50 Einträge von 105. Seite 1 von 3.
Dieses Steinkitz hat mutig diese Felspartie überschritten. Im Anhang habe ich noch eine Aufnahme mit grösserem Ausschnitt angefügt. Da sieht man besser, wie die ganze Situation aussieht.
Mehr hier
Diese Steingeiss ist mit ihren beiden Kitz auf einem Morgenspaziergang.
Diese beiden Steinbockkitze üben ganz fleissig, in ihrem Gelände rum zu klettern. Jede kleinste Rille oder Erhebung im Fels genügt ihnen, um sicher darauf zu stehen und weiterzugehen.
Gestern konnte ich den Steingeissen zuschauen, wie sie mit Jungtieren in den Felsen rumkraxeln.
Heute bin ich wieder am Morgen früh in das Steinwildgebiet hochgelaufen. Steinböcke habe ich dieses Mal nicht einen einzigen gesehen - die sind an einen anderen Ort umgezogen. Dafür habe ich einige Steingeissen mit ihren Jungen angetroffen. Nachdem ich vom ersten "Hotspot" zum zweiten gelaufen bin, wurde ich von dieser Rasselbande in Empfang genommen. Die alten Steingeissen haben mich mit Argusaugen beobachtet, um herauszufinden, was ich wohl im Schilde führe.
Mehr hier
Dieser Steinbock ist ein Feinschmecker. Er sucht in dieser Geröllhalde nach verschiedenen gut schmeckenden Kräutern und Gräsern.
Ich habe wieder neu gestaunt, wie sicher diese Steinböcke in ihrem Revier unterwegs sind. Schwindel kennen diese Tiere nicht. Sie schreiten auf ihren "Wegen" sicher durch unwegsames Gelände.
Mehr hier
... was willst du denn hier, scheint sich dieser Steinbock zu fragen. Er war gar nicht gross erstaunt, als er mich in näherer Entfernung sah. Gemütlich zog er seinen Weg weiter.
Gestern begab ich mich frühmorgens wieder auf eine längere Bergtour. Nach ca anderthalb Stunden Aufstieg hörte ich von den Felsen her dumpfe Schläge. Dann konnte ich beobachten, wie zwei kapitale Steinböcke miteinander ausmachten, wer denn da der Chef sei. Auf dem Grat konnte ich dann diese Silhouette festhalten. Dieser Steinbock hatte sehr schöne Aussicht. Für mich waren andere Aussichten da - nämlich endlich wieder mal Steinböcke aus naher Distanz fotografieren zu können.
Mehr hier
Nach langer Corona-Abstinenz mal wieder ein paar Tage fotografieren satt im Berner Oberland. Das Licht war zu fortgeschrittener Stunde schon ein wenig hart, aber was soll man bei so einer Szene machen? Ignorieren?? Bemerkenswert der Schiedsrichter oben links, der die konsequente Regeleinhaltung kontrolliert hat.
Mehr hier
Im Laufe der letzten Jahre hatte ich so einige Begegnungen mit den Steinböcken. Einige konnte ich bereits vom Talboden aus sehen und bei anderen waren es völlig unvermittelte, plötzliche Begegnungen. So wie diese hier, im Gipfelbereich. Nach mühsamen zweieinhalb Stunden Aufstieg sieht man plötzlich die Umrisse des Gehörns. Wie wird das Tier reagieren, wenn ich plötzlich vor im stehe? Oft hat dies die Flucht der Tiere zur Folge, auch wenn sie grundsätzlich nicht sehr scheu sind ...; Daher habe ic
Mehr hier
Ich möchte meine Serie "im Reich der Steinböcke" gerne fortsetzen und zeige euch diesmal eine Begegnung in deutlich höheren Regionen. Hier gibt es neben ein paar Grasbüscheln und einigen, angepassten Alpenblumen nur noch nacktes, scharfkantiges Gestein, das an manchen Stellen furchterregend, teils mehrere Hundert Meter senkrecht in die Tiefe stürzt. Das helle Gestein wirkt wie ein überdimensionaler Reflektor und sorgt für ausreichend Zeichnung im Fell. Das Licht war den ganzen Tag über
Mehr hier
Serie mit 7 Bildern
Bei minus 5 Grad momentan sehne ich den Frühling herbei. Dieses Bild eines jungen Steinbocks konnte ich vor zwei Jahren auf einer Bergtour in der Schweiz machen. Ohne scheu zu zeigen hat er sich mir genähert und geduldigt gewartet, bis Kamera und Objektiv ausgepackt und das Bild im Kasten war. Habt Ihr schon meine neue Webseite http://www.naturphotos.net gesehen? Schaut mal vorbei! Christian
Mehr hier
Ein glücklicher Moment, als dieser kapitale Bock sich vor den Mond schob. Aufnahme in einem Jagdbanngebiet des Wallis.
In den Bergen präsentierte sich der Alpensteinbock im Sonnenuntergang bei teilweise bewölktem Himmel.
beim Frühstück
Endlich finde ich mal wieder Zeit, ein Bild hier einzustellen. Es hat etwas gedauert, bis ich unsere Alpentour "ausgewertet" hatte. Endlich konnte ich Steinböcke ganz nah bewundern. Weiteres aus den frz. Alpen unter Aktuelles auf meiner homepage: https://axel-schmoll-naturfotografie.jimdo.com/aktuelles/
Mehr hier
Wir beide - der Steinbock und ich - waren wohl gleichermassen erstaunt, als wir plötzlich ganz nahe Angesicht zu Angesicht gegenüberstanden (siehe Brennweite!). Es reichte für ein Foto ....
Steinbock Gruss Hansruedi
Mehr hier
Hi Leute, dieser junge Steinbock kam während meines Workshops in der Schweiz frontal auf uns zu. Viel schöner hätte sich das Jungtier nicht positionieren können. Leichter Dunst am Nachmittag sorgte für eine tolle Ausleuchtung, für dieses klassische Portrait. Es war eine tolle Begegnung. Bei dieser Gelegenheit möchte ich euch kurz darauf aufmerksam machen, dass es auch dieses Jahr wieder den Adventskalender in meinem Blog gibt. Vielleicht ist ja für den ein oder anderen von euch das passende dabe
Mehr hier
3. Platz Tierbild des Monats Juli 2017
Bild des Tages [2017-07-25]
Hi Leute, ich bin gerade wieder aus den Schweizer Alpen zurückgekehrt vom Workshop zur Tierfotografie. Mehr Bilder aus der Serie findet Ihr bei mir im Blog. Die Bedingungen waren sehr wechselhaft und während hier zulande alle geschwitzt haben, war mir in den Alpen eher kalt, teilweise 0 Grad morgens. Das ist ein Bild einer Steingeiss im Gegenlicht. Beim Hochladen kam mir die Frage nach der richtigen Schreibweise des Steingeißstern, wird der nach neuer Rechtschreibung mit drei S geschrieben? :p :
Mehr hier
Hallo Immer wieder wunderschön, den Steinböcken in den Schweizer Alpen zu begegnen. Gruss Hansruedi weyrichfoto.ch
Mehr hier
Vier Tage verbrachte ich in diesem Sommer bei den Steinböcken. Diese Bild gehört dabei zu meinen Favoriten.
Dieser kapitale Steinbock liess sich von mir nicht beeindrucken, sodass ich mich ihm auf sehr kurze Distanz nähern konnte. In Weitwinkel-Distanz waren dann die riesigen Hörner doch sehr beeindruckend, sodass ich mir ein eigenes Rückzugs-Szenario bereits überlegt hatte. Ausblick über die Ketten des Neuenburger Juras und auf das von Wolken bedeckte Seeland zwischen Biel und Neuchâtel. Es handelt sich um ein wildlebendes Tier.
Mehr hier
Jung, knuffig und schon ein kleiner Meister im Klettern Allen ein schönen Wochenstart und Grüße Jürgen
Mehr hier
Zu den schönsten Momenten bei unseren Wanderungen zählte die Begegnung mit den Steinböcken. Wir hatten sie zwar schon früher entdeckt, aber leider waren sie viel zu weit weg und lagen träge auf den Felsen. Am nächsten Tag, als ich schon nicht mehr daran glaubte, kreuzten sie unerwartet unseren Weg. Die Freude war natürlich riesig, besonders als mir dann noch viele formatfüllende Aufnahmen geglückt sind. Gruß Jürgen
Mehr hier
Nach längerer Forums-Abstinenz melde ich mich zurück. Das Bild entstand im Berner Oberland in der Schweiz. Es zeigt einen mittelalten Steinbock bei der Fellpflege. Wahrscheinlich hat sich wieder einmal ein lästiger Parasit auf dem Vorderlauf niedergelassen.
Mehr hier
Hallo Noch ein Steinbockbild mit Kinngrasflecken von mir. Gruss Hansruedi Mehr Alpenbewohner unter weyrichfoto.ch
Mehr hier
Hallo Ein Bild von gestern Abend. Leider war er zu nah für die 600 mm ... Gruss Hansruedi
Mehr hier
Durch Zufall haben wir diesen Steinbock bemerkt, wie er den Ausblick genießt. Leider hatten wir Mittagssonne.
Er ist gerade dabei, sein Winterkleid zu verlieren. Ich begegnete auf 2000m Höhe in den Schweizer Alpen, einer Gruppe von 15 Steinböcken. Ein Highlight für mich, die neue Kamera endlich mal bei schönem Wetter zu testen.
Mehr hier
Wenn man sich ihnen langsam und vorsichtig nähert, kommt man relativ nahe an sie heran. Allerdings ein gewisser Abstand sollte man einhalten.
Mehr hier
Nachdem ich hier länger kein Foto mehr eingestellt habe, möchte ich euch dieses Foto einer Steingeiss zeigen. Das Foto entstand letzten Sommer in der Schweiz.
Ein weiters Mitbringsel von meinem letzt jährigen Urlaub in den Alpen. Gruß Stefan
Mehr hier
Ich zeige nochmals einen jungen männlichen Steinbock aus den julischen Alpen. Gruß Stefan
Mehr hier
Es ist einfach faszinierend an welch steilen Abgründen die Steinböcke verharren und klettern. Diese junge Steingeis stand auf schalem Grad und verharrte hier eine Weile. Rechts ging es 50m senkrecht in die Tiefe. Das dumme war nur, ich stand da auch .
Mehr hier
Besonders bei dem aktuellen Wetter, erinnere ich mich gerne an unseren letzten Urlaub zurück. Ein Highlight war da ganz klar der Besuch des Steinwild in den julischen Alpen. Gruß Stefan
Mehr hier
Es ist immer wieder schön, wenn sich Wildtiere einem bis auf wenige Meter nähern. Gruß Stefan
Mehr hier
Der Sommer ist vorbei und dort oben liegt jetzt schon Schnee. Ich freue mich schon im nächsten Jahr wieder Steinböcke beobachten zu können. Hoffentlich gefällts!
Mehr hier
Ich konnte dieses Jahr zum ersten Mal Steinwild life und in Freierwildbahn erleben. Es war ein faszinierendes Erlebnis! Für mich ist es übrigens echtes Wildlife, auch wenn die Tiere kaum Scheu zeigten. Wieso, sollte es deshalb auch kein Wildlife sein? Hängt dies doch zum größten Teil schlicht mit der Stärke der Bejagung zusammen. Würden wir nämlich so anfangen, dann wäre ziemlich viel kein Wildlife mehr. Gruß Stefan
Mehr hier
Noch eines von meinem letzten Ausflug zu den Steinböcken... mal ohne Felsen, oft findet man die Steinböcke ja auch auf den saftigen Alpwiesen LG Urs
Mehr hier
sind die Steinböcke schon wach genug, um sich sicher auf den Felsvorsprüngen zu bewegen. Wenn ich daran denke, wie fit ich manchmal vor dem ersten Kaffee bin, wäre das sicherlich keine gute Idee LG Urs
Mehr hier
Mein erster richtiger Alpensteinbock im Wallis, zum Glück stellte er sich noch im letzten Abendlicht auf die Felskante. Im Hintergrund das Bietschhorn (3934m).
Frisch von heute Morgen aus den Schweizer Alpen, einmal mehr war es wunderbar diesen Tieren so nah sein zu dürfen! Grüsse Urs
Mehr hier
Junger Steinbock in bequemster Fress-Stellung, auf einer blühenden Bergwiese
Die Vorfreude steigt langsam... bald gehts wieder zu den Steinböcken, hier noch ein Bild aus dem letzten Jahr LG Urs
Mehr hier
Steinkitz beschnuppert die Mutter.
Das Licht spielte leider nicht mit. Die meiste Zeit befanden wir uns im dicken Nebel. An schönes Morgen- oder Abendlicht war so nicht zu denken. Der Schnitt ist vielleicht auch nicht jedermanns Sache, konnte jedoch nicht so einfach noch weiter nach hinten ausweichen... Dafür finde ich die Szene zeigenswert... Was meint ihr? Obwohl die Brunftzeit schon vorbei ist, versuchte sich dieser Bock immer wieder den Geissen zu nähern, diese wollten aber nichts von ihm wissen und verjagten ihn dann immer.
Mehr hier
Dieses Bild entstand im letzen Juni in Österreich.
50 Einträge von 105. Seite 1 von 3.

Verwandte Schlüsselwörter