Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 115. Seite 2 von 3.
...dachte sich diese Federlibelle am Morgen. Grüße Guido
Mehr hier
Ich mag so gerne die gesichter von Libellen. Hier das Angesicht einer Federlibellendame. Viel Freude beim Betrachten! Lieben Gruß von Norbert
Mehr hier
Nachdem mein Pc mehr als zwei Wochen in der Computerklinik war, kann ich euch heute endlich mal wieder ein Bild zeigen Das Bild zeigt das Gesicht einer Federlibelle. Viel Freude beim Betrachten! Lieben Gruß von Norbert
Mehr hier
Diese Federlibelle konnte ich nach erfolgreichem Beuteflug, beim Verspeisen einer Fliege beobachten.
Irgend wie wirkt das Bild auf mich, als ob ein fürchterlicher Wind gegangen wäre. Die Belichtungsdaten zeigen aber das Gegenteil.
Serie mit 7 Bildern
Heimische Libellen
Hier zwei Exemplare bei der Paarung, auch wenn man nur einen richtig sieht :). Ich habe bewusste die kleine Blende gewählt, da ich hier ein bisschen mit den Farben und dem Hintergrund spielen wollte. Freue mich über eure Meinung dazu.
früh am morgen aufgenommen. sie war schon trocken und ich musste mich beeilen schnell noch ein paar aufnahmen zu machen. auf das stativ habe ich verzichtet, da das procedere mir zu lange gedauert hätte und die kleine womöglich verschwunden wäre.
04.07.2011 - 11:58 Uhr - sonnig Hier zeige ich diese bei uns sehr häufige Libellenart mit Beute. Trotz der immer weiter ansteigenden Temperaturen, ließ sich dieses Exemplar noch recht gut ablichten.
Mehr hier
Diese kleine Federlibelle schien fast keine Haftung auf ihrem Blatt zu besitzen, obwohl es stark im Wind wedelte.^^ Ich hoffe, es gefällt. Allen noch einen schönen Restsonntag. LG Sarah
Mehr hier
Diese hatte ich gestern, als ich im Wald Pilze fotografieren war. Plötzlich setzte sich diese kleine Libelle auf einen Pilz in meiner Nähe. Sie erlaubte mir nur wenige Fotos und zog schnell weiter. Zum Glück habe ich es noch geschafft, den Auslöser zu betätigen.^^ Ich hoffe, es gefällt ein wenig. LG Sarah (Ich weiß, die letzte "Knackigkeit" fehlt leider, aber ich bin froh, überhaupt ein Foto bekommen zu haben^^. )
Mehr hier
12.06.2011 - 08:15 Uhr - sonnig ... einer blauen Federlibelle aufgenommen im "Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin". Schwer geplagt von den dort sehr zahlreich vertretenen Stechmücken, fiel das Konzentrieren schon nicht mehr so leicht. Auf dem Bauch kriechend war ich für sie weitgehend wehrlos und wahrscheinlich eine willkommene Nahrungsquelle. Trotzdem entstanden noch ein paar Fotos und eines davon möchte ich euch hier zeigen.
Mehr hier
junges Weibchen
Massenhaft - wie bei uns die blaue Federlibelle an vorwiegend stehenden Gewässern - kommt in Südfrankreich an Fließgewässern die Weiße Federlibelle vor. Hier ist das Porträt eines Männchens zu sehen mit den typischen breiten und farblosen "gefiederten" Beinschienen. Sie ist dennoch nicht einfach zu fotografieren, weil sie recht fahl und farblos daherkommt. Hier war das Licht trotz der morgendlichen Frühe schon recht hart. Ich hoffe, die Aufnahme ist trotzdem für den Einen oder Anderen
Mehr hier
4. Platz Makro des Monats Februar 2011
Bild des Tages [2011-02-25]
Hallo, hier eine blaue Federlibelle aus dem Sommer. Es ist der gleiche Kinzigabschnitt wie beim Wasserhahnenfuß, den Zangenlibellen und den Nelken im Abendlicht. Im Sommer bin ich dort sehr gerne, man hat einen schönen langen Sonnenuntergang mit gutem Licht und es wimmelt nicht so vor Stechmücken wie in den Rheinauen.Momentan lerne ich für Klausuren, das Wetter ist grau und nass und die Frühblüher sind hier auch noch nicht so richtig da, so dass es noch ein wenig Einblicke ins Archiv gibt. Ich h
Mehr hier
Schon etwas älter, aber nach wie vor eines meiner Lieblingsportraits: die Blaue Federlibelle saß am späteren Morgen in Bodennähe ziemlich entspannt. Das Licht ist zwar etwas härter gewesen, dafür war ich heilfroh, dass sie nicht direkt davonflog.
Für alle Libellen- Liebhaber, mal wieder ein gescantes Dia. Ich hoffe die Qualität ist besser als beim letzten Scan. Beeinflussung: Beide Libellen mit der Hand überredet, in einer Ebene zu sitzen. Das war aber auch ein Gedultsspiel und das bei leicht aufkommendem Wind und höher steigender Sonne. Ich hätte gut eine 3. Hand gebrauchen können. Denn Aufheller halten, Drahtauslöser betätigen und Libelle dirigieren, erfordert mehr als 2 freie Extremitäten. Nicht umgesetzt. Ich hoffe es gefällt euch.
