50 Einträge von 353. Seite 5 von 8.
1. Platz Landschaftsbild des Monats April 2014
Bild des Tages [2014-04-05]
Gletschereis am Jökulsárlón in Island
An den Resten des Zugspitzgletschers hat sich dieser kleine See gebildet.
Blick von der Gletscherlagune zum Vatnajökullgletscher (Fläche 8300km2). Die ersten Sonnenstrahlen scheinen durch die Nebelschwaden.
Mehr hier
Grosser Eisbrocken vom Vatnajökull-Gletscher (Island) der vom Meer wieder an den Strand gespült wurde.
Ich schwelge im Moment in Erinnerungen, bald ist es 1 Jahr her, als wir in Island waren. Auf unserer Rundreise hatten wir das große Glück, bei traumhaftem Wetter und dazu auch noch Vollmond die Ostfjorde im schönsten Abendlicht zu erleben. Vielleicht klappt es ja dieses Jahr wieder
Mehr hier
Da ich mir in diesem Winter nochmal richtigen Schnee wünsche, hier eine Aufnahme aus Island in SW. Diese spotlightartige Lichtstimmung über dem Gipfelgrat des Snaefellsjökull hat mich echt fasziniert.
Im Torres del Paine Nationalpark (Chile) vom Boot aus aufgenommen. Dieser Eisberg trieb im Lago Grey, in den der Greygletscher kalbt. Für mich sah das Gletschereis wie ein durch Hefe aufgehender Kuchenteig aus. Da man vom Bild aus schlecht auf die Größe des Eisbergs schließen kann: Die Fähre, die jeden Tag den Lago Grey überquert und etwa 70 Personen transportieren kann, passt in der Länge etwa drei mal rein, in der Höhe etwa zweimal.
Mehr hier
Nach vielen Tagen in der trockenen Lavawüste Ódáðahraun mit ihrer Detailvegetation war die Ankunft an den beiden Gänseseen eine herrliche Abwechslung. Zwei kleine Seen mit üppigem Moosrand liegen unterhalb des Vatnajökull, von dem allerdings hinter den Moränenhügeln nur die Erhebung der Bárðarbunga weiß leuchtet. Die restlichen Gletscherbereiche liegen unter Schutt und Asche. Hier zu sehen ist der Verbindungsbach der beiden Seen. Regenschauer und sogar Gewitter zogen an diesem Abend vom Vonarska
Mehr hier
Dieses Foto entstand während einer Hochtour zur Weißkugel, dem zweithöchsten Berg der Ötztaler Alpen. Viele Grüße Helmut
Mehr hier
Hallo, die Gletscherlagune in Island kam mir dieser Tage öfters in den Sinn als ich schweißtriefend irgendwelche steilen Wachholderheiden durchstreifte ;) Deshalb möchte ich euch heute mal ein "erfrischendes" Photo von dort zeigen, die Seehunde waren zwar recht scheu, aber eingemummelt am eisigen Strand liegend erweckte ich doch eine gewisse Neugier :) LG Stevie
Mehr hier
Hi, dieses Bild entstand unterhalb des Pasterze-Gletschers am Fuße des Großglockners und zeigt den Ablauf des Schmelzwassers. Der Ausschnitt hat ungefähr die Fläche von vier Fußballfeldern. Das Nachschärfen dieses Bildes hat mich fast in den Wahnsinn getrieben, da die Kräuselung der Wasseroberfläche und die feinen Strukturen der Ablagerungen in der Web-Auflösung eher wie Bildrauschen aussehen. Eine "glattgebügelte" Version hab ich auch mal versucht, das sieht dann allerdings extrem kün
Mehr hier
Nachdem ich heute im Schweiße meines Angesichts im Garten gearbeitet habe ... bei brütender Hitze .....war mir nach Eis Wünsche euch damit eine angenehme Erfrischung
Mehr hier
Hallo! Zur Abwechslung mal wieder was isländisches. Am beeindruckenden Skaftafellsjökull wurde soweit ich weiß auch die Eingangsszene des Films "Batman Begins" gedreht. Nicht die schlechteste Filmkulisse Auch an diesem Abend bot sich mir ein atemberaubender Blick auf die mächtige Gletscherzunge. LG Philip
Mehr hier
Ein über 1000 Jahre alter Eisbrocken vom Jokulsarlon am Lavastrand.
Hallo! Alle lechzen verständlicherweise nach Frühling und Wärme, aber ich zeig trotzdem zur Abwechslung mal wieder ein "kaltes" Foto, aufgenommen an der berühmten Gletscherlagune am Breidamerkurjökull. Zwei unbeschreibliche Tage haben wir dort verbracht und im Auto geschlafen. Man könnte sich problemlos auch eine ganze Woche an diesem faszinierenden Flecken Erde aufhalten. LG Philip
Mehr hier
Hallo! Skaftafell - Eine der schönsten Ecken Islands. Mehrfach war ich schon dort und hatte nun endlich auch die Gelegenheit, vor Sonnenaufgang los zu ziehen und diese grandiose Landschaft in schönstem Morgenlicht zu erleben. Es war kalt, die Luft glasklar, die matschigen Wege gefroren, der Skaftafellsjökull leuchtete blau im diffusen Licht vor Sonnenaufgang und am Horizont verbreiteten sich langsam die warmen Farben der aufgehenden Sonne. Ein wunderschöner Tag. LG Philip
Mehr hier
2. Platz Landschaftsbild des Monats Maerz 2013
Bild des Tages [2013-03-20]
Hallo, auch wenn es inzwischen viel Photos der Lokalität gibt fand ich es äußerst faszinierend diesem Schauspiel beizuwohnen. Wir verbrachten alleine wegen der Nordlichter die Nächte dort im Auto, was durch die Entfernung der Unterkünfte für Aufnahmen dieser Art das einzig vernünftige war. Als wir um 9.00 Uhr unsere Sachen packten oder noch gemütlich am Strand saßen, kamen die ersten Busse oder Autos und hatten natürlich vom Licht her alles andere als Idealbedingungen. LG Stevie
Mehr hier
Aufgenommen an einem Skitourenwochenende in den Berninabergen! Links die breite dreigipfelige Berggestalt des Piz Palü und rechts die Bella Vista! LG und schönes Wochenende Horst
Mehr hier
Oftmals hier bei uns nur als weiß empfunden, entfaltet Eis im gepressten Zustand eines Gletschers eine beeindruckende Farbvielfalt die mich immer wieder begeistert ...und das hier ist nur die Oberfläche
Mehr hier
Ein weiteres Bild unserer Islandreise! Meinen Faible für Eis in allen seinen Formen werden einige User hier schon bemerkt haben! Das Bild wurde auf dem Skaftafelljökull aufgenommen und wie fast immer während unserem Islandurlaub hat es geregnet! Goretexsachen oder Gleichewertiges sind für Besucher der Insel im Norden verpflichtend, will man einen Vorstoß ins oder auf das Eis wagen sind Steigeisen und ein leichtes Eisgerät ratsam. Das Spaltenwirrwarr war von der Unterseite des Gletschers gar nich
Mehr hier
Eine Stirnrunzlerfalte des Myrdalsjökul im Süden von Island. Wenn ich diese enormen Massen an Eis sehe drängt sich mir immer der Gedanke auf .....welche Geheimnisse sie wohl bergen. Im Tor eines Gletschers kann man geradezu Platzangst bekommen, wenn man diese erdrückenden und gleichzeitig faszinierenden Massen über sich wahrnimmt ...das ist nicht nur sehen ....das ist spüren.
Mehr hier
Nach einer kleinen Forumspause ein Bild von einer unwirtlichen Gegend! LG Horst
Mehr hier
hängen über dem Fjallsárlón. in unmittelbarer Nähe der berühmten Gletscherlagune Jökulsárlón befindet sich diese kleine Schwester. Sie ist nicht ganz so spektakuär, dafür kommt man der Gletscherkante aber wesentlich näher. Während meines Aufenthaltes im Januar hingen die Wolken sehr tief, so dass nicht viel vom schönen Gletscherpanorama zu erkennen war. Nach meinen letzten Besuch der Lagune habe ich aber dennoch einen Abstecher zum Fjallsárlón gewagt und diese mystische Stimmung vorgefunden. VG
Mehr hier
Nach einer Nacht bei der Gletscherlagune Jöckullsarlong wurden die Wolken schwerer und schwerer, Zeit um die kleinen Zelte zusammen zu packen und das Weite zu suchen! Es regnete sich dann so richtig ein und wir mussten uns eine Bleibe für die Nacht suchen, wurden in der Nähe von Vik fündig! LG Horst PS.: Da ich einen Febel für Eis in allen Varianten habe wird es mich dort so Gott will sicher wieder mal hinziehen?
Mehr hier
Ist auf flachen Gletschern genug Schmelzwasser vorhanden und liegt dann noch ein Stein am richtigen Ort, kann es zur Enstehung einer Gletschermühle kommen? Das Schmelzwasser bringt den Stein in Bewegung und dieser arbeitet aus dem Eis oft kreisrunde Löcher heraus! Aufgenommen im Zuge einer Bergrettungsübung in der Seraczone am Kuchelmoosgletscher hoch über der Plauener Hütte. LG Horst
Mehr hier
Das Bild entstand auf einer Fototour mit Günter und Tom im Herbst 2011 unter der Gletscherzunge des Pasterzengletschers. Drüber dominiert der Großglockner das Landschaftsbild. Nur bei entsprechend tiefen Temperaturen sollte man hier eintreten! Das Eis ist einer ständigen Veränderung unterworfen und es kann durchaus sein, dass diese Halle jetzt nicht mehr existent ist! LG Horst
Mehr hier
kann sich Müdigkeit einschleichen, man sollte nicht ausrutschen und keine Fehltritte unternehmen. Eine Hochtour erfordert alpines Wissen, Ausdauer und Kraft. Man verlässt sich auf die Partner/innen indem man sich z.B. in überfirntem Gletschergelände oder im Steilgelände anseilt! Man ist füreinander da, wenn es Not am Mann/Frau ist! Solche Kraft und Ausdauer wünsche ich Euch Allen, wenn es im Neuen Jahr mal nicht so läuft wie man es gerne hätte, wenn es gilt Verluste, Rückschläge usw. hinzunehmen
Mehr hier
Langsam schmilzt das uralte Gletschereis dahin und bildet dabei manch skuriele Skulptur. So gesehen und festgehalten auf einem Gletschersee unterhalb der Clariden-Nordwand in den Schweizer Alpen. Ein perfekter Ort um in Ruhe und Abgeschiedenheit die Urgewalten von Fels, Eis und Wasser auf sich wirken zu lassen. Ein Erlebnis der Extraklasse Mit diesem Bild möchte ich allen hier im Forum ein erfolgreiches Jahr 2013 wunschen. Rutscht gut rüber und bleibt schön gesund! VG Steffen
Mehr hier
Nach Abzug der nächtlichen Gewitter zeigte sich Turnerkamp (li) und Gr. Möseler (re) im schönen Morgenlicht. Der Nebel auf der gegenüber liegenden Bergseite machte bald einen Abflug und so konnten wir einen warmen Sommertag in der heimatlichen Bergwelt genießen! LG Horst
Mehr hier
Schon ein etwas älteres Bild aus Island! Aufgenommen irgendwann mitten in der isländischen Nacht Wünsche Euch Allen ein ruhiges 2. Adventwochenende Horst
Mehr hier
und begleitet von hoch aufspritzender gischt, gefolgt von gewaltigen heran rollenden wellen, kalbte der gletscher eqisermia (im norden westgrönlands ). es waren riesige eisberge von ca. 30 m höhe, die hier ins meer gedrückt wurden.
Das Ufer des Perito Moreno Gletschers in Argentinien. Gletschermilch mit abgebrochenem Eis leckt an den stark eisenhaltigen und deshalb rotgefärbten Uferfelsen. Ein Kontrast von flüssig zu fest, von Land und Wasser und nicht zuletzt ein Farbkontrast.
Mehr hier
Nach etwa zwei Stunden trüber Hochnebelsuppe am Perito Moreno Gletscher in Argentinien, schaffte die Sonne endlich den Durchbruch. Das Blau des Getschers hat durch das Sonnenlicht wieder seine Farbe verändert. Das Zusammenspiel oder der Kontrast zwischen Wald, Fels und Eis ist für mich aber auch im Sonnenlicht irgendwie unirdisch. Weitere Bilder vom Gletscher unter der Hochnebeldecke: Eismoloch Überleben
Mehr hier
Ein kleiner Wald trotzt dem Monster des Perito Moreno Gletschers in Patagonien. An dieser Stelle klettert der Gletscher immer wieder an Land, bis die Eisbrücke zusammenbricht. Dann beginnt der Vorgang erneut. Wird er den kleinen Wald irgendwann verschlingen?
Mehr hier
Schwerkraft? Scheint es auf Island nicht zu geben...
Mehr hier
Der markante Gipfel der Schwarzen Wand (3511m)in der Venedigergruppe (Hohe Tauern, Osttirol) im ersten Licht des Tages. Ein Foto unser diesjährigen Bergtour in der Venedigergruppe im Nationalpark Hohe Tauern. Die letzte Nacht haben wir in der Neuen Prager Hütte verbracht. Einen atemberaubenden Ausblick auf das Schlatenkees (man kann seine Größe auf dem Bild nur erahnen) hat man hier! Im Bildbereich links unten kann man noch den Gletscherverlauf erahnen, der sich weit ins Tal hinab zieht. Noch vo
Mehr hier
Eine sehr beeindruckende Geltscherzunge des größten Gletschers Europs, dem Vatnajokull. Auf der Karte ist diese Zunge winzig, aber wenn man davor steht ist man überwältigt. Das Knacken des Eises und die stetig herunterfallenden Kiesel ergeben eine unheimliche Geräuschkulisse. Ein Panorama aus 4 Hochformaten. Die Bearbeitung war etwas umfangreicher, da die Belichtung nicht einfach war.
Mehr hier
Hallo! Selten zuvor konnte ich einen derart gigantischen Ausblick genießen wie vom Höhenzug der Fögrufjöll am Südostufer des Langisjór hinab in das Tal des Gletscherflusses Skaftá, der sich an dieser Stelle auf ca. 2km Breite in unzählige kleine Arme verzweigt. So sollten Flüsse aussehen LG Philip
Mehr hier
Unter dem Eis des Pasterzengletschers der von der Klimaerwärmung nicht verschont wird! LG Horst
Mehr hier
Von diesem Fleckchen Erde gibt es schon sehr viele Bilder, ist es doch ein Logenplatz in den Zillertaler Alpen! Habe heute wieder einmal in älteren Ordnern gestöbert und mir nochmals die RAW Dateien rausgesucht. Lange habe ich überlegt ob ich dieses Bild überhaupt ins Forum einstellen soll?? Es wird sicher polarisieren, aber wie oben schon erwähnt, es gibt viele Standartbilder von diesem Platz und ich wollte den Ort einfach mal anders darstellen. HDR Panorama aus 3HF Bildern zu je 5 Einzelaufnah
Mehr hier
verabschiedet sich der Tag, um dann wieder ganz schnell in neuem Licht zu erwachen. Nur das Knacken im Eis unterbricht manchmal dei Stille an diesem Ort. Die Fotografen/innen die eine geführte Tour gebucht hatten waren längst schon fort. LG und schönen Sonntag Horst
Mehr hier
Bilder mehrer Trekkingtouren Rund um das Fjallabak Gebiet im südlichen Hochland Islands.
Mehr hier
Jökulsarlon, Island Einer der ersten Versuche mit dem neuen Grauverlaufsfilter. Ich hoffe, dass er keine Fehlinvestition war und das Bild euch gefällt...
Mehr hier
im Gebiet wo sich Hitze und Kälte die Hand geben. Man steht da und kann die Gegensätze der Elemente kaum begreifen. Liebe Grüße aus dem Zillertal und ein schönes Wochenende Horst
Mehr hier
mittlerweile werden die Gletscher poröser und tauen auch auf dem Oberflächenplateau. Es bilden sich im Sommer Pfützen, die manchmal Brüche und Splaten finden und diese beim Ablaufen erweitern. Dann friert es wieder und im Winter schneit es drauf. Breite des Fotos ca. 1 m.
Mehr hier
Nach einer längeren Forumsabstinenz wieder einmal ein Bild von mir! Aufgenommen unter dem Pasterzengletscher! Allen Müttern einen schönen Ehrentag Horst
Mehr hier
Der Morteratsch Gletscher in Engadin, leider auch immer mehr zurück was ein schon bedenken macht. Die Erinnerungen bleiben für diejenigen die es erleben und sehen durften. Beste Grüße Bruni
Mehr hier
Bild der Woche [2012-03-26]
Hallo Zusammen! Zum Vergleichen mit dem Bild "Kraftakt" in der Rubrik Farben und Formen! Auch im Hochland von Island werden die Gletscher kleiner LG Horst
Mehr hier
Aufgenommen bei eine Wanderung durch den Kerlingerfjöll! Überall dampft, kocht, raucht und sprudelt es. An diesem Ort kommen sich Feuer und Eis ganz nahe. LG Horst
Mehr hier
Man muss inzwischen weit wandern, um die Reste des Gletschers zu erreichen Der Gletscherrückgang ist auch hier krass zu beobachten. In der vom Eis befreiten Talsohle macht sich langsam die Vegetation sesshaft. Engelmannfichten und Felsenbirne behaupten sich hier, trotz harter Bedingungen. Viele Grüße Richard
Mehr hier
50 Einträge von 353. Seite 5 von 8.

Verwandte Schlüsselwörter