Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 918. Seite 1 von 19.
Nach seinem Nickerchen streckte sich der Fuchs erstmal richtig - quasi Dehnübungen - bevor er durch den Schnee schlich.
Bild des Tages [2021-02-23]
Im Schneefall kam der Fuchs.
Mit Frühlingsbildern kann ich (noch) nicht dienen... aber vielleicht mal wieder ein Foto von den niedlichen Fuchswelpen? Der eine versuchte irgendwie, über den anderen drüber zu klettern. Der recht unglückliche Blick des unteren war wirklich zum Niederknien! Musste mich total zusammenreißen, um nicht laut loszulachen Dieses Foto entstand kurz nach der "Kuschelstunde" Kuschelstunde und ich hoffe, der Anblick erheitert euch auch LG, Heike
Mehr hier
Der Fuchs hatte es sich gemütlich gemacht und hielt sein Nickerchen. Als er aufwachte und lang gähnte schaute es so aus, als ob er zugleich verwundert und auch etwas erschrocken war, dass ich vor Ihm hockte...
Der Rotfuchs kam nachts auf leisen Sohlen und machte an kleinen Teich zu schaffen...
Rotfuchs (Vulpes vulpes)
Es war zu der Zeit der Kormoran-Brut. Dieser lässt sich gerade einen Fisch schmecken, welchen die Vögel fallen ließen. PS.: erst einmal das letzte aus der Fuchs-Serie.
Mehr hier
Er lief mir unverhofft über den Weg und gewährte mir zwei schöne Bilder zur Erinnerung.
........ der wird mir doch nicht folgen, scheint er zu denken als er einen versichernden Blick zurück warf. Ich tat es nicht und blieb mit dem Rad auf dem Fahrweg.
Einer der beiden Welpen die ich letztes Jahr öfter beobachten konnte.
...... schnürt über die Wiese.
3. Platz Tierbild des Monats Januar 2021
Bild des Tages [2021-01-18]
Viele Stunden konnte ich heute Morgen drei Füchse beobachten. Am Ende hatte ich das Glück das mir einer von ihnen seine Beute bringen wollte :) Wildlife NRW
Mehr hier
Er streunte im letzten Jahr oft im Dorf herum und hatte eine sehr geringe Fluchtdistanz. Leider sehe ich ihn seit längerer Zeit nicht mehr.
Der Rotfuchs im Schnee.
Heute war ich nach langer Zeit wieder einmal in meinem Fuchsrevier, das ich schon über 20 Jahre lang immer wieder aufsuche. Obwohl ich erst gegen 12:00 Uhr raus bin, brauchte ich nicht lange zu warten bis ich eine Bewegung am Rande der Hecke bemerkte. Zu meiner Freude war das dieser Fuchs, der sich in einem Bogen auf mich zu bewegte und mir viele tolle Fotos schenkte. Liebe Grüße Tom
Mehr hier
5. Platz Tierbild des Monats Dezember 2020
Bild des Tages [2021-01-06]
Es gibt Begegnungen, die vergisst man nie! So auch diese Begegnung mit den 5 kleinen Fuchswelpen (einen davon kennt ihr schon, das ist der kleine Blüten-Schnupperer). Ihre Mama hatte eine Röhre unter der Straße an einer Feldstraße, die relativ viel befahren und viel von Spaziergängern besucht war, als Bau auserkoren. Die Kleinen waren daher Autos gewohnt - und konnten problemlos und entspannt aus dem Auto fotografiert werden - einfach herzallerliebst, wie sie spielten und sich, als sie dann müde
Mehr hier
Leider war aufgrund der Nähe, ein zurückzoomen ohne mich zu verraten, nicht mehr machbar. Dadurch passt er gerade noch so ins Bild. Hoffe es gefällt dennoch.
Als ich im September den Unterschlupf der Jungfüchsin entdeckte, näherte ich mich wiederholt komplett getarnt äusserst vorsichtig von weiter Entfernung, um in der Dämmerung ab und an den Fuchs beobachten zu können. Eines Abends ohne Fuchssichtung war ich beim Zusammenpacken der Ausrüstung in der Dunkelheit, als ich die Füchsin sehr neugierig und ziemlich nah mich beobachten sah. Die Fähe zeigte überraschend wenig Scheu, so dass ich mich an den Abenden in der immer gleichen grünen Kleidung einfac
Mehr hier
Das Geschwisterchen des jungen Fuchses kontrolliert ihm / ihr die Zähne - oder so Tolle Erinnerungen an diesen Sommer.
Mehr hier
Dieser junge Fuchs in den Schweizer Alpen erlebte an diesem Tag seinen ersten Schnee. Mit dem wärmenden Winterfell kommt er hoffentlich sicher durch die kalte Jahreszeit.
Der Fuchs hat heuer sehr viel Arbeit. Bedingt durch den Lockdown im Frühjahr und nun auch im Herbst sind viel mehr Spaziergänger entlang des kleinen Flusses unterwegs und viele von ihnen füttern die Enten. Aber nur ein kleiner Teil wird von den Wasservögel verzehrt; der Rest wird am Ufer angespühlt und dient den Ratten als Nahrung! So bleibt nur die Hoffnung dass mein kleiner Rattenfänger nicht opfer eines Jägers wird. Ich hoffe das Bild gefällt euch, Liebe Grüße, Leopold
Mehr hier
6. Platz Tierbild des Monats November 2020
Bild des Tages [2020-12-04]
Seit Herbstbeginn Anfang September war ich viele Abende bei den Füchsen im Bündner Bergland. Häufig erschienen sie erst nach Einbruch der Dunkelheit und waren eigentlich nur noch durch den Sucher der Kamera zu erkennen. An diesem Abend war das Licht noch günstig und beschien sowohl den Fuchs wie auch den herbstlichen Lärchenwald. Ich hoffe, ihr findet Freude an diesem Bild. Herzlichst Matt
Mehr hier
Der Tag an dem ich einen Rotfuchs aus drei Metern Distanz fotografieren konnte.
Schön, wenn sich die Motive auf den Fotografen zu bewegen. Rotfuchs auf Beutetour.
Kurz vor Sonnenaufgang, er hat ein paar Sekunden überlegt und die Pflanze dann doch gefressen.
Eigentlich wollte ich heute ein Löwenmännchen aus Botswana hochladen - nun gab es aber heute zufällig schon mal einen Löwen Dann schicke ich Euch hiermit mal ein wenig Zucker Das Foto stammt von einer meiner emotionalsten Wildtier-Begegnungen. Es fiel mir sehr schwer, anhand der 5 über alle Maßen süßen Kleinen still zu sein und keine "Aaaawww"-Laute von mir zu geben Die Fähe hatte ein Rohr unter der Straße unmittelbar hinter einer Bank an einem asphaltierten Feldweg zu ihrem Bau erkore
Mehr hier
Übermütiger Rotfuchs nur einige Momente, bevor er sich dem Nandu widmete, siehe Nandu jagt jungen Fuchs II.
Mehr hier
Und bis zum nächsten Zeit-und Motivmangel erstmal der letzte. Ist ein beglückendes Gefühl, wenn so ein Prachtexemplar plötzlich am Strand erscheint und keine Scheu zeigt, man kann es kaum fassen. In der Frontalen sieht man wie gut er genährt ist, wahrscheinlich aus dem Grund zur Jogging-Runde am Strand aufgebrochen. Schönes Wochenende wünscht Thomas
Mehr hier
Es hat richtig Freude gemacht! Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Auch er ist gewohnt von den Zweibeinern Leckerlies zu bekommen. Was er nicht bekommt, nimmt er sich, wird gemunkelt. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Mehrmals war es im Frühjahr möglich, diesen Fuchswelpen und Geschwistertier zu beobachten. Es war immer ein schönes Erlebnis. Gruß Peter
Die Füchsin ist der einzige gescheckte/gefleckte Fuchs, den ich bisher gesehen habe. Der Kleine interessierte sich kaum für die Vögel im Wasser, die ihrerseits auch die Füchse ignorierten.
Hier möchte ich noch eine weitere Aufnahme des jagenden Altfuchses zeigen. Diese konzentrierte Jagdpose zeigte er mir kurz vor dem Sprung, welchen ich hier auch schon zeigen durfte. An mein erfolgreiches Fuchsjahr werde ich mich wohl immer wieder erinnern, denn dies wird wohl nicht mehr so schnell geschehen.
Mehr hier
Eine Zufallsbegegnung am frühen Morgen. Das Licht war leider nicht perfekt und für das Stativ war auch keine Zeit mehr. Habe mich dennoch über das Zusammentreffen gefreut. Allen ein schönes Wochenende. VG Peter
Von einer nahe gelegenen Obstbaumwiese brachte er sich diese Pflaume mit.
Hallo zusammen, hier mein erstes Foto in diesem Forum. Ich hoffe es gefällt ein wenig. Entstanden ist es bereits im Frühjahr. Leider waren die Welpen kurz darauf verschwunden. Allen noch einen schönen Sonntag. Gruß Peter
...wird am Sonntagmorgen nach einer erfolgreichen Mäusejagd auf dem Nachbarschlag von etwas erregt, was da auf dem Boden liegt und ihn offensichtlich beobachtet.
Mehr hier
Ja, dieses Jahr hatte ich sehr intensive Begegnungen mit Altfüchsen in unmittelbarer Nähe meines Wohnortes. Gleich von sechs verschiedenen Füchsen konnte ich im Laufe des Sommers Bilder aus guter Distanz machen. Ihre Bauten waren aber immer an unzugänglichen Orten und so gab es nicht eine Aufnahme der Welpen. Diese Fähe ermöglichte mir im Spätfrühling Aufnahmen, wie man an ihrem bereits zotteligen Winterfell unschwer erkennen kann.
Mehr hier
Serie mit 5 Bildern
Sie sind ein Segen für Rotfuchseltern, sofern sie genügend Mäuse beherbergen, die frisch gemähten Wiesen !!!
Mehr hier
Äusserst beliebt sind frisch gemähte Wiesen bei den Rotfuchseltern, wenn sie ihren hungrigen Nachwuchs versorgen müssen. Diese Wiese misst gute 8-9 Hektaren und liegt an leichter Hanglage. So war es nicht einfach, ein leicht geschütztes Örtchen zum Anliegen zu erreichen. Aber diese Geschichte kennt ihr ja schon und diese Aufnahme entstand noch vor dem Erscheinen der Joggerin. Jedenfalls war der Fuchs nur ein oranger Farbtupfer im weiten Grün welcher mir allerdings noch viel Freude bereitete.
Mehr hier
Noch eine Aufnahme vom Mai 2020, leider auch schon wieder Geschichte.
Mehr hier
3. Platz Tierbild des Monats August 2020
Bild des Tages [2020-08-21]
Nein, ich war mit dem Auslösen nicht zu spät aber für die Maus war es definitiv zu spät um sich zu verdrücken. Nur drei Sekunden später wurde diese durch zwei- drei Bisse erlegt um sie danach den Welpen zu verfüttern. Gerade noch 30 Meter war der Mäusejäger von mir entfernt und ich blieb trotz dem Spiegelschlag noch unbemerkt, was für ein Glück. Ich lag da, zwar mit Tarnkleidung aber nur hinter ein paar etwas höheren Grashalmen, welche beim Mähen stehen geblieben waren und durfte diesen Moment f
Mehr hier
Wie ich bei meinem letzten Fuchsfoto schrieb, machte mir eine Joggerin einen Strich durch die Rechnung und der Mäusejäger flüchtete. Aber der Rotfuchs traute sich prompt nochmals aus dem Wald und setzte seine Jagd fort. Als er immer näher kam, konnte ich nur hoffen, dass er mich nicht entdecken würde aber als ich ihn dann aus 17 Metern nochmals aufnahm, blickte er in meine Richtung und ermöglichte mir diese letzte Aufnahme.
Mehr hier
Friedlich und ungestört suchten zwei Jungfüchse nach Fressbarem auf der Wiese, bis mehrere Krähen mit einem Höllenlärm die beiden überraschten. Einer von ihnen war sichtlich genervt und verließ anschließend missmutig das Gelände.
Hier noch ein Bild von dem Fuchs. Man muss schließlich alle Gliedmaßen strecken!
Mehr hier
Nach mühsamem Anpirschen und Robben hatte ich ein recht gutes Anliegeplätzchen erreicht. In diesem hügeligen Gelände legte ich mich an eine leichte Anhöhe und hatte recht gute Sicht zu diesem jagenden Rotfuchs. Just als dieser sich gerade wieder etwas näherte, machte ein nahende Joggerin auf einem Weg am Wald entlang, dem angehenden "Rendezvous" ein vorläufiges Ende. Der Fuchs nahm sofort Reiss aus und hatte nicht mal mehr Zeit seine abgelegte Maus mitzunehmen. Im gestreckten Galopp be
Mehr hier
...trat kurz vor Sonnenuntergang etwas verwirrt und ratlos aus dem Ufergebüsch auf den Radweg und ermöglichte mir diese Aufnahme.
Gleich ausserhalb meiner Heimatgemeinde wurden etliche Wiesen gemäht und somit ist der Tisch für diese Mäusejäger gedeckt. Als ich Montag in der Früh dort anlag, war ein Altfuchs mit zwei Jungfüchsen anwesend aber weit ausser meiner Reichweite. Kurz bevor die Sonne aufging, zogen sich die Jungfüchse in das angrenzende Maisfeld zurück und der Altfuchs näherte sich mir wenigstens auf brauchbare Distanz.
An einem Abend diese Tage begegnete ich diesem Jungfuchs. Er suchte auf einem Pfad nach von Bäumen heruntergefallenem reifem Obst. Zuerst war er erschrocken und versteckte sich. Nach kurzer Zeit kam er wieder heraus und suchte spielend weiter die Gegend ab. Ab und zu beobachtete er mich neugierig aber vorsichtig. Es war mitunter sehr lustig anzusehen. Danach habe ich Ihn an der Stelle leider nicht wieder angetroffen.
Ich sah ihn dort in der Sonne liegen. Kaum hatte ich ein paar Bilder gemacht, setzte er sich auf und begann sich zu kratzen. Dann kam dies hier bevor er sich verabschiedete.
50 Einträge von 918. Seite 1 von 19.

Verwandte Schlüsselwörter