50 Einträge von 320. Seite 3 von 7.
Eine kleine Gruppe von 3 Sanderlingen trieb sich am Ostseestrand herum. Ich legte mich quasi zu ihnen und erfreulicherweise erwiesen sie sich als nicht sehr scheu. So zogen sie den Strand auf und ab, immer auf der Suche nach Nahrung. Nach einer kleinen Weile näherten sie sich bis an die Naheinstellgrenze und so konnte ich auch mal Portraits der kleinen machen.
Mehr hier
nach einigen Landschaftsaufnahmen nun zurück zu den gefiederten Freunden. Etwas ertappt schaute der Alpenstrandläufer schon auf diesem Foto. Mich hats gefreut :)
Hallo zusammen bald machen sie sich wieder auf den Weg in den Norden, einzelne wurden auch bei uns schon wieder gesichtet. Dies ist allerdings noch ein Bild aus dem letzten Spätsommer. Grüsse Urs
Mehr hier
Hallo zusammen beim aktuellen Wetter erinnere ich mich doch gerne, an diesen warmen und sonnigen (auf dem Bild noch nicht ) Tag zurück. Grüsse Urs
Mehr hier
Hallo zusammen mangels neuer Bilder noch eines aus dem letzten Herbst, diesen Temminck konnte ich in angenehmer Fotodistand ablichten, darauf hatte ich lange gewartet LG Urs
Mehr hier
Hallo zusammen, letztes Wochenende konnte ich endlich mal wieder im Wasserrallenrevier vorbeischauen, und es hat sich wirklich gelohnt. Zunächst war ich ein bisschen über den sehr hohen Wasserstand verwundert, der sich dann aber als positiv herausgestellt hat, da ich sonst die Zwergschnepfe hochgescheucht hätte, bevor ich sie gesehen hätte. Hier mein Lieblingsbild aus der Serie, die Dunkelheit passt subjektiv zur Situation und auch zu meiner aktuellen Stimmung Ich war ihr wohl doch nicht ganz ge
Mehr hier
Serie mit 15 Bildern
Watvögel aller Art
Hier nun die Nummer 8 meines persönlichen Limikolenoctetts, welches ich während meines Ostseeurlaubs erstellen konnte. Ein Rotschenkel erlabt sich an angeschwemmter Algensuppe (ich glaube zumindest das es Algensuppe war). Nun hab ich jede Limikolenart, die ich aus meiner Sicht sehr ansprechend abgelichtet hab, gezeigt. Ich hoffe ihr findet auch an diesem Rotschenkel noch Gefallen.
erst am Bildschirm und beim nachträglichen Betrachten der Ergebnisse wurde mir klar, dass ich hier keinen Rotschenkel fotografiert habe. Dieser Dunkle Wasserläufer fischte wie auch ein Rotschenkel und zahlreiche Strandläufer nach Würmern. Schön unterscheiden kann man die beiden Arten anhand der Bauchzeichnung. So ist diese im Jugendkleid beim Dunklen Wasserläufer über den gesamten Bauch gleichmäßig gebändert, beim Rotschenkel jedoch gestrichelt.
und weiter gehts im "Limikolenquartett". Eigentlich ist es ja ein Octett gewesen (wenn es nach den ansprechend fotografierten Arten geht). Über diesen Sichelstrandläufer unter Knutts, Sanderlingen und Alpis habe ich mich jedenfalls sehr gefreut. Da konnte ich es sogar verschmerzen, dass es sich "nur" um einen Jungspund handelte.
Mehr hier
Hallo zusammen diesen jungen Flussregenpfeifer konnte ich diesen Herbst kurz nach Sonnenaufgang am Bodensee fotografieren, ich hoffe, er hat es noch gut in den Süden geschafft Grüsse Urs
Mehr hier
der diesjährige Ostseeurlaub stand ganz im Zeichen der Limikolen und so hatte ich das Glück (wie schon in einem anderen Bild gezeigt) Bekassinen fotografieren zu dürfen. Hier zeigte sich die Gute mal in voller Pracht um kurz darauf wieder den Schnabel im Schlick zu versenken. es ist ein unglaubliches Geschenk diese wunderbaren Tiere beobachten und fotografieren zu dürfen.
Hallo zusammen beim durchstöbern des Archiv bin ich auf diese Aufnahme gestossen, schön war es damals bei den Schnepfen! LG Urs
Mehr hier
Hallo zusammen ich belästige euch gerne wieder einmal mit einer meiner zahlreichen Alpenstrandläufer Aufnahmen Auch dieses Bild entstand dieses Jahr auf dem Herbstzug am Bodensee, kurz nach Sonnenaufgang... Grüsse und schönes Wochenende Urs
Mehr hier
... noch ein Limikolenbild und diesmal mit etwas mehr Action. Diese beiden Sanderlinge schnappten zur ziemlich gleichen Zeit nach dem selben kleinen Krebs und da entbrannte auch schon der Streit. Dieser dauerte nur Sekundenbruchteile. Trotz 10 Bilder/Sekunde sind lediglich 2 Aufnahmen dieser Szene auf dem Chip gelandet. Es ist einfach immer wieder beeindruckend in welcher Geschwinidgkeit diese kleinen gefiederten "Geister" über den Strand huschen und in welcher Geschwindigkeit sie nach
Mehr hier
und weiter geht die "lustige" Limikolenparty von meinem diesjährigen Ostseeurlaub. Jeden Tag lag ich zwischen 4 und 6 Stunden an dieser Stelle. An 2 Tagen ließen sich auch bis zu 2 Bekassinen sehen und das in einer Entfernung die ich mir nicht hätte Träumen lassen. Hier sieht man die typische Verhaltensweise der Bekassine, sie stochert im flachen Wasser und steckt dabei den Schnabel bis zum Kopfansatz ins Wasser. Eine wahre Freude diese Tiere beobachten zu dürfen wo sie doch immer selt
Mehr hier
Hallo zusammen diesen Alpi konnte ich ebenfalls dieses Jahr auf dem Herbstzug bei uns am Bodensee fotografieren. Er schaute mich zwar erst noch etwas skeptisch an, so früh am Morgen, liess sich dann aber vom klicken der Kamera überhaupt nicht stören und ging weiter auf Futtersuche LG Urs
Mehr hier
betrachtet die Verwandtschaft. Eigentlich sind sie ständig stochernd unterwegs, aber manchmal halten sie auch kurz inne. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
treten jetzt richtig zu Tage, der niedriege Wasserstand macht alles sichtbar. Flaschen, Gläser, Töpfe, Reifen,....... übel! Dem späten Bruchwasserläufer kann das auch nicht gefallen. Wir haben keine heile Welt. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
war dieser Knutt mit seinen Artgenossen am Ostseestrand nach kleinen Krebsen. Wenn man genau hinschaut sieht man auch worauf es dieser Knutt abgesehen hat (leider außerhalb der Schärfeebene. Ich liebe es im Dreck am Strand zu liegen und diese wirklich außerordentlich faszinierenden Tiere zu beobachten und zu fotografieren und immer wieder wird einem klar wie sehr der Mensch doch die Natur sinnloser Weise zerstört.
Hallo zusammen momentan komme ich leider nicht gerade oft raus, das letzte Mal anfangs September hatte ich aber doch Glück, und konnte ein paar Limikolen fotografieren LG Urs
Mehr hier
Früh am Morgen konnte ich diesen rastenden Sandregenpfeifer bei der Nahrungssuche beobachten und fotografieren. Immer wieder schön, sie auch mal fast vor der Haustüre und nicht nur während der Ferien an der Nordsee zu sehen :) LG Urs
Mehr hier
Dafür hat es bei mir eine gefühlte Ewigkeit gebraucht. Für andere nichts besonderes, für mich deshalb schon. Mal sehen, ob sie am kommenden Wochenende noch da ist. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
für den Waldwasserläufer. Leider war das Licht schon etwas hart, aber dieses Wochenende war richtig schön, endlich mal wieder Zeit und den Kopf frei. Heute gehts wieder ins Hamsterlaufrad. Eine erträgliche Woche wünscht Thomas
Mehr hier
sich am Ostseestrand tummeln macht Spaß, vor allem wenn man es mit kooperativen Vögeln wie diesem Sandregenpfeifer zu tun hat. Schon lange schwebte mir eine solche Frontale im Kopf herum. Doch immer wieder machte mir entweder das Licht (Norwegen) oder die Technik (Serienbildgeschwindigkeit der D800 auf Helgoland) einen Strich durch die Rechnung. Umso glücklicher bin ich über diese Aufnahme. Viel Spaß beim Betrachten und euch allen einen ruhigen Restsonntag.
betrat heute die Bühne an exakt der selben Stelle wie gestern, nur im ersten Morgenlicht. Mein Bekassinen Komplex scheint überwunden, wenn man die Stelle kennt, scheint es zu funktionieren. Habe schon viele km unter die Reifen genommen um sie zu fotografieren. Gefunden letztendlich vor der Haustür. Das sollte zu denken geben. Fast das gleiche Foto wie gestern, nur eben anderes Licht. Es soll ja auch Typen geben, die solche schönen (sehr kleinen Vögel) "bejagen". Könnte kotzen bei dem G
Mehr hier
und gefunden. Erst dachte ich es wäre eine Zwergschnepfe, muss zurück rudern. Freue mich dennoch sehr. Ein schönes Wochenende. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Hallo zusammen, es gibt hier nicht all zu viele Bilder von diesem Vogel, und auch ich habe nun ein paar Jährchen gewartet, bis ich ihn endlich mal in einigermassen akzeptabler Fotodistanz vor der Kamera hatte Grüsse Urs
Mehr hier
hatte gerade sein Gefieder aufgeschüttelt, nachdem die steife Brise den ganzen Tag schon den Sand über die Düne verteilte
Serie mit 18 Bildern
Limikolen, Möwen, Seeschwalben, Raubmöwen
Hallo zusammen wieder mal ein Alpenstrandläufer von mir, das Bild entstand am Morgen kurz nach Sonnenaufgang, der Bereich in dem sich der Alpi aufhielt lag da aber noch im Schatten, der Hg hingegen war schon im schönsten Licht. Grüsse und schönes Wochenende Urs
Mehr hier
Die Limis sind auch bei uns angekommen, zum Teil auch schon wieder weg, weiter in den Süden. Auch wenn es jetzt nicht die spektakuläre Art ist, so habe ich mich über die jungen Flussregenpfeifer an diesem Morgen doch sehr gefreut... denn bei uns sind sie doch eher selten (um die 100 Brutpaare). Grüsse Urs
Mehr hier
Hallo zusammen, etwas nah kam mir dieser Knutt am Samstag im Rheindelta, und das alles ohne Tarnung Für mich, der sonst nur ziemlich scheue Limikolen kennt (leider hier in der Gegend typisch ), ein echt starkes Erlebnis. Von der Entfernung her, die er letztendlich zu mir hatte, wäre dieses Bild auch so möglich gewesen, allerdings hat da dann der Fokus nur noch zufällig gegriffen. Deswegen ist es der größtmögliche Ausschnitt aus einem Querformat Bei solchen Erlebnissen ist man dann echt froh üb
Mehr hier
Hallo zusammen, Am Wochenende hatte ich die Gelegenheit, einige wenig scheue Limikolen im Rheindelta zu fotografieren, man konnte sich gut ohne Tarnung anpirschen oder einfach an eine Schlammfläche setzen und warten. Dieser junge Sichelstrandläufer war Teil eines Trupps mit ca. 20 Strandläufern (Alpen-, Sichel- und Temminckstrandläufer) und ein paar anderen Limikolen. Konstruktive Kritik erwünscht! Liebe Grüße und eine schöne Woche, David
Mehr hier
...war nicht nur der Morgen, sondern auch der Wasserläufer
Mehr hier
Endlich ist es soweit! Die ersten Limikolen befinden sich auf dem Weg in die Überwinterungsquartiere. Ein diesjähriger Rotschenkel und ein zurückhaltender Bruchwasserläufer bei Sonnenaufgang und Windstille.
in der seitlichen Profilansicht auf der Düne Helgoland. Leider ist dieses Erlebnis auch schon wieder über 1 Jahr her. Deenoch freue ich mich immer wieder diesen Vögeln bei der Nahrungssuche zuschauen zu dürfen. Hier lag ich ca. 2-3h im mehr oder weniger feuchten Sand. Der Lohn, Sanderlinge in allen erdenklichen Kleidern und Abstufungen derer, Alpenstrandläufer, Meerstrandläufer und Steinwälzer und alle nach einer gewissen Zeit unter der Naheinstellgrenze ... ich liebe die Küstenregionen Deutschl
Mehr hier
mit Spiegelbild. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Zwei Stichlinge hat sich der Waldwasserläufer zu Gemüte geführt. Irgend welche Würmer gabs sowieso, aber Fisch war mir neu. Leider von hinten, halbschräg, nur zur Dokumentation. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Wenn man sie mal wieder vor der Linse hat, staunt man wie klein sie eigentlich sind. Wir sind mitten in der Limikolenzugzeit, aber dieses Paar war die ganze Brutzeit über schon da, anscheinend ohne Erfolg. Ein schönes Wochenende wünscht Thomas
Mehr hier
Hallo Sandregenpfeifer auf Texel, immer ein schönes Erlebnis... leider wurde das Gelege das sie hatten, wohl durch Möwen geplündert. Grüsse Urs
Mehr hier
Hallo zusammen, ein älteres Bild vom Alpenstrandläufer, die Vorfreude auf den Herbstzug steigt so langsam aber sicher Bei uns halt die einzige Zeit im Jahr, um die meisten Limikolen fotografieren zu können. Grüsse Urs
Mehr hier
Eine meiner absoluten Lieblingsarten... immer wieder ein besonderes Erlebnis Grüsse und schönes Wochenende Urs
Mehr hier
Hallo zusammen ein Bild aus letztem Jahr, aufgenommen auf Texel... die Uferschnepfen waren damals richtig entgegenkommend und haben an mehreren Tagen schön posiert Aber nur schon ihnen einfach zuzusehen ist jedesmal wieder ein tolles Erlebnis, da sie bei uns halt leider eine eher seltene Erscheinung sind... Grüsse Urs
Mehr hier
Hallo zusammen, dieses Jahr konnte ich endlich wieder die Sandregenpfeifer beobachten und fotografieren, immer eine grosse Freude für mich Ich könnte da Stundenlang zusehen Grüsse Urs
Mehr hier
Vor zwei Wochen habe ich einem Morgen im Seewinkel verbracht. Die Stelzenläufer waren wenig scheu und als Zugabe gab es später noch einen Wüstenregenpfeifer. Der war allerdings viel zu weit weg für gute Bilder.
Leider gibt es viel zu wenig Wasser in der Landschaft - alles zu Gunsten der Agrarindustrie vernichtet mit Steuern und Gebühren der Bevölkerung. Umsomehr freut man sich dann doch an einer der wenigen feuchten Stellen einige Wasserläufer zu sehen. Am häufigsten sicher der Bruchwasserläufer, doch ist er mir as Herz gewachsen, war es doch er, den ich als erste Limikole (außer Regenpfeifern) kennenlernte. Insofern freue ich mich noch heute über jede Beobachtung!
Mehr hier
Ein Sanderling am Nordseestrand.
Die ersten Limikolen sind schon wieder in ihren Brutrevieren angekommen. Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis man wieder solche Momente beobachten kann: Uferschnepfen kurz vor der Paarung.
50 Einträge von 320. Seite 3 von 7.

Verwandte Schlüsselwörter