Mehr hier
Wieder eine Aufnahme aus dem Archiv. Jetzt scheint die Makrosaison ziemlich vorbei zu sein, nur noch wenige Falter und Libellen sind noch unterwegs. Die gezeigte Aufnahme ist bereits zwei Jahre alt, fand es jedoch zeigenswert... Als ich an diesem Morgen die Blaue Federlibelle am Rande eines Sonnentaubestandes fand, war das Fotomotiv des Morgens völlig klar :) Der karnivore Rundblättrige Sonnentau (Drosera rotundifolia), ist eine Art aus der Familie der Sonnentaugewächse (Droseraceae). Die Art is
Mehr hier
Bereits vom letzten Jahr und fiel mir letzens in die Hände... Die Blaue Federlibelle (Platycnemis pennipes), früher auch häufig als Gemeine Federlibelle bezeichnet, ist die einzige Kleinlibellenart aus der Familie der Federlibellen (Platycnemididae), die in Mitteleuropa vorkommen. Sie hat eine Flügelspannweite von 4,5 cm und ist ca. 3,5 cm lang. Die Art ist den Schlanklibellen (Coenagrionidae) auf den ersten Blick sehr ähnlich. Allerdings sind bei heimischen Federlibellenart die Schienen (Tibien
Mehr hier
Hallo, mein erste Libelle in diesem Jahr - taufrisch von heute Morgen. GLG Missy
Mehr hier
Libellenportraits sind zwar nichts wirklich neues mehr, aber ich wollte mal ein erstes Bild mit meinem neu erworbenen Balgen zeigen Ursprünglich hatte ich vor, eine gestackte Aufnahme aus etwa 3 Einzelaufnahmen mit Blende 5,6 oder 6,3 zu machen, hatte aber anstatt des sonst nervenaufreibenden Windes eine andere Herausforderung zu meistern: Der sehr nachgiebige Untergrund (Moospolster) auf dem das Stativ sich einfach nicht wirklich stabil platzieren ließ, machte es mir unmöglich halbwegs deckung
Mehr hier
Am Samstag traf ich einen hier sehr aktiven User erstmals und wir waren auf einer gemeinsamen Exkusion in der Lüneburger Heide. Der Tag war sehr schön und insbesondere was die Heuschreckenfauna anbelangt sehr erfolgreich! Allerdings gab es auch eine bemerkenswerte Begegnung mit einer Federlibelle! Erstmals konnten wir ein bis dato nicht bekanntes Verhalten fotografisch festhalten. In der Literatur ist bisher nichts über die ~Gummistiefelo-Philie~ der Blauen Federlibelle (Platycnemis pennipes) be
Mehr hier
5. Platz Makro des Monats August 2010
Bild der Woche [2010-08-09]
Blaue Federlibelle im Morgenlicht.
In einem Kornfeld saßen zahlreiche Federlibellen mit ähnlicher blaßer Färbung, hier waren sie hervorragend getarnt. Es gab auch noch weibliche Tiere mit blaßblauer Farbe. Nach dem Kosmos-Libellenführer kann ich die genaue Unterart nicht bestimmen; danach gab es bis 2007 noch keine Weißen Federlibellen in Nordhessen, wo diese Aufnahme entstand.
Mehr hier
wieder in die Welt der Kleinen einzusteigen! Für alles Andere ist es viel zu heiß, und die Libellen geben Einem wenigstens zwischen 5.00 und 6.00Uhr eine Chance!!! Dann ist es nicht nur mit den Libellen vorbei, sondern auch mit der Lust bei mir -- diese Hitze! Bestimmung ist wieder so ein Thema - evtl. männliche Federlibelle?
Zu dieser Federlibelle, die ich letzten August am CdV aufgenommen habe, möchte ich euch was fragen. Am Thorax knapp über den Hinterbeinen (Position 696,255) befindet sich ein schwarzer Punkt in einem weißen Kreis. Beim Bild von Lukas Wei..e Federlibelle ist mir genau der selbe Fleck aufgefallen. Wer kann mir sagen, was das ist.
Mehr hier
Eine frontale Ansicht dieser Libelle habe ich schon mal unter dem Titel Stracciatella gezeigt. Vielleicht gefällt euch ja auch dieses Bild. Aktuelle Amphibienaufnahmen werden sicher folgen, als Überbrücker ist das hier vielleicht ja auch ganz nett Langsam geht mir die Archivkost aber wirklich aus... Grüße, Lukas
Mehr hier
Das Bild passt nicht ganz zur Jahreszeit, aber mein 500. Forumsbild sollte eine Libelle sein. Damit grabe ich Erinnerungen an eine Reise nach Frankreich im Sommer 2009 aus. Die Federlibelle (Platycnemis pennipes) saß am frühen Morgen taunass im Gras. Während meine Frau sich auf einem Parkplatz am Ufer des Flusses Doubs einen Kaffee kochte, ohne den bei ihr so früh nicht viel läuft, widmete ich mich den Dingen, die mir wichtiger sind (als Kaffee).
... und im nächsten Jahr kriege ich sie vielleicht mal dazu, sich auf einem symmetrisch ins Bild einbaubaren Ansitz niederzulassen... Vielleicht gefällt das Bild ja trotzdem, evtl. kann jemand sogar "Schnee" oder ähnliche winterliche Gedanken mit der hellen Abstimmung assoziieren. Wenn nicht: Auch egal! Männchen der Weißen Federlibelle (Platycnemis latipes), fotografiert am CdV. Grüße, Lukas
Mehr hier
Portrait einer Blauen Federlibelle (Platycnemis pennipes)
Obwohl sie auch am legendären CdV nachgewiesen ist, gibt es bisher in diesem Forum wohl kein Foto von ihr... Dieses entstand auch nicht am CdV, sondern am "Cd la V" Männchen der Roten Federlibelle (Platycnemis acutipennis). Für mich eine besondere Schönheit unter der europäischen Odonaten-Fauna, da die Kombination aus tiefblauen Augen mit rotem Abdomen einzigartig ist. Hoffe es gefällt und Grüße, Thorsten
Mehr hier
Porträt eines Männchens der Blauen Federlibelle (Platycnemis pennipes)
Als ich vor ca. 2 Wochen früh morgens alleine im Canal de Vergières stand und nach Fotomotiven suchte, kam plötzlich ein junger Mann angefahren und näherte sich mir mit den Worten: "Könnte es sein, dass Sie Kai Rösler sind?". Ich glaube, Lukas Thiess und ich haben beide zunächst sehr gestaunt über unser unverhofftes (und erstmaliges) Zusammentreffen - und dann haben wir uns beide sehr gefreut. Einige Tage später haben wir uns dann noch einmal verabredet, und das hier gezeigte Bild ist
Mehr hier
... ist für mich dieses Bild. Obwohl ich damit nicht unzufrieden bin, fehlt ihm eben doch noch etliches zu einem guten Makro. Aber ich weiß nicht ganz genau, was. Vielleicht etwas Detailschärfe, wobei das RAW durchaus Grundschärfe hat, und ich mich zurückhielt, wegen meines Überschärfungsproblems. Verliere ich mit f20 doch einiges an Detailschärfe? Vielleicht ist auch der Bildaufbau nicht ideal, aber wie löst man ihn hier besser? Sicher hapert es auch noch an der EBV. Viel war es hier ohnehin ni
Mehr hier
Ein Brett vor dem Kopf hatte die Federlibelle (Platycnemis pennipes) zwar nicht, aber einen Binsenstängel. Es ist ein Bild von heute Morgen, ganz frisch aus der Kamera, die Speicherkarte ist noch warm. Ein kooperatives Männchen saß mir vor dem Lupenobjektiv Modell. Unterbrochen wurde das Shooting nur von ein paar kurzen Regenschauern.
Diese kleine Blaue Federlibelle habe ich im letzten Jahr fotografiert. ich weiß, der Hintergrund ist ziemlich monoton, jedoch finde ich ihn farblich passend zu der Dame. Lieben Gruß von Norbert
Mehr hier
Ich hab schon ziemlich lange kein Foto hier hochgeladen.... aber schaue immer mal wieder gern in dieses Forum!
Mehr hier
Diese kleinen Federlibellen wirken besonders filigran. Hier ein noch nicht ganz ausgefärbtes Männchen. Lieben Gruß von Norbert http://www.naturpur-fotografie.de/
Mehr hier
Bei dieser Aufnahme eines Männchens der Federlibelle habe ich mich in einer etwas ungewöhnlichen Gestaltung versucht. Ich finde, dass einerseits die Farbenpracht von Libelle und Sauerampfer (sowohl im VG als auch diffus im HG) und auch der Schärfeverlauf schön ist. Ich hoffe es gefällt und freue mich über eure Meinungen
Mehr hier
Die Bedingungen heute Morgen waren nicht gerade ideal. Es war rel. warm, kein Reif, dafür aber viel Wind. Um so mehr freute ich mich, sie die, Blaue Federlibelle, überhaupt gefunden zu haben, Aufnahme 6:42Uhr.
Heute Morgen hab es es endlich mal wieder getan. Bin früh aufgestanden, habe das verhasste Stativ mitgenommen, das 100mm Canon Makro weil es in Kombination mit der 5D meine schärfste "Waffe" ist, habe den Drahtauslöser montiert und die Spiegelvorauslösung eingestellt. So schleiche ich am Ufer entlang und eine von hundert Libellen ist so freundlich und bleibt sitzen obwohl sich gerade Mondbasis Alpha 1 in greifbarer Nähe zu entfalten scheint. Nach einer halben Stunde mehr oder weniger v
Mehr hier
Diese kleine Federlibelle habe ich auf den Nuthewiesen, einem meiner Stammbesuchsorte, kurz nach Sonnenaufgang entdeckt. Wie bekannt, krabbeln sie morgens alle gen Sonne um sich ihre Flügel zu trocknen. Besonders gefiel mir das Wiesengras im Hintