Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 115. Seite 1 von 3.
Blässhuhn (fulica atra)
Diese Blässhühner mit ihren ewigen Streitereien. Meistens ist man dafür zu langsam. Bei der OM-1 hat mir die Motiverkennung sehr geholfen. Gruß, Bernd
Mehr hier
Edward mit den Scherenhänden
Das Purpurhuhun ist neben dem Zwergsultanhuhn ein farbenfroher Wasservogel in Florida. Hier wurschtelte es an einer Pflanze herum und zeigte dabei seine riesigen Pranken. Es erinnerte an Edward mit den Scherenhänden... Die Aufnahme entstand von einem Steg inmitten eines Feuchtgebietes und eine tiefere Perspektive ist (wie so oft) nicht möglich gewesen.
Mehr hier
Carolinasumpfhuhn
Ganz früh morgens entdeckte ich das Carolinaumpfhuhn, wie es im Geäst herumkletterte und konnte diese Beleg-Aufnahme bei sehr wenig Licht machen. Leider tat es mir nicht den Gefallen und zeigte sich ganz frei, aber ich war trotzdem happy diesen kleinen Feuchtgebietbewohner entdeckt und geknipst zu haben.
Mehr hier
Lücke im Schilf
Die Wasserrallen waren aktiv und zwei von Ihnen sind auf gute Nähe herangekommen. Sie zeigten sich dann sogar mal relativ frei durch eine Lücke im Schilf. Anscheinend genossen Sie die ersten Sonnenstrahlen.
Mehr hier
Morgentoilette
Immer schön, die Vögel dabei zu beobachten. Ein schönes Wochenende wünscht Werner
Mehr hier
BLÄßHUHN ...der erfolgreiche Kampf mit der Muschel
Es ist und bleibt mein persönliches Lieblingsbild aus dem Jahre 2021. Ich habe zwar dieses Jahr durchaus auch interessantere Arten sichten und ablichten können, und habe mit Sicherheit das eine oder andere Bild auch technisch besser umgesetzt aber dieses hier ist dennoch mein Lieblingsbild. Warum?? Ich glaube man hat nicht oft die Möglichkeit eine Bläßralle bei solch einer Aktion beobachten zu können. Lange hat das Bläßhuhn mit dieser Muschel gekämpft, bis sie endlich offen war und sie so an das
Mehr hier
Wasserläufer Nur ein Blässhuhn...
Serie mit 6 Bildern
Mehr hier
Teichhuhn mit Dunenjungem
Das Teichhuhn war früher an Teichen und Flüssen ein verbreiteter Brutvogel. Ab Ende der 70er Jahre brachen die Bestände dort dramatisch zusammen. Heute ist es fast nur noch Brutvogel in Parks. Dieses Foto entsatnd auch in einem Park. Das Tier war an Menschen gewöhnt und nicht scheu, deshalb machte es keine Mühe, diese intime Szene im Bild festzuhalten. Nichtsdestotrotz ist das aber ein Wildvogel!
... Der übers Wasser läuft ...
Blässhuhn beim Morgenspaziergang.
Mehr hier
Die Erscheinung
Heute zeigte sich die Sonne nur ganz kurz bei Sonnenaufgang für weniger als 15min und danach war alles zugezogen. Zum Glück spielte eins der Blässhühner mit und ist mir dann in der Reflexion des Sonnenaufgangs erschienen...
Goldjunge
Bei Sonnenaufgang herrschte etwas Bodennebel und die Blässhühner lieferten sich einige Verfolgungsjagten im goldgelben Licht. Die Massenansammlung an Blässhühnern hat sich mittlerweile auf dem Gewässer etwas verteilt und es gibt einige Paare, die ein Revier eingenommen haben und dies anfangen zu verteidigen.
Mehr hier
Wasserspiele
Noch machen sie nicht ganz ernst - aber die Blässhühner üben schonmal. Was jetzt "Wasserspiele" sind wird bald ein wildes beharken, da an dem Teich sich viel zu viele tümmeln.
Mehr hier
Der Wasserläufer
Bild der Woche [2021-03-01]
Die Blässhühner haben bei uns in großer Anzahl an einem Angelsee überwintert und fangen sich an zu ärgern und zu verfolgen.
