Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 83. Seite 1 von 2.
Endlich hat es dieses Jahr erstmals geklappt Füchse zu fotografieren Dieser hier kam vom angrenzenden Wald aufs abgemähte Feld, wo ich im Tarnponcho in einer Treckerspur lag. So richtig konnte er mich nicht einordnen, blieb aber die gesamte Zeit gelassen und ruhig. VG Richard
Mehr hier
Endlich habe ich die Szene einfangen können, die ich mir schon so lange gewünscht hatte. Bisher kamen sie immer erst nach dem Sonnenuntergang aus dem Bau, sodass das schöne Licht im Hintergrund weg war. An diesem Tag schien alles zu passen, sie suchten sich sogar eine Stelle mit keinem allzu hohen Gras - da vergisst man doch glatt die vergangenen Tage die man endlos gewartet hat. Ein erwärmendes Erlebnis, den Welpen beim Herumtollen zuzuschauen. Ich bitte umexplizite Kritik zur EBV, ich habe m
Mehr hier
... der Kaninchen findet fast jeden Abend vor dem Fuchsbau statt. Oft kommen sich dort die Fuchswelpen und die flinken Kaninchen sehr nahe. Nur aufpassen, wenn aus Welpen plötzlich ausgewachsene Füchse werden
Mehr hier
... dieser beiden Fuchswelpen konnte ich nun endlich auch fotografisch festhalten. Auch wenn es lange nach dem Sonnenuntergang passiert ist und das Licht sehr wenig für die schnellen Bewegungen hergegeben hat, freue ich mich sehr darüber. Hoffe es gefällt!
Für mich ein persönliches Highlight, diesen auf dem offenen Feld befindlichen Fuchsbau gefunden zu haben - nach 2 Stunden Wartezeit wurde ich gleich beim ersten Ansitzen belohnt! Ich freue mich auf weitere Bilder ...
Minutenlang lagen die beiden vor der Höhle und schliefen aneinander gekuschelt. Ein schönes Gefühl für den Fotografen, auch wenn ein wenig Action manchmal doch interessanter ist. Aber man sollte solche Szenen auch einfach mal genießen ...
beim aufräumen der Festplatte viel mir dieses Bild von einer wunderbaren Zeit am Fuchsbau auf. Ich denke es ist zeigenswert. Die große Zecke am Ohr ließ ihn sich immer wieder jucken doch bis ans Ohr kam er nicht was aber wahrscheinlich auch nicht zum gewünschten Erfolg geführt hätte.
aus der Zeit am Fuchsbau viel mir dieses Bild in die Hände beim sortieren der Festplatte.Das muss ich einfach zeigen es war und ist immer eine schöne Zeit.
Meine nagelneue HP ist jetzt fertig. 😆 Dort sind noch viel mehr Fotos von den süßen Füchschen zu sehen. Wer Interesse hat, der Link ist auf meinem Profil. Liebe Grüße Anke
Mehr hier
Gestern konnte ich zum 1. Mal kleine Fuchswelpen fotografieren. Es war ein wunderschönes Erlebnis!
Es war das Geräusch der Spiegelreflex, was ihn aufweckte. Denke schon länger über die Z7 nach Aber immerhin gönnte er mir ein paar Fotos, bevor er sich dezent in seinen Bau zurückzog. Leider konnte ich das linke Ohr nicht frei kriegen. Alles Gute ist eben selten beisammen. Besonders fasziniert mich die Augenfarbe. VG Peter
Mehr hier
Einen Tipp erhielt ich: in einem kleinen Feldgehölz mit einigen wenigen Bäumen und Sträuchern, einen Berg mit Totholz und vielen Brennnesseln gibt es einen Fuchsbau. Unter Beachtung der Windrichtung näherte ich mich diesem, setzte mich mit Tarnumhang auf meinen Hocker und wartete. Und tatsächlich, mehrere kleine Füchse im „besten“ Alter turnten über das Totholz und streiften durchs Gelände. Ihre genaue Anzahl bei dem gegebenen Wirrwarr war nicht zu ermitteln. Da entschloss ich mich, eine Sic
Mehr hier
Dieser kleine Racker kreuzte anfangs Mai meinen Weg. In voller Morgensonne geniesst er die ersten Strahlen der wärmenden Frühlingssonne. Ein Traum!
