Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Als einer, der dicht an der Straße gebrütet hat, aufflog, wollten wir natürlich mal das Gelege sehen. Habe in einem alten Heft mal gelesen, dass um 1900 tausende Eier auf Berliner Wochenmärkten verkauft wurden. Heute sind sie fast verschwunden. Am Neusiedler See haben wir vor 5 Jahren noch recht viele gesehen, hoffentlich brüten sie dann auf geschützten Flächen. Viele Gelege fallen dem ersten Grünschnitt zum Opfer. Ich finde sie sehr schön und super getarnt. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
ist dieser Kiebitz (Vanellus_vanellus) auf Öland und er trägt einen Ring - leider nicht komplett ablesbar.
Auf den ersten Blick sieht seine Haltung nach Schlafen aus, doch … - Wenigstens auf der Durchreise kann man sie bei uns noch erleben, die Kiebitze. BGE
So muss der Frühling sein..... Sonne, Spinnenetze, Kiebitze und im Hintergrund Uferschnepfen-, Brachvögel- und Bekassinengeschnatter
Mehr hier
...als Flugstudie und Beifang bei meinem Bussard (ca. 60% vom Originalbild) VLG Thomas
Mehr hier
Diese Kiebitze flogen auf, weil der Habicht das Feuchtgebiet überflog. Habe angeschnittene Kiebitzteile weggenommen. Liebe Grüsse, Marion
Mehr hier
Ich bemühe mich die Vogelwelt meiner Heimat vorzustellen. Das ist zumeist nichts Aufregendes, jedoch können auch gewöhnliche Arten doch ganz hübsch sein. Hier war ich mit dem Licht einigermaßen zufrieden. Für das Fotografieren von Kiebitzen "auf Augenhöhe" bleibt ja nur ein sehr kleines Zeitfenster, in dem die Vegetation npch nicht zu hoch ist. Ende April sind da schon alle Messen gelesen (so zumindest die eigene Erfahrung).
Mehr hier
Über die Entstehung habe ich in einem andern Foto der Serie schon geschrieben und will nicht immer wieder das gleiche schreiben. Aber ein 2. und letztes Foto wollte ich mir nicht verkneifen!
Dieser Kiebitz zeigt mal so richtig, wer hier die schönste Frisur hat.
Die Welt hat sicher kein weiteres Sperberfoto gebraucht, doch wenn man nun doch die Gelegenteit hat einen zu fotografieren, der dazu eine atypische Beute schlägt, dann kann man (ich) nicht anders, als das Foto auch zu präsentieren. Dieser Sperber hat den Kiebitz auf einem Wintergetreidefeld geschlagen. Aufmerksam wurde ich durch 2 Nebelkrähen. Da war der Kampf noch im Gange. Stück für Stück näherte ich mich am Boden. Eine Symbiose zwischen Fotograf und Sperber tat sich auf, denn die Krähen sucht
Mehr hier
Hallo, Aus dem Auto heraus aufgenommen. Ein Ausschnitt aus dem Querformat. Ich hoffe, es gefällt. Gruß, Bernd
Mehr hier
...und mehr, haben die Wetterfrösche versprochen ! Da hilft nur noch eins, ein Vollbad nehmen, so wie dieser Kiebitz hier, bei einer Szene an einem Baggersee im Donauried. Euch allen ein angenehmes Wochenende ! Gruß Heinz
Mehr hier
Hallo, dieses kleine, recht späte Kiebitzküken ist vom letzten Sonntag. Aus dem Auto heraus aufgenommen. Als eine Elster kam, wurde diese von den Eltern vertrieben und das Junge lief direkt unter mein Auto. Ich hoffe, es gefällt. Gruß, Bernd
Mehr hier
Hallo, ich hab hier noch ein etwas älteres Bild. Es war mir mal wieder unter den Mauszeiger geraten und ich fand er zeigt sich so schön im Abendlicht. Gruß, Bernd
Mehr hier
Hallo zusamme, noch ein Bild aus den Niederlanden. Immer wieder verteidigte der Kibitz sein Nest gegen überfliegende Möwen. Viele Grüße Micha
Mehr hier
...ruft der Kiebitz und flog einen Scheinangriff auf die Silbermöwe, die dem eigenen Brutterritorium zu nahe gekommen ist. LG Holger
Mehr hier
Münster 4 / 2014 Ich bekam ihn leider nicht komplett aufs Bild. Die Füsse fehlten mal wieder. Daher mal ein Ausschnitt zum Portrait. Gruß, Bernd
Mehr hier
Ein Bild aus dem Frühling, der zu dieser Zeit Ende März noch ein Winter war. Und ein Bild aus dem Auto: eigentlich wollte ich Rehe fotografieren, die ziemlich dicht am Straßenrand standen. Im rechten Augenwinkel sah ich sie, aber wegen eines Autos dicht hinter mir, konnte ich nicht sofort anhalten. Als ich zurück kam, waren die Rehe weg. Dafür lief der Kiebitz übern Acker. - Struwwelpeter, Hans-guck-in-die Luft und andere grausame Geschichten hatte der Frankfurter Arzt bereits 1845 für seinen
Mehr hier
... wegen des langgezogenen Winters und des (fast) fehlenden Frühjahrs hat sich, subjektiv empfunden, ein guter Bruterfolg bei den Kiebitzen im Moormerland eingestellt. Das war auch bitter nötig, nach den stetig und dramatisch zurückgehenden Zahlen der letzten Jahre. Viele Kiebitze haben während des Zugs im wegen des starken Wintereinbruchs im Frühjahr die Reise unterbrochen, sind offensichtlich nicht weitergezogen und haben hier ihre Brut begonnen. Genaue Zahlen liegen noch nicht vor, aber das
Mehr hier
Auch im Schlichtkleid mit deutlich kürzerer Holle als im PK und bei diffusem Licht ist der Kiebitz recht fotogen, wie ich finde. BGE
Kleine Erinnerung an das Frühjahr.
Ich hatte hier mal vor einigen Wochen eine Uferschnepfe gezeigt und zu dieser Uferschnepfe gesellte sich dann auch noch dieser Kiebitz. Eine Aufnahme noch aus dem Frühling bzw. man könnte auch sagen, dem eigentlichen Sommer in diesem Jahr. Wie immer freue ich mich über Anmerkungen.
Auf der Suche nach Blaukehlchen, bin ich offensichtlich diesem Kiebitz etwas zu Nahe gekommen. Aufgeregt drehte er über mir einige Runden, bis ich nach einigen Bildern wieder weiter ging.
An einem Abend im April sind bei einer Fahrt innerhalb einer halben Stunde vier Wischer von vier verschiedenen Tierarten entstanden. Hier das Erste: 20:33.
Mehr hier
Fotos von Kiebitzen am Boden sind ja im allgemeinen wenig spektakulär, meist stehen sie im Gras oder am Ufer und suchen Nahrung. Wenn sie aber baden, kommt Leben in die Bude. Darauf kann man sich jetzt wieder freuen. Die ersten wurden schon gesichtet.
Immer mehr Herbstbilder kommen zum Vorschein, ich hoffe jedoch, dass der Sommer noch nicht ganz vorbei ist und uns, wie hier dem Kiebitz, noch ein paar Badetage vergönnt sind.
Serie mit 7 Bildern
...liess das Gefieder dieses Kiebitzes in den schönsten Farben schillern. Das Bild war im Hochformat aufgenommen. Da dann oben und unten etwas zu viel Platz war, habe ich mich für das Quadrat entschieden. Gruss, Richard.
Mehr hier
In der Emsaue beobachtet.
In den Rieselfeldern von Münster sind zur Zeit viele Lachmöwen und Kiebitze zu sehen. Immer wenn ein Greifvogel vorbeikommt, fliegen sie voller Panik auf und drehen ein paar Runden. Das ist die Chance für Flugaufnahmen.
Am letzten Sonntag in den Rieselfeldern von Münster fotografiert.
Sonderbare "Kampfstiere" stehen derzeit auf unseren Wiesen und Weiden. Hier ist einer... wenn auch unfreiwillig durch stärkeren Rückenwind zum "Toro" geworden... naja... "die Frisur sitzt..." immerhin... Digiskopierter Kiebitz-Hahn, letzte Woche in Nord-Niedersachsen. Hoffe es gefällt und Grüße, Thorsten
Mehr hier
Fasanenhahn bei der Balz Zur Abwechslung mal mit Kiebitz. Die Kiebitze mochten es garnicht, wenn die Gockel zu nah in ihre Brutbereiche gekommen sind. Lautstark wurden sie vertrieben. Oft waren 5-6 Kiebitze in der Luft. Den Fasanen war das sehr unangenehm und nach ein paar Minuten verzogen sie sich. Gruß, Bernd
Mehr hier
Mitte Mai im Nationalpark Lauwers Meer (NL) fotografiert.
Diesen Kiebitz habe ich im Nationalpark Neusiedlersee - Seewinkel bei schönem Abenlicht fotografiert.
Nochmals aus dem Auto. Dieses mal hinten leicht beschnitten! (das Bild, nicht den Kiebitz).
Mehr hier
Kiebitz aus dem Auto
Heute 3 Stunden unterwegs gewesen, und kein Bild gemacht. Auf dem weg nach Hause lief dieser Junge direkt am Strassenrand herum. Doch noch ein Modell gefunden!
Mehr hier
Kiebitz (Vanellus vanellus) Nikon F4, Nikkor P4/500mm IF-ED + TC 1,4x, Stativ.
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter