobachtungen der Wiedehopfe hatte ich im heurigen Jahr die Gelegenheit, nicht nur ein paar brauchbare Aufnahmen zu bekommen, sondern auch interessantes Verhalten zu beobachten und einiges wissenswerte über diese Tiere zu erfahren. Bereits seit 6 Jahren beschäftige ich mic
Mehr hier
Wie auch letztes Jahr, hatte ich dieses Jahr die Möglichkeit ein Pärchen Flussregenpfeifer bei der Brut und dem Schlupf der Jungen zu begleiten. Es war ein unbeschreibbares Gefühl, die kleinen Fluppis beim Schlupf zu beobachten, nachdem ich über mich über einen Monat intensiv mit diesen Vögeln auseinander gesetzt habe und auf diesen Augenblick hingearbeitet habe. Auf dem Foto ist der erste Fluppi geschlüpft und noch keine 5 Minuten alt. Nach und nach machten es ihm seine Geschwister gleich und c
Mehr hier
..sind schon eine lange Zeit und dieser junge Kranich war eine der ersten Aufnahmen die ich mit einer digitalen Kamera machen konnte.Eigentlich wollte ich im Frühjahr 2001 nur mal testen, ob die neue Technik auch für die Naturfotografie zu gebrauchen ist. Ich ging also mit einer OLYMPUS C3000 bewaffnet ins Moor, um dort Wollgras,Sonnentau u.ä. zu fotografieren.Die Kamera war für die damalige Zeit zwar schon recht gut ausgestattet: 3,3 Mio.Pixel,3-fach Zoom, 32 bis 96 mm,1/800 s bis 16 s (manuell
Mehr hier
Ab der vierten Lebenswoche sind die Jungvögel schon recht agil und klettern in der Nähe des Nestes in den Ästen umher. Dabei kann man auch mal Glück haben, und sie aus relativer Nähe beobachten.
Auch in diesem Jahr konnte ich an Unserem Bach die Kinderstube der Gebirgsstelzen miterleben. Immer wieder ein Schauspiel die Fütterung der flüggen Jungvögel zu beobachten. Foto-mäßig eine Herausforderung diese unruhigen, ständig mit dem Schwanz wippenden Gesellen einzufangen, hinzu kommen die schlechten Lichtverhälltnisse, da der Bach von beiden Seiten üppig zugewachsen ist. Hoff das Bild findet gefallen, LG Norman
Mehr hier
Das Jahr 2011 war bei uns ein schlechtes Jahr für den Waldkauz. Es wurde praktisch nicht gebrütet. Die wenigen Gelege in diesem Jahr hatten bloss zwei Eier. Erfreulich war, dass die Schlüpfrate 100% ausfiel und alle Jungen das Ästlingsalter erreicht hatten. Vor wenigen Tagen haben die letzten Waldkäuze die Bruthöhle verlassen und sitzen nun auf den um- liegenden Bäumen herum. Dieser Jungvogel hat einen umgekippten Baumstamm erreicht als Ruheplatz. Weiter unten sass noch das kleinere Geschwister.
Mehr hier
Frau Stelzenläufer mit einem Küken von insgesamt 4. Hier in der Camargue brüten die Stelzenläufer sehr oft in den Reisfeldern oder auf anderen Stellen ohne Bewuchs. Man muss gar nicht lange suchen und findet sie sehr häufig. Die Nester sind ohne jegliches Nistmaterial einfach kleine Vertiefungen in der Erde. Aufgenommen habe ich dieses Bild von meinem Tarnversteck.
Mehr hier
Ich glaube zwar nicht, dass der Winter sich komplett verabschiedet hat aber trotzdem verabschiede ich ihn mit diesem Foto für mindestens eine Woche und begrüße all die schönen Frühblüher! :) LG Hermann
Mehr hier
Mal ein etwas anderer Kleiber , ein Kleiber Baby vom Juni diesen Jahres, einen schönen Rest Sonntag wünsche ich noch.
Mehr hier
Dieser junge Nachtreiher hat sich am Ufer auf Nahrungssuche gemacht. Mit dem Jugendkleid war er perfekt getarnt zwischen den Steinen. Beinahe hätte ich ihn selbst übersehen. Durch seinen langsamen Gang, übersah ihn selbst ein frei herumlaufender Hund! Die Aufnahme entstand am Beagle-Kanal (Ushuaia) in Argentinien im Frühling 2010
Mehr hier
Die jungen Lachmöwen sind zwar Nestflüchter, laufen aber in der ersten Zeit mit anderen in der Nähe des Nestes herum. Zur Fütterung jedoch, sind sie alle schnell wieder zur Stelle.
Eigentlich wollte ich Bläulinge fotografieren als mir dieser Stiglitz jun. auffiel. Er flog unbeeindruckt von meiner Anwesenheit und geringen Distanz immer wieder Disteln und Nachtkerzen an, flatterte wild hin und her... na, dachte ich, Zeit für Deine bewährte Kombi 2,8 300er + 2,0 Ext. . So ein Zutrauen muß mit einem Bild belohnt werden, oder? Ich weiß, einigen von Euch wird der HG zu unruhig sein und das Licht (Schatten) nicht gefallen. Mir gefällt es wegen der schönen klaren morgendlichen Far
Mehr hier
Ich hatte sie schon die ganze Saison gehört, wusste sie zuerst nicht so recht zuzuordnen, hatte noch nie die Ehre einen Schreiadler zu hören, geschweige denn, zu sehen. Gestern war es dann endlich soweit. Der junge Schreiadler saß auf einer der hohen Kiefern und – machte seinem Namen alle Ehre. Aus den vorgelagerten Wiesen gab es auch Antwortrufe. Für ein paar Dokubilder hat es gereicht. Hier im Forum sind nicht viele Schreiadler zu sehen. Deshalb heute mal ein Bild Schreiadler – wildlife, born
Mehr hier
Seit langen mal wieder in Bild von mir. Von diesem Bild hatte ich schon lange geträumt. Dieses Jahr hat es dann geklappt Ohrentaucher mit Jungen zu beobachten und zu fotografieren. Wie üblich bei Taucher verfüttern die Eltern Federn an die Jungen. Die Federn umhüllen im Magen unverdauliches damit es zu keinen Verletzungen kommt.
Mehr hier
Das kommt davon, wenn man den ganzen Tag Bienenstich Zum Fr..hst..ck gibt es Bienenstich isst. Irgendwann wird einem schlecht... Im Ernst: Es war eine Freude, die beiden jungen Neuntöter zu beobachten, wie sie sich durchs Leben schlagen, Wespen fressen und die unverdaulichen Reste (Speiballen) wieder ausWÜRGEN. Viele Grüße Oli
Mehr hier
7. Platz Vogelbild des Monats August 2010
Bild des Tages [2010-08-05]
sammeln sich die Jungvögel der Eisvögel als kleine Gruppe in der dunkelsten Ecke des Sees! Es ist doch schön zu sehen, das zwei Bruten erfolgreich aufgezogen werden konnten! Das ist nun die erste Aufnahme aus dem "Kindergarten" und die Bedingungen sind an dieser Stelle alles Andere als Fotografen-freundlich! Sie wissen schon sich unter Büschen und Bäumen zu verstecken! Nur ihr Pfiff verrät sie immer wieder!
Mehr hier
Eigentlich sieht er nach „nischt“ aus, doch er hat das ganze Potential ein „Großer Star“ zu werden. Eine Aufnahme von gestern (29.06.2010) im Abendlicht. Übrigens ist er einer aus einem größeren Trupp von mehreren 100 Vögeln. Die Obst- und Weinbauern in unserer Gegend (Saale-Unstrut) werden sicher „begeistert“ sein, wenn er in ihre Plantagen einfällt. BGE
Mehr hier
Heute morgen zog es mich seit einiger Zeit mal wieder zu den Eisis. Da lange Zeit keine in Dortmund gemeldet wurden, erweckte eine Meldung von gleich 2 Eisvögeln direkt in der Nähe von mir meine Aufmerksamkeit. Als ich dann vor Ort war, musste ich jedoch geschlagene drei Stunden warten um ihn zu hören und eine weitere um ihn zu Gesicht zu bekommen. Das warten hatte sich dann aber gelohnt. Nicht nur die Sonne lächelte bei dem Anblick des jungen Nachwuchssingers. ;) Dieser Jungvogel macht mir Mut,
Mehr hier
Die Küken werden von den Altschwänen immer wieder gut behütet
Eine Begegnung aus dem Sommer 09. Plötzlich fiepte es aus allen Richtungen und der Altkauz kam mit Maus angeflogen und übergab sie an einen Jungvogel, der direkt vor mir saß. Für die Beuteübergabe war ich zu langsam, der Jungvogel erlaubte aber einige Schuss. Leider war kein einheitlich dunkler Hintergrund machbar. Bin trotzdem zufrieden. Schön war´s.
Dieser junge Sandregenpfeifer konnte ich bei Ebbe an der Küste von Island fotografieren. Trotz dem Spätsommer waren bei den Regenpfeifer immer noch ein starkes Reviergehabe zu beobachten.
Mehr hier
erscheint auf Grund der Größe der Vögel als recht merkwürdig! Doch wie bei anderen Vögeln auch, versucht der Jungvogel immer noch seinen Anteil am Futter abzubekommen!
Ein Bild aus diesem Frühling. Die Zaunkönige brüteten bei uns in der Nähe und ich beobachtete das Nest eigentlich jeden Tag. Eines Tages sah ich wie eine Katze immer am Brutplatz rumschlich. Da ich Böses ahnte, schaute ich nach und sah wie sich die Katze an den kleinen Königen vergreifen wollte. Sicher ist das auch Natur, aber es muss ja nicht sein Die Katze wurde also verjagt und ich bewachte und fotografierte die kleinen Zaunkönige. Dieser Zk war wohl ein wenig schwach, denn er war nicht in d
Mehr hier
aus den auto, mit bohnensck u. kabelauslöser, am frühen morgen.
50 Einträge von 563. Seite 10 von 12.

Verwandte Schlüsselwörter