Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 604. Seite 11 von 13.
Fasanenhenne (Phasianus colchicus)
Täglich habe ich bei mir zuhause auf dem Hof 5 Fasanenhennen und einen Hahn. Der Hahn ist äußerst scheu und bei der kleinsten Störung schon wieder in der Deckung verschwunden. Die Hennen sind da abwartender und verschwinden nur, wenn man sich zeigt, sodass Bilder von den Hennen leichter gelingen. Der Hahn bekommt aber schon Frühlingsgefühle und wird unvorsichtiger, weil er nur noch seine Hennen im Kopf hat. Ich hoffe euch demnächst auch ein Bild von der Fasanenbalz zeigen zu können. Hier aber zu
Mehr hier
Fasan
Diesen Fasanenhahn habe ich von einem Hochsitz aus fotografiert. Er kam geradewegs auf mich zugelaufen. Vielleicht kann mir jemand Tipps geben wie ich ihn noch etwas besser in Szene gesetzt bekommen hätte. Was mir schon aufgefallen ist, die letzten 2 Zentimeter seines Schwanzes fehlen. Vielleicht gefällt es ja doch einigermaßen, auch wenn es von einem Anfänger der sicher noch viele Fehler macht kommt. Grüße Achim
Mehr hier
Fasanenhahn (Phasianus colchicus) II
Hier habe ich noch ein weiteres Bild von dem Fasanenhahn aus der Emsaue. Ich hoffe es gefällt euch auch.
Schreihals
Für alle diejenigen von Euch, denen mein Flattermann Flattermann hier zu mittig war, zeige ich Euch diese Version meines naturfotografischen "Luxusproblems" noch. Ich hoffe, es gefällt Euch ebenfalls und Ihr könnt meinen ollen Fasanenhahn noch betrachtungstechnisch ertragen. (Ich wiederhole mich ja doch etwas...) LG Holger
Mehr hier
Flattermann
Ein Bild aus besseren Tagen. Als ich auf der Suche nach den doofen Raw-Dateien für die Teilnahme am diesjährigen NFJ-GDT-Wettbewerb war, da bin ich über dieses Bild gestolpert. Naja, gezeigt habe ich es wohl noch nicht und da habe ich mir gedacht, kann ja nicht schaden. Vielleicht mögt Ihr es ja sogar... LG Holger
Mehr hier
"Fasan - Hahn"
Nach der Henne aus Nahdistanz hier auch noch einer von fünf Hähnen, die sich an „meiner“ neuen Futterstelle zeigten. Zu nah? BGE
"Fasanenhenne"
Eine neue Futterstelle eines Jägers lernte ich kennen, wo auch Kleinvögel sich einfinden. Meine Technik war für sie ausgelegt, doch hauptsächlich traten Ringeltauben und Fasane auf. Ehrlich gestanden, eine Fasanenhenne konnte ich noch nie so nah und ausführlich beobachten. Ihr Gefieder am Hals schimmerte ganz leicht lila, was hier vielleicht nicht ganz rüber kommt. Hähne sahen wir schön öfter, deshalb die Henne. Nah, - für Aufnahmen des ganzen Vögels war die Lichtung zu klein. Schnee machte de
Mehr hier
F A S A N
Heute morgen im Tarnzelt kam mir ein Trupp Fasanen-Hennen entgegen. War eine schöne Situation . . . ganz friedlich zogen sie unmittelbar an meinem Versteck vorbei.
Fasan
Nein, dieser Fasanenhahn landete heute nicht im Kochtopf. Bei schon sehr hartem Licht stolzierte er vorgestern über Wiesen und Felder. Einen tieferen Standpunkt wollte ich nicht wählen, weil sonst das Gras zu viel von dem Fasan verdeckt hätte. Wünsche euch allen noch geruhsame Feiertage.
Fasan
Hi, dieses Bild entstand in der Vendeux dieses Jahr. Ich habe die Fasane über mehrere Tage beobachtet und wusste wo sie regelmäßig auftauchten, dennoch kamen sie nie Morgens oder Abends dorthin wo ich sie haben wollte. Am letzten Tag, an dem ich fotografieren war, kamen sie endlich im ersten Morgenlicht dorthin wo ich sie haben wollte. ich hoffe das Bild gefällt euch
Mehr hier
Portrait einer Fasanenhenne
Eine meiner "Hofhennen" kam mir heute sehr nahe, sodass ich Portraitfotos machen konnte.
Mehr hier
Fasanenhenne im Schnee (Phasianus colchicus)
Fasanenhennen kommen regelmäßig zur Futtersuche auf meinen Hof. Die farbenprächtigeren Hähne sehe ich dagegen nur selten. Vielleicht sind sie ja schon zu stark von den Jägern dezimiert worden.
Die Einfüßige Henne II
Hier ein weiteres, jetzt helleres Bild von der Einfüßigen im Schnee.
Fasan
Im späten Abendlicht konnte ich diesen stolzen Fasanenhahn bei der Überqerung eines Feldweges aus dem Auto heraus fotografieren. Hoffe das Bild sagt Euch zu, über Anregungen würde ich mich freuen. Wünsche allen ein schönes Wochenende, Rainer.
Mehr hier
einfüßige Fasanenhenne (Phasianus colchicus)
Diese einfüßige Fasanenhenne erscheint täglich mehrmals bei mir auf dem Hof, um die Kerne aufzupicken, die die Kleinvögel aus dem Futterhäuschen werfen.
Mein erster Fasan...
...welchen ich heute Morgen in den Mülheimer Ruhrauen beim fressen erwischt habe. Eigentlich war ich schon auf dem Weg nach Hause als mir dieser Freund hier vor die Linse lief. Konnte mich Ihm bis auf ca. 4 Meter nähern. Klar, der HG ist zu unruhig und die Schärfe könnte noch besser sein, allerdings bitte ich zu berücksichtigen mit welcher Objektivkombination ich arbeiten muss. Auf ein 2,8/300 muss ich noch ein wenig sparen....seuftz. Also fällt diese Bild auch in die Kategorie "Besitzersto
Mehr hier
Na wo bin Ich....
dachte sich diese gute Dame in dem sie regungslos in Ihrem Versteck verharrte u ganz auf die Tarnung vertraute! Ehrlich gesagt hätte Ich sie auch gar nicht bemerkt,wenn sie nicht ein verräterisches Knacken im Unterholz verursacht hätte.So kann es auch gehen.Ein paar Schritte zurück u sie fühlte sich nicht mehr bedrängt u machte sich auf u davon. Klasse Erlebniss. Vg Marcus
Mehr hier
mausernder Fasan im Abendlicht
Auf der Flucht so gerade noch erwischt. Obwohl das Licht schon zur Neige ging habe ich ihn noch einigermaßen scharf erwischt. Als Analogfotograf bleibe ich auch bei nachlassendem Licht auf die ISO 100 angewiesen, was die Verschlusszeiten zwangsläufig verlängert. Andererseits wird die schöne warme Abendstimmung durch die Wahl des farbstarken Films sicherlich noch unterstrichen.
Guckuck...
Dieses Bild entstand im Mai dieses Jahres. Bin mir nicht sicher ob dieses Bild was geworden ist. Deswegen habe ich auch relativ lang gezögert es zu posten. Jetzt wage ich mich aber mal. Hoffe das es was geworden ist. Ich finde es hat was. Der Fasan kam immer näher auf mich zu und dabei verschwand er dauerhaft im hohen Gras. War ganz nett mit anzuschauen. Als er mir zu nah kam flog er kurz weg und kam anschließend wieder. Poste mit absicht das Bild das den Fasan am weitesten entfernt zeigt. Finde
Mehr hier
Schreihals
Glück gehabt, auch mal diese (für mich) begehrte Szene fotografieren zu dürfen! Aufnahme Juni 2008
Mehr hier
ganz nah... Fasan *Phasianus colchicus*
Aufnahme vom 04.05.2008: Wir konnten den Luftzug der schlagenden Flügel förmlich spüren... Nur ein paar Meter vor unserem Versteck fing der Hahn an zu balzen - fast als ob er uns gegenüber seinen Anspruch auf die Wiese und sein Revier geltend machen wollte. VG, Ralf unsere neuesten Bilder auf: http://www.wunderbare-erde.de/neuebilder.php .
Mehr hier
Gut getarnt!
Fast hätte ich diese Fasanenhenne nicht bemerkt, so gut verschmolz sie mit ihrer Umgebung. Für mich war es das bisher einzige Mal, einen Fasan im Uferbereich eines Gewässers beobachten zu können.
Mein derzeitiges Lieblingsbild
Weil ich gerade Lust habe nach der Diskussion unter Martinas Bild jetzt genau dieses Bild hochzuladen. ( Ich weiß, es gibt eine minimale Bewegungsunschärfe am Kopf...) LG Holger
Mehr hier
Fasanenhahn
Fasanenhahn nach der Balz Nach den anstrengenden Wochen der Balz war dieser Gockel nur noch müde. Er putzte sich ausgiebig das Gefieder und hin und wieder gähnte er in den Morgen. Habt ihr schon mal Vögel gähnen gesehen? Ich bislang noch nicht.
Mehr hier
Nochmal Geflatter
Ich habe noch ein Bild meines "Erfolgsmodells" zu bieten. Ich wollte es Euch nicht vorenthalten... LG Holger
Mehr hier
Was guckst Du?
Erstaunt und erfreut auf den Monatswettbewerb Vogelkategorie natürlich! Es sieht ganz danach aus als wenn Chris hier richtig das Ergebnis "vorausorakelt" hat. Auf diesem Wege herzlichen Dank an alle Wähler. Hier nochmal mein Protagonist etwas später am Tag fotografiert. LG Holger
Mehr hier
Gockel mit Kiebitz
Fasanenhahn bei der Balz Zur Abwechslung mal mit Kiebitz. Die Kiebitze mochten es garnicht, wenn die Gockel zu nah in ihre Brutbereiche gekommen sind. Lautstark wurden sie vertrieben. Oft waren 5-6 Kiebitze in der Luft. Den Fasanen war das sehr unangenehm und nach ein paar Minuten verzogen sie sich. Gruß, Bernd
Mehr hier
Fasanenhahn bei der Balz
Ich hab noch ein Bild von einem Gockel, der mal wieder zu nah war. Hier sind es wieder die Füße, die nicht ganz auf das Bild gekommen sind. Den Ausschnitt habe ich diesmal bewusst enger gemacht. Ich finde hier fehlt zwar etwas Schärfe auf dem Kopf, es wirkt aber die Perspektive von vorne und der Schatten des Kopfes auf dem Flügel. Gruß, Bernd
Mehr hier
Gockel
Fasanenhahn bei der Balz Wenn die Gockel zu nah kommen, fehlt immer irgendetwas auf dem Bild. Entweder die Flügelspitzen oder die Schwanzfedern, hier waren es die Füsse. Daher der Ausschnitt. Was haltet Ihr davon? Sollte der Ausschnitt lieber etwas weiter oder noch enger?
Mehr hier
King of the hill...
...aber nur auf diesem "hill", denn auf dem Nachbarhügel krächtzte schon der Nebenbuhler. Tja, was soll ich schreiben, ein weiteres Bild aus der "texelschen Fasanerie". Ich schaue mir jetzt mal an, was Ihr alle zu diesem Bild meint... LG Holger
Mehr hier
Morgendliche Begegnung
So, der "Nachzügler" von gestern. Der rechte Hahn dürfte der mit dem Morgenhauch sein, denn es ist sein Revier in dem ich dieses Foto an einem anderen Tag aufgenommen habe. Ich hoffe, es gefällt Euch. LG Holger
Mehr hier
"Flattermann"
Naja, ich zeige Euch meinen hauchenden Hahn nochmal in groß und der Pose in der ich ihn in etwa auch ablichten wollte, bis mir das andere Bild "dazwischen" kam. Vielleicht mag der eine oder andere von Euch diese Version ja auch. LG Holger
Mehr hier
Every breath you take...
Man muß doch auch als Fotograf irgendwann einmal Glück haben, oder? LG Holger
Mehr hier
wieder ein Gockel ein Gockel
Serie mit 32 Bildern
BW
Fasanenhähne bei der Balz
"Torso" eines rufenden Fasanenhahns
Alle, die glauben, dies sei der ernsthafte Versuch "Torsofotografie" als neue Kategorie der künstlerischen Naturfotografie einzuführen, dürfen aufatmen. Ich möchte nur einmal aufzeigen, wie nahe Freud und Leid des Naturfotografen manchmal beeinander sind. Dieses Bild zeigt leider nur einen Teil (und nicht einmal den wichtigsten) einer grandiosen Szene: Fasanenhahn im schönsten Abendlicht auf einem Dünenkamm beim Flattersprung. Leider kam ich mit dem Auto nicht schnell genug weg. Und so
Mehr hier
der Ruf... Fasan *Phasianus colchicus*
Aufnahme vom 26.04.2008: Mit einem lauten Gok-Gock macht der Fasan seinen Anspruch geltend. Ab Anfang März bis zum Teil Mitte Mai kann man die Hähne oft beobachten, wie sie zunächst mit leicht gesträubtem Gefieder und abgespreizten Schwingen umherstolzieren. Wenn sie sich dann weiter aufrichten, heisst es aufzupassen und im Bild genügend Platz nach oben und nach hinten zu lassen. Mit einem lauten Balzruf und einem sich meist daran anschließenden schwirrenden Flügelschlag behaupten die Männchen i
Mehr hier
wieder ein Gockel
wieder ein Gockel. Diesmal ist der Hintergrund zwar nicht so schön aber dafür sieht man schön, was die Gockel für einen Staub aufwirbeln können.
Mehr hier
Ein Feuerkopf
Er wartete auf sein Weibchen... als es angeflogen kam verschwanden die Beiden im Getreide... @danke Kevin... dieses sollte ich vielleicht noch erwähnen...die Aufnahme entstand in der prallen Mittagssonne
ein Gockel
Leider ist er nicht ganz auf dem Bild, weil der zu nah war. Daher ein Ausschnitt in ungewohntem Format und die Frage an euch: Ist das eher ein Bild von einem Vogel mit appen Füssen oder kann man das als Portrait durchgehen lassen? Gruß, Bernd
Mehr hier
Der Balzruf
Bei dieser Aufnahme habe ich einen etwas höheren Kamerastandpunkt eingenommen um eine harmonischere HG-Gestaltung zu erzielen.
Balzender Fasan
Es ist gar nicht so leicht einen balzenden Fasan frontal abzulichten. Meistens hat er sich zur Seite gedreht oder er hat mir den Rücken gezeigt; einmal hat es dann doch geklappt - ich hoffe es gefällt.
Fasan ND
Hallo zusammen, hier mal ein "tanzender" Fasan von mir.... Gruß Detlef
Mehr hier
Fasan (Phasianus colchicus) ND
Fasan am Acker am späten Nachmittag bei bewölktem Himmel
High Noon
30. März 2008, östl. Burgenland, nicht ganz "High Noon" (8:12 Uhr). Leider gehen in der Webversion sämtliche Details verloren, aber so ist das nunmal.
Mehr hier
Fasan ND
Und hier Bild 3 Gruß Detlef
Mehr hier
Fasan ND
Hallo, hier wie versprochen Bild 2. Gruß Detlef
Mehr hier
Fasan ND
Hallo zusammen, war heute Nachmittag mal wieder mit dem Auto unterwegs, das Wetter war nicht so "dolle" der Himmel war bedeckt, somit mußte ich mit ISO 800 arbeiten um eine einigermaßen "haltbare" Zeit rauszubekommen. Muß mal schauen, dass ich mir ein Autoscheibenstativ "bastel". Aber die Fasane hat das Wetter nicht gestört, an jeder Ecke in der "Flur" waren sie am Balzen. Hier mal eine Serie von einigen Bildern, stelle die anderen auch gleich rein. Bin ma
Mehr hier
Die Balz ist eröffnet
Hallo zusammen, bin gestern mal mit dem Auto auf der Pirsch gewesen, sonst kommt man per Fuß nicht an die Fasane ran, die sind einfach zu scheu. Leider ist von der Qualität nichts besonderes dabei herausgekommen, die Tiere waren einfach zu weit weg. Wollte Euch aber dieses Bild nicht vorenthalten, drei auf einen Streich ist schon Glücksache. Gruß Detlef
Mehr hier
Balzender Fasan
Eigentlich wollte ich junge Hasen fotografieren. Aber wie es sehr oft passiert nimmt eine Pisch einen anderen Lauf. Er flog vor mir auf eine Waldlichtung und positionierte sich auf den Baumstumpf. Und los ging es mit dem Ritual.
50 Einträge von 604. Seite 11 von 13.

Verwandte Schlüsselwörter