Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 1785. Seite 5 von 36.
Alpenschneehenne ruft ihre 5 Küken zusammen. Kurz zuvor torkelte die Henne 1m vor meinen Füssen zur Seite! Da wusste ich sofort was los ist. Wenn die Hennen noch lahmen haben sie noch kleine Küken! Wie sich dann herausstelle hat sie 5 zwei Tage alte Flaumbällchen zusammen gerufen. Ein Hammer Erlebnis!
Im Gebirge sind sie immer wieder anzutreffen. Doch beim letzten Besuch bei den Schneehühnern gelang mir das erste Mal eine brauchbare Aufnahme des schönen Bergvogels.
Nach einer Freinacht in der Nähe der geschlossenen Zinnenhütte. Nach einer kalten Nacht kostet es immer ein bisschen Überwindung sich aus dem warmen Daunenschlafsack zu schälen Und man ist froh wenn sich die ersten goldenen Streifen am Horizont abzeichnen. Liebe Grüße Horst
Mehr hier
6. Platz Pflanzen/Pilzbild des Monats Juli 2019
Bild des Tages [2019-08-01]
Gestern am Vormittag als der Himmel seine Schleusen noch nicht geöffnet hatte. Liebe Grüße Horst
Mehr hier
Naturpark Allgäuer Hochalpen, Novemberstimmung
ist es ein bisschen kühler bei dieser Affenhitze. Liebe Grüße und schönes Wochenende Horst
Mehr hier
Hallo! Habe mich als eher von statischen Motiven fotografierender mal auf dünnes Eis gewagt! Liebe Grüße Horst und danke für die netten Zeilen unter meinem letzten Bild, es ist im Moment wirklich zäh, aber das Leben geht weiter.
Mehr hier
Der Steinschmätzer Vater in seinem Brutrevier auf knapp 2000m ü M. Auf der Suche nach Alpenschneehühnern war er eine erste Begegnung mit einigen ganz guten Bildern. Die ca 1,5kg mehr die das neue Sigma 500mm hat haben sich doch sehr gelohnt hinauf zu schleppen! mit meinem "alten" 150-600mm hätte ich beim Steinschmätzer hier kein Bild mit nachhause gebracht!
Mehr hier
In den letzten Tagen (Wochen) mache ich mich oft ziellos auf den Weg. Das kann auch der Diwan/Couch sein, dann liege ich so rum, ohne Antrieb, Zuviel ist in den letzten Wochen geschehen Heute nach Schichtende hinauf, hinauf und den alpinen Sommer genossen. Kein Regen, fast kein Wind und das Fotogeraffel dabei. Einfach kurzzeitig die ganze Öde vergessen und dem Schöpfer danken dass er mir Kniegelenke geschenkt hat, nein sie schmerzen bei jeden Schritt, so spürt man dass man lebt. Ein schönes Woch
Mehr hier
Der Rosengarten in den Dolomiten (König Laurin Reich) im Abendlicht
Morgenlicht in den Bergen
Gestern nach Feierabend "Frühschicht" die Transalp bepackt und mit meiner Frau ein Stück in die Berge gefahren. Anschließend kurze Wanderung und Fotoshooting, natürlich haben wir an der Poolparty teilgenommen, nein zum Poolparty feiern ist es nicht gekommen, vielmehr war dort oben nur Stille zu hören Liebe Grüße Horst
Mehr hier
Etwas näher hingeschaut als hier - °°° das erste Tageslicht °°° Panorama aus 6 QF- Aufnahmen
Mehr hier
Gestern mit den Badesachen hinauf zum Pfannsee gewandert. Weiter hinauf zum Unteren Platzlsee (ca. 2300M.ü.n.N), dort reichte der Schnee noch bis ins Wasser hinein, also auf den Badespaß irgendwie verzichtet Dicke Wolken tauchten am Nachmittag auf und so konnte ich auf einem Stein liegend ein paar Bilder der kleinen Fische die in großer Menge im See vorkommen machen. Ein paar Schwebteilchen im Wasser habe ich gestempelt. Schönen Sonntag wünsche ich euch Horst
Mehr hier
Eine gute halbe Stunde mit dem Bike habe ich einen schönen Ausblick in die Berge. Man sieht dort so knappe 200 km Alpenkette in der Breite. Hier ein Ausschnitt beim ersten Tageslicht. Panorama aus 4 QF-Aufnahmen
Mehr hier
Da es morgen und am Samstag wieder ziemlich warm werden soll, hier eine kleine Abkühlung aus dem vergangenen Winter. Und so nebenbei, wer findet den Schneemann? Liebe Grüße Horst
Mehr hier
Diese farnartige Pflanze habe ich heute auf einer Alpentour entdeckt. Sie mutete etwas exotisch an, hatte ich sie doch zuvor noch nie gesehen. Die Blätter sind gemäss Feldbotanik-Info auch nur wenige Wochen pro Jahr sichtbar. Die Art ist in Mitteleuropa selten und steht unter Naturschutz. Und da sie bislang, wenn ich das richtig sehe, auch noch keinen Platz im Forum gefunden hat, entschloss ich mich, die Pflanze hier zu posten.
Abendlicher Blick zum Großvenediger. Liebe Grüße Horst
Mehr hier
Ganz still war es am vergangenen Samstag Abend dort unter der Gerlossteinwand. Während Kameraden der Bergrettung das Kreuz im flacheren Teil der Wand mit Kerzen errichteten blieb mir viel Zeit die Stille einzuatmen. Nach dem nächtlichen Abstieg folgte am Sonntag eine E-Bike fahrt hinauf zum Gerlosstein mit anschließender Begehung des gleichnamigen Klettersteiges, viele Erinnerungen taten sich während der Besteigung auf. Auf dem Gipfelplateau fand die jährliche Gipfelmesse bei bestem Wetter statt
Mehr hier
..... die gelbe Alpenküchenschelle gibt es auf der südlichen Seite der Alpen zu bewundern, häufig findet man sie in auch in den Hochlagen der Dolomiten, wie hier auf dem Sellajoch.
Dieses Foto machte ich Ende April am frühen Morgen von der unterhalb des Zwiesels (Chiemgauer Alpen) gelegenen Zwieselalm. Weil der Himmel bewölkt war, tauchte die Sonne nur ganz kurz die Berge in rötliches Licht, bevor sie wieder hinter den Wolken verschwand.
Der Blick hinab durch das Höllental in das bayerische Voralpenland. Panorama aus 3 HF-Aufnahmen.
Mehr hier
Die zu erwartenden Temperaturen werden dem kläglichen Rest des Zugspitzplattgletschers sicher nicht gut tun. Da hilft wahrscheinlich auch nicht die Tatsache das dort vor 3 Wochen noch gute 6 Meter Schnee lagen.
Was treiben die beiden da in unserem Revier - lasst uns das lieber mal etwas genauer ansehen.
Durchs Gestrüpp fotografiert. Sellajoch, Dolomiten
... auch sie wurde vom Schmelzwasser des auf dem Sellajoch noch vorhandenen Schnees in diesem Frühsommer überrascht.
Da letztes Jahr ein Ausflug zu den Küchenschellen auf den Hausberg ausfiel machte ich mich gestern um ca.6:30Uhr auf den Weg. Über die Steilen Wiesen, wo zur Zeit Soldanella blühen und Krokusse die Almwiesen schmücken. Bald ist der Wanderweg auf der Nordseite des Berges nur noch zu erahnen, es liegt noch jede Menge Schnee, der aber gut zu gehen ist. Mit meinem niederen Schuhwerk mache ich Stapfen in den steilen Schnee, Schweiß läuft von der Stirn und ich genieße das Gehen in der Stille, die nur
Mehr hier
Dieses eine Bild möchte ich doch auch noch zeigen. Es gab von diesen Frontalen drei, vier Treffer und mindestens soviel für den Papierkorb. Aber das kennt ja jeder. Die Freude war natürlich gross das nach dem Erfolglosen Birkwildansitz solche Schneehuhn Bilder auf der Karte darauf warteten bearbeitet zu werden
Mehr hier
Vorletzten Sommer verbrachte ich ein paar Monate beruflich in München und nutzte die späten Sonnenuntergangszeiten für regelmäßige Ausflüge Richtung Garmisch nach Feierabend. An diesem Abend war ich zum ersten Mal am Geroldsee und die Bedingungen waren sehr schön. Wirklich eine sehr schöne Ecke dort. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! Viele Grüße, Thomas
Mehr hier
Nach einem schneereichen Winter (Jänner) war es im April schon so richtig warm, dafür ist der Wonnemonat Mai komplett ausgefallen (immer wieder ergiebiger Schneefall bis in die Täler). Anfang Mai mit dem Rad am Neckartalradweg unterwegs, auf der Etappe Mosbach - Heidelberg hat uns ein anständiges Tiefdruckgebiet begleitet, mir war im gesamten Winter nicht so in den Fingern zu kalt wie am Anfang des Wonnemonats auf dem Drahtesel. Jetzt im Juni holt die Flora auf und die Schneeschmelze schreitet
Mehr hier
Blick durchs Höllental hinab ins Alpenvorland
Erinnerungen an den vergangenen Winter, der im Jänner so richtig die Zähne zeigen konnte. Unterwegs mit den Tourenschi auf Besuch bei Gerda am Arbiskogel. Liebe Grüße Horst
Mehr hier
Letztes Jahr ist das schon fast legendäre Treffen wegen Umbauarbeiten am Eigenheim ausgefallen. Die Renovierung ist fast abgeschlossen und so kann ich das Treffen heuer wieder organisieren. Das Treffen findet vom 2. bis 4. August auf der Greizerhütte im Floitengrund statt. Wir würden uns am Freitag um ca. 13:00Uhr bei der Jausenstation Tristenbach treffen. Von dort Shuttlebus bis zur Materialseilbahn der Hütte. Verladen der Ausrüstung und Aufstieg zur Hütte (ca. 1 bis 1,5 Stunden je nach fitness) . Beziehen der Zimmer und kennenlernen der Mitstreiter erkunden des Geländes. Würde mich sehr freuen wenn wieder bekannte Gesichter und natürlich auch neue Gesichter auftauchen 🙂

Es herrscht um diese Zeit Hochsaison in der Tiroler Bergwelt und die Hütte liegt in malerischer und wilder Bergwelt direkt am Berliner Höhenweg der in 7 Tagen durch die Zillertaler Bergwelt führt. Also nur anmelden wenn eine Teilnahme sicher ist. Anmeldungen ab sofort über PN oder via Mail an mich (Email: yeti.horst@a1.net ) (Mobiltelefon: +43 6643429878)

Was gibt es zu fotografieren? Flora, Fauna, Strukturen und Landschaft. Durch die Nähe zum Gletscher kann man über gut erhaltene Wege in Richtung Eis wandern. Also los gehts!

Wenn ein Teilnehmer/in Probleme mit dem Aufstieg hat, es gibt die Möglichkeit die Bahn zu nehmen (Dies sollte aber die absolute Ausnahme sein)

Liebe Grüße Horst
Mehr hier
Die ersten Sonnenstrahlen beleuchteten einen "Zugspitzgrat" der über 2000 Meter hinab zum Eibsee fällt.
Mehr hier
Blick vom Heimgarten hinab ins Tal
Zum Sonnenaufgang auf Deutschlands Höchsten.
Ein Alpenschneehuhn im Flug... an solche Bilder dachte ich jedes Jahr. Das einfach so umzusetzen ist ein anderes Thema. Den Fotografen aus den Bergen brauche ich nichts erzählen über die Mühen überhaupt irgendwelche Rauhfusshühner zu fotografieren. Um so grösser war die Freude über die beiden Streithähne die einander verfolgten und einige Male sehr nah an uns vorbei flogen! Dieses Glück kommt wahrscheinlich nicht so schnell wieder.
Mehr hier
Der Klassiker ... Hintersee mit Blick auf Watzmann und Hochkalter. Ich könnt grad schon wieder hin ... 1 Woche Seeklause bei Connie und Sepp entschleunigt so schön <3 Auf der Heimfahrt Umweg zum Grassl und dann ab nach Hause mit dem Kofferraum voll leckerem Kräuterenzian
Mehr hier
..zu den ersten Sonnenstrahlen habe ich es auf die Scharte geschafft. Fürs Stativ blieb keine Zeit mehr, aber für den Polfilter.
Um 2:00Uhr klingelte mein Wecker! Das Ziel war auf fast 1800m ü M. bei den balzenden Birkhähnen. Dadurch das so viel Schnee liegt wie noch nie die letzten Jahre konnten wir uns nicht wie gewohnt am Balzplatz platzieren. Jedenfalls gab es dieses Mal keine Birkhuhnbilder. Wie immer ging es nachher noch weiter hoch zu den Alpenschneehühnern. Diese sind zur Zeit mit der Paarbildung und Verteidigung beschäftigt. Wie Auer und Birkhahn stellt der Schneehahn seine Schwanzfedern auf und fächert sie. Glei
Mehr hier
Auch in den höheren Lagen schwindet der Schnee und macht Platz für allerlei Buntes.
Vom Trattberg hat man eine sehr schöne Sicht auf das Dachsteingebirge (und etwas weiter rechts, außerhalb des Bildes, in die Niederen Tauern). Gerne hätten wir etwas mehr Talnebel gehabt, doch die Wetterlage hat dies über mehrere Tage nicht zugelassen. Dennoch mag ich das Bild, welches aus mehreren Hochfomaten zu einem Panorama erzeugt wurde. Während im Tal die Lichter von Abtenau zu erkennen sind, unterscheiden sich die Berghänge nur durch ihre unterschiedlichen Dunkeltöne. Das Dachsteinmassiv
Mehr hier
Ein Bild aus dem Sumpf der Festplatten! Das schöne Wetter der letzten Tage genutzt um Renovierungsarbeiten an der Garage durchzuführen (spachteln, netzen, nochmals spachteln, malen usw. morgen sofern es das Wetter zulässt Garagenfassade edelputzen) macht Spaß, ist halt neben dem Brotberuf zeitaufwendig. Blick vom Kreuzjoch, dem höchsten Gipfel der Kitzbüheler Alpen zum Tuxer Hauptkamm bei Sonnenuntergang. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Horst
Mehr hier
Am bayerischen Alpenrand kommt diese schöne Pflanze in Massen vor. Hier eine eher zierliche Modifikation, aufgenommen am Sylvensteinsee.
.... eigentlich war ich zum Sonnenaufgang am Hopfensee. Die Wolkendecke gab dicke Sonne jedoch nicht frei ... es war eine Aufnahme, an die ich mich Stück für Stück heran fotografiert habe... das ist dabei herausgekommen... ein Bild das ich besonders gern habe :)
Da ich bisher die tollen Fotos des schönen Leberblümchens immer nur im Netz bewundern konnte, beschloss ich, da bei meinem Wohnort weit und breit diese Pflanze nicht vorkommt, gleich in eine Region zu fahren, wo ich sie garantiert finde. Daher machte ich eine Reise an den bayerischen Alpenrand (ok, es gab noch andere Gründe). Ich wollte sie auch einmal sehen!!! Hier im Eingang zur Jachenau.
Mäandrierender Gletscherbach auf schmutzigem Gletschereis am Marzellferner Ötztaler Alpen. Bei Interesse, hier der aktuelle Gletschermessbericht des Österreichischen Alpenvereins! https://www.alpenverein.at/por [verkürzt] -Bergauf-zum-Download-PDF-.pdf Liebe Grüße Horst
Mehr hier
Blicke fliegen in alle Himmelsrichtungen, die herrschende Stille, das Lichtspiel, der frische Wind und das Alleine sein lassen den Alltag vergessen. Vielleicht sollte man einfach Oben bleiben? Aber was ist das, wann ist man wirklich Oben? Wünsche Allen hier einen schönen Palmsonntag Horst
Mehr hier
Letzten Frühsommer auf der Gerlossteinwand! LG Horst
Mehr hier
Abend auf den Hausbergen hoch über dem Zillertal! Hätte euch gerne ein frisches Bild aus der Adamellogruppe mitgebracht, leider wollte das Wetter nicht mitspielen "bis zu 2 Meter Neuschnee" an der Alpensüdseite gepaart mit starkem Wind und Lawinenwarnstufe 4! Also den Kurzausflug in dieser Region der Alpen nach 3 Tagen abgebrochen! Aber ein Berg ist kein Frosch und der steht noch länger. Liebe Grüße Horst
Mehr hier
50 Einträge von 1785. Seite 5 von 36.

Verwandte Schlüsselwörter