Morgens am Bachlauf II
Ein weiteres Foto von der hier erfolgreichen Ralle bei der Futtersuche. Der Uferbewuchs lies nur wenige Lücken sie nicht von einem runterhängenden Ästchen oder Halm zu bedecken.
Mehr hier
Morgens am Bachlauf
... kam nach langem wartern die Wasseralle doch ein mal in Fotodistance. Das Sonnenlicht gab dem Wasser genau in diesem Moment einen intensiven Farbton. Näher als diese 20m kam sie aber nicht auf mich zu.
Mehr hier
Frostiges Gefängnis
Die sibirische Kälte mit Temperaturen um die -20° C hat fast alle Gewässer bei uns zufrieren lassen. An einer der wenigen eisfreien Stellen waren einige Wasserrallen aktiv - allerdings nur schwierigst fotografierbar (Vegetation und meist Entfernung zu groß). Hier hatte sich die Ralle mal in der Nähe im Schilf versteckt - es sah für mich aus wie ein frostiges Gefängnis.
Die Wasserralle
Auf einem zugefrorenen Entwässerungsgraben saß ein Stockenten Erpel. Ich überlegte ob sich das Motiv lohne und ging dichter heran. Da ich aber von schräg oben hätte fotografieren müssen verwarf ich das Vorhaben. Gerade wollte ich weiter da kam die Ralle von Rechts aus dem Schilf. Ohne sich groß an mir zu stören lief sie an dem Erpel vorbei, verhielt mal hier, mal dort und verschwand dann in einer Straßenunterführung. Leider sind alle Aufnahmen aus diesem steilen Winkel. Dennoch bin ich froh sie
Mehr hier
Betteln
Sieben Junge haben die Blässhühner am Deponieteich in diesem Jahr großgezogen. Und eigentlich sind sie schon sehr Selbstständig. Nur Eines bettelte noch nach futter. Doch der Altvogel ignorierte diese Versuche erfolgreich.
Mehr hier
Blässhuhn
Nur wenige Minuten scheint das Licht zwischen den Bäumen so tief in den Kessel, dass sich das Wasser so golden färbt. Da geht dann auch die Blässralle gern einmal baden.
Mehr hier
Nur ein Blässhuhn...
Blässhühner sind (außer in Stadtparks) bei mir an den Gewässern kaum zu fotografieren, da sie sehr scheu sind. Nach einem trüben "grau-in-grau" Tag kam am Abend die Sonne mal durch. Eigentlich war ich auf etwas ganz anderes dort aus, aber das Blässhuhn habe ich im allerletzten Licht im "gold-gelblichen" Wasser gerne geknipst (mit grenzwertiger Verschlusszeit).
Mehr hier
Schwimmen im Spätsommer
Ein Blässhuhn ist jetzt sicherlich nicht so das Riesenmotiv, aber die Lichtsituation hat mir so gut gefallen und belichtungstechnisch anspruchsvoll sind diese Rallenvögel eh. Naja, da habe ich mir mal ein Bild gegönnt. LG Holger
Mehr hier
"Ich nehm kein Blatt vor'm Schnabel"
Das Teichhuhn war sehr mit dem Nestbau beschäftigt.
Samba pa ti
In Feuchtgebieten Neuseelands begegnet man des öfteren dem, mit dem etwas größeren endemischen Takahe verwandten Pukeko. Diese flugunfähigen Vögel dulden einen relativ nahen Abstand und bewegen sich bei Annäherung schreitend und tänzelnd, zuweilen scheinbar orientierungslos. Sie ernähren sich hauptsächlich von Sumpfpflanzen und Insekten.
Wasserralle
Es waren drei diesjährige Vögel am Teich unterwegs, aber die machen es einem auch nicht gerade leicht. Mal hier, mal da, immer in Bewegung, gerne in der Deckung usw. Wenn sie doch mal kurz frei stehen, kann man vielleicht mal scharf stellen, dann schleichen sie schon wieder los. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Vorsicht Fußgänger
Manchmal begegnet man überraschend jemanden, mit dem man kaum rechnet. Dazu viel mir der Text aus dem Lied von Rudolf Kunze ein: "Wege sind schwer zu beschreiben, denn sie entstehen ja erst beim gehen" Aus dem Auto fotografiert. Ein schönes Wochenende und einen fotogenen 1. Mai wünscht Werner
Mehr hier
Junges Blesshuhn
Auch die Jungen hatten schon mächtig das Schilf gerupft.
~ frontal ~
Heute früh war ich an einem See unterwegs, in der Hoffnung auf eine Nebel-Sonnenaufgang-Kombination, die der Wetterbericht gestern Abend vorausgesagt hatte. Es kam wie es kommen musste und vor Ort gab es weder das eine noch das andere. Es war einfach leicht bewölkt. Egal, war trotzdem schön. Dieses Blässhuhn steuerte im ersten Licht des Tages direkt auf mich zu.
Revierkampf
Zwei Kammblässhühner streiten sich um den besten Platz... oder buhlen um die Angebetete. Ich weiss es nicht genau. Jedenfalls ist es spannend und interessant aus guter Position dieses Treiben zu beobachten.
Mehr hier
Zartes Geschöpf
Diese Kücken eines Kammblässhuhnes habe ich im späten Nachmittagslicht in einem Park in Südafrika aufgenommen. Leider konnte ich nicht von einem tieferen Standort fotografieren. Die Zerbrechlichkeit und doch die filigrane bunte Erscheinung dieses Kückens im Gegenlicht hat mich sofort in den Bann gezogen, fasziniert... Kammblässhühner sind die südlichen Vertreter der Gattung Fulica, Blässhühner die nördlichen. Teilweise überlappen sich ihre geographischen Verbreitungsgebiete. So kann man in Andal
Mehr hier
Sumpfferkel
Hallo zusammen, hier nun auch mein Beitrag zum diesjährigen Adventskalender und auch der Fortsetzung zu meiner kleinen Wasserrallenserie (auf deisem Weg noch einmal danke für die vielen lobenden Worte zum letzten Bild, ich hab mich sehr gefreut ) Das Foto ist am Tag vor dem Letzten entstanden, es war ein deutlich milderer Morgen. Eine Wasserralle kam deutlich näher, oft war sie zwar mitten im Gehölz und nur zu erahnen, manchmal hat sie sich aber auch so frei wie hier gezeigt. Im Vordergrund kan
Mehr hier
Versteckt
Hallo zusammen, diesen Herbst habe ich eine Wasserralle entdeckt, in einem Gebiet, das ich schon länger im Verdacht habe zumindest ein Überwinterungsgebiet zu sein. Ich hoffe über die nächste Zeit noch eine kleine Serie aufbauen zu können, hoffentlich auch noch im nächsten Sommer, da das Gebiet auch ein potentielles Brutrevier sein könnte Früh morgens Anfang November konnte ich sie am Ufer wieder entdecken, leider kam sie nicht so nah wie am Tag zuvor, dafür war die Stimmung viel besser. Konstru
Mehr hier
Ob ich mit denen auch fliegen kann???
die kleinen Rallenküken sehen zum piepen aus mit den riesigen Füßen, die sie wohl ein lebenlang am Fliegen hindern werden... hallöchen ins forum gestern war ich mal wieder in den Zugwiesen und konnte viele Tiere beobachten (Libellen,Biberratte,Eisvogel ) eine Teichrallenfamilie war auch unterwegs und wozu diese riesigen Zehen nutzen konnte ich gut beobachten, denn sie sind dem Uferrand überhaupt nicht gewichen und da braucht es diese Füsse um in Balance zu bleiben auf dem Foto zu sehen ist ein
Mehr hier
Wachtelkönig am Morgen
Der Wachtelkönig zeigt uns hier seinen wirklich schönen Rücken und trägt sein Lied lautstark über die Feuchtwiese. Die heftigen Regenschauer der letzten Tage haben die Wiese wieder umgelegt. Zum Glück gibt es am Randbereich Binsenstauden sowie Gräser, die noch intakt sind und dem Wiesenknarrer ausreichend Schutz bieten. Viele Grüße Oli
Mehr hier
um kurz nach sieben
ein Morgenbad zu diese frühen Stunde wäre auch nicht so mein Fall eine kleine Sommererinnerung von dem Rallenküken Liebe Grüße ins Forum Barbara
Mehr hier
Eine neue Perspektive
Hallo zusammen, bald eröffnet sich mir hoffentlich dauerhaft eine neue Perspektive, wenn ich mir endlich ein floating hide baue Hier seht ihr ein Foto von einem meiner ersten Tests zur Rentabilität, zu dem Zeitpunkt nur eine schwimmende Styroporplatte (billig und absolut ausreichend für 4/300+1.4x+700D+BG). Nächste Woche werde ich mir die nötigen Teile bestellen und dann geht's los ans Bauen Das Blässhuhn kam spät, als ich eigentlich schon zusammenpacken wollte, noch an mir vorbeigeschwommen, un
Mehr hier
Volldampf
Mal zur Abwechslung ein Vogelbild von mir. LG Holger
Mehr hier
eines Morgens in den Zugwiesen
eine Sommererinnerung LG Barbara
Mehr hier
Wasserralle
Sie ist die ganze Zeit unerreichbar im Schilf herumgeschlichen, auch 1m ums Zelt. Und dann hat sie mir doch noch den Gefallen getan. Eine gute Woche wünscht Thomas
Mehr hier
beschützt
Blässhühner Bearbeitungstips willkommen, fotografieren ja nun nur noch in raw..danke u lg barbara
Mehr hier
Attacke
Bei den Blässhühnern geht es zurzeit richtig zur Sache. Kaum überschreitet ein Rivale die magische Grenze, wird sofort angegriffen und diese mit aller Entschlossenheit verteidigt. Gruß Jürgen
Mehr hier
Tauchralle
Ist ja nur eine Blässhuhn...
ein Blässhuhn auf dem Neckar
ich fand die Reflexe im Wasser sehr reizvoll, da gesellte sich diese Ralle dazu LG Barbara
Mehr hier
Blässhuhn mit Migrationshintergrund
Zu den aktuellen Ereignissen paßt doch das Bild von heute ganz gut. Im Tierreich ist es durchaus üblich, dass Tiere anderer Arte, Farbe, Lebensweise usw. völlig gelassen aufgenommen und integriert werden. Die Vignettierung entstand ganz natürlich, da ich durch Sträucher fotografiert habe. Und die Randschärfe meines Objektives ist völlig okay. Die beiden Entenerpel links schwimmen einfach nur vor der Schärfeebene
Mehr hier
Teichralle
hier meine erste Aufnahme eines solchen Vogels. Es schlummerte auf der Platte und ich wollte es euch nicht vorenthalten. Ich freue mich schon das die Tage endlich wieder länger werden und das trübe Wetter ein ende hat. Hoffe das Bild gefällt und wünsch ein schönes Wochenende liebe Grüße Thomas
Mehr hier
Novembertrübsalwetter und eine Ralle
mal etwas anderes von mir, ein Blässhuhn
Blässhuhn (fulica atra)
Hallo, ich hab da noch ein Bild aus diesem Frühjahr. So aus der Nähe betrachtet sind sie garnicht so häßlich. Ausschnitt aus dem Querformat. Münster 3/2014 Gruß, Bernd
Mehr hier
Bläßralle
Die Rallen im Park sind nicht ansatzweise so schwer von Menschen zu stören wie die Kanadagänse (fressen durchaus schon mal aus der Hand) oder die Stockenten (bleiben auf dem Weg liegen, wenn man keinen Meter entfernt passiert), aber nah' genug kommt man alle Male 'ran. Worauf sie da wartete? Wahrscheinlich auf den nächsten "freundlichen" Menschen, der Brot gab. Der kam bestimmt - ich war's nicht.
Mehr hier
Volldampf voraus...
...dieses Blässhuhn hat es offenkundig genauso eilig wie unser diesjähriger Frühling. Schönes motivreiches Wochenende Holger
Mehr hier
"WAT ISS? WILLZE ÄRGAH?"
"Ich bin gerade auf Krawall gebürstet!" - Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich muss jedes mal wieder lachen, wenn ich dieses Blässhuhn sehe. Zur Zeit sind ja wieder die Revierkämpfe unter den Rallen im Gange, da ist dieser Anblick sicherlich sehr typisch. LG Holger
Mehr hier
50 Einträge von 115. Seite 1 von 3.

Verwandte Schlüsselwörter