Hallo, die Füchse zu sichten stand für dieses Jahr ganz oben auf meiner Wunschliste. Als der erste Welpe aus dem Bau herauskam, wollte ich vor Glück schreien Ich kann dieses Glücksgefühl, was ich an diesem Tag empfunden habe, kaum in Worte fassen. Diese Freude hält immer noch an, wenn ich auf diesen Tag zurückblicke. Fuchswelpen beobachten gehört zu den schönsten Momenten, die ich bisher in der Natur erleben konnte. An dieser Stelle möchte ich mich bei meinem sehr guten Freund bedanken. Lieber R
Mehr hier
Die Zeit am Fuchsbau war sehr schön, aber sie werden erwachsen, sind nicht mehr so naiv und werden wohl bald eigene Wege gehen. Viel Glück! Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Zwei Wochenenden konnte ich die Jungfüchse beobachten - noch sind alle wohlauf
Mehr hier
Endlich gelang es mir an einem Fuchsbau auch einmal die Fähe zu fotografieren. Sie akzeptiert meine Anwesenhaeit und bleibt immer längere Zeit bei den Jungen. Durch die "Überwachung" mit der Wildkamera konnte ich die Zeiten an denen die Füchse aktiv sind, feststellen und so meine Ansitze planen. In der Zwischenzeit sind die Jungfüchse sehr oft im Gelände unterwegs. So werden die Stunden die ich ansitze sehr kurzweilig.
Mehr hier
... habe ich auf diesen Moment gewartet! Seit fünf Jahren beobachte ich nun diesen Bau und nie hatte ich Glück, dass er als Mutterbau genutzt wurde. Dann eine Info von meiner Nachbarin, da tut sich was an dem Bau Ich gestern Früh raus und gegen Mittag war es so weit, sechs Fuchswelpen trauten sich in die Mittagssonne. Meine Freude war riesig VG Steffen
Mehr hier
... irgend ein Geschwisterchen werde ich schon unter mir treffen. Wunderbare, actionreiche Stunden am Fuchsbau. Thüringen 2017
Mehr hier
10. Platz Tierbild des Monats September 2017
Bild des Tages [2017-09-26]
Hallo, dieses Jahr entdeckte ich auf einer großen Wiese zusammen mit einer Freundin 3 Fuchsbauten. Wir kehrten abends nochmal zurück und passten einen guten Moment ab, um ein paar Aufnahmen zu machen, bevor die Fähe wieder zum Bau zurückkehren würde. Das Abendlicht passte schon mal und nach kurzer Zeit kamen auch schon die ersten Welpen aus dem Bau gestolpert, um die Welt zu erkunden und herumzutollen. Es waren fantastische Momente, die wir beobachten durften. Zuletzt war nur noch ein Welpe drau
Mehr hier
Wühle mich noch immer durch den Urlaubsbilderberg. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Diese 4 Jungfüchse habe ich jetzt 4 Abende in Folge beobachtet - heute fällt das aus wegen Regen. Das Besondere ist vielleicht, dass ich ohne irgendeine Tarnung an den verschiedenen Abenden etwa 8 - 12m vor dem Bau sitze und trotzdem von den Füchslein akzeptiert werde. Das ist ein wirklich gutes Gefühl. Einem der Tiere konnte ich mich bis auf zwei Meter nähern und habe mich dann freiwillig zurückgezogen. Zwei bis drei Fotos werde ich euch in den nächsten Tagen noch zeigen - ich werde mir Mühe ge
Mehr hier
Immerhin sitze ich etwa 15m entfernt ohne irgendeine Deckung nur ruhig hinter dem Tele. Am Ende der Session lag er etwa 8m vor mir im Gras . . . und schlief
Mitten im Getreide.
Babyfüchse sind immer wieder aufs Neue ein tolles Motiv. Dieser kleine Racker und seine Geschwister liefen immer wieder zwischen zwei verschiedenen Eingängen hin und her. Manchmal tobten sie gleich wieder raus und manchmal waren sie für eine Zeit verschwunden. Irgendwann kam dann dieses Füchschen wieder aus der Röhre und setzte sich ganz entspannt vor den Eingang.
Fuchswelpe nach der Katzenwäsche... muss sich nur noch das Fell kämmen... Aber da frag ich Mama-Fuchs...Dann gehts ab zum spielen...
Ganz früh schon wach. Ein zufällig entdeckter Fuchsbau, mit Nachwuchs.
Mehr hier
Am vergangenen Wochenende konnte ich zwar noch keine Jungfüchse entdecken, aber eine Fähe, die in einem mir bekannten Bau verschwand. Vielleicht ergibt sich ja wieder was. Diese Aufnahme stammt aus dem letzten Mai, als ich viele schöne Stunden am Fuchsbau verbringen konnte.
Junger Fuchs beim Träumen
Seit einigen Wochen bin ich Abends am Dachsbau unterwegs. Ich habe mir ein kleines Versteck liegend errichtet, um sie nicht in Ihrem Lebensraum zu stören. Mittlerweile bin ich auf 6 Metern an Ihnen Ganz Nah drannen und es ist ein atemberaubendes Erlebniss Abend für Abend. Diese Dachsdame konnte ich anfang Juni fotografieren, die sich im schönsten Streiflicht präsentierte, um Ihren Jungen zuzusehen wie sie vor dem Bau spielten. Ich hoff es findet ein wenig gefallen und ich werde die Geschichte de
Mehr hier
Nach einieger Wartezeit hinter dem Tarnnetz am Fuchsbau, schaute der Kleine dann doch mal kurz raus. Er kam aus einem anderen Eingang, an dem man wegen der Vegetation leider nicht fotografieren kann, ging vor mir vorbei, blieb kurz stehen und ging dann an dem Eingang im Hintergrund wieder rein. Da der Waldboden hier leider sehr bewachsen ist, hat sich auch ein Ast mit ins Bild geschlichen.
Mehr hier
Nach langem warten waren neun Welpen vor dem Bau erschienen. Geworfen hat sie 10. Einer lag schon vor einigen Tagen tot vor dem Bau.
Mehr hier
Vor den Geschwistern sprang er umher und versuchte sie zum Spielen zu bewegen. Sicher hat dieses Foto technische Mängel aber bevor ich von solchen Szenen kein Foto machen konnte wurde die ISO auf 16000 hoch gedreht. Die Belaubung und der Kohleboden sorgten am frühen Abend für extrem schlechtes Licht.
Mehr hier
beobachten Fähe und Welpe die Umgebung. Der 2. Welpe wollte nicht mit aufs Bild. Die Fähe schonte ihren linken Vorderlauf sehr stark, die Welpenaufzucht scheint sie sehr mitgenommen zu haben. Rund 15 Min. zuvor war das Geheck vom Rüden mit Mäusen versorgt worden.
Mehr hier
Hallo, ich wünsche allen ein Gesundes Neues Jahr und bleibt so neugierig wie die Beiden! Schönen Gruß Ralph
Mehr hier
Hallo, ich hoffe mal er meinte nicht mich . Schönen Sonntag noch, Ralph
Mehr hier
Deutschland - Ein weiteres Bild vom Fuchsbau, an dem ich dieses Jahr im Frühling fotografieren konnte. Die kleinen Füchse spielten mehrmals am Tag direkt vor dem Bau rum...
…wurde erst einmal die nähere Umgebung inspiziert. Die jungen Füchse hatten mich schon bemerkt, aber ihre Scheu legte sich nach kurzer Zeit. Gruß Jürgen
Mehr hier
Hallo, hier bot sich die Möglichkeit das Verhalten der Welpen mit der Fähe zu beobachten. Aus reichlicher Entfernung konnte ich so das Familienleben miterleben. Das Gehör der Fähe ist dabei wirklich nicht zu unterschätzen, trotz sehr gutem Wind reagierte sie auf das Klicken der Kamera mit Blickrichtung und ausrichten der Ohren. Mehr als ein, zwei Klicks in größeren Abständen waren nicht drin. Weitere Aufnahmen werden hin und wieder folgen. Schönen Gruß Ralph
Mehr hier
... für so einen kleinen Fratz. Auch die Füchse haben Nachwuchs bekommen. 5 sind es insgesamt an diesem Bau, einer war besonders mutig und trat zu meiner Freude in den Lichtkegel, während sich die anderen zumeist hinter dem Bau im Schatten aufhielten. Auch wenn es sicher Meistens musste ich mit ISO 2000 und aufwärts fotografieren, denn der Bau liegt die meiste Zeit im Dunkeln. Es ist dennoch fantastisch, die Kleinen beim Spielen und Erkunden beobachten zu dürfen. LG Sarah
Mehr hier
Die beiden Racker waren noch nicht richtig aus dem Bau und schon wurde getobt. Gruß Jürgen
Mehr hier
Vergangenes Jahr hatte ich das große Glück an einem Fuchsbau fotografieren zu dürfen. Es war ein unvergessliches Erlebnis!
Hallo, immer ein besonderes Erlebnis wenn die Fähe erscheint. Schönen Gruß Ralph
Mehr hier
Hallo, Spannung liegt in der Luft, auch wenn es sich sicher nur um einen Käfer handelt Schönen Gruß Ralph
Mehr hier
... wir sollen rein kommen Auch wenn es schon weh tut, ich drück noch ein Fuchsbild drauf Es war doch sooo schön diese Jungfüchse bei Jörg zu beobachten und abzulichten! Beste Grüße aus Nordsachsen Steffen
Mehr hier
... in die Kamera verrät die Neugier des Jungfuchses Ich kann die Gedanken des Füchsleins förmlich lesen: was issn das, was machtn das hier, wo kommtn das her, schmeckt das? Und wir trauten uns kam noch zu atmen Ein einzigartiges Erlebnis mit Jörg Stemmler! VG Steffen
Mehr hier
... wie ein großer lief dieser Jungfuchs durch die Wiese. Das Bild entstand kurz nach meinem Bild "Hol´s Stöckchen" und zeigt den Welpen, wie er von der Beute im Gras zurück zum Bau stolziert. Was den dunklen Streifen im Hintergrund angeht bin ich etwas unschlüssig. Zunächst hat er mich sehr gestört, inzwischen bin ich mir aber gar nicht mehr so sicher, da er immerhin noch einen anderen Farbton in das ansonsten eher monochrom grüne Umfeld bringt. Davon abgesehen würde ich ihn per EBV w
Mehr hier
Hier noch ein weiteres Bild des neugierigen Jungfuchses. Entstanden ist es am gleichen Abend wie die bisher gezeigten. Dazu gibt es noch eine kleine Geschichte zu erzählen: Zunächst trottete er/sie weg vom Bau, in einen Bereich mit etwas höherem Gras, und war nicht mehr zu sehen. Soweit ist das noch nichts ungewöhnliches, da dieses Junge sowieso das neugierigere der beiden Kleinen war und öfter kleine Ausflüge rund um den Bau unternahm. Irgendwann kam dann aber doch wieder der Kopf zum Vorschein
Mehr hier
Hier noch ein weiteres Bild aus meiner kleinen Fuchsserie. Es war wieder einmal der etwas mutigere Jungfuchs, der sich mir im Abendlicht interessiert näherte. Ich weiß, dass es vielen wahrscheinlich zu eng ist, aber er/sie war nunmal ziemlich nah und ich konnte gerade noch rechtzeitig den Konverter abnehmen. Vielleicht gefällt es ja trotzdem? viele Grüße, Valentin
Mehr hier
Serie mit 7 Bildern
Ich glaube, dass ich die jungen Füchse buchstäblich an den letzten Tagen in Baunähe fotografieren konnte. Inzwischen liegt einer von ihnen totgefahren auf der Straße und die anderen machen sich extrem rar und sind scheu wie die Alten. Für mich ein Erlebnis der besonderen Art. Ich habe mehr als einmal leise gelacht beim Auslösen der Kamera, weil die Szenen einfach zu putzig waren
Mehr hier
50 Einträge von 83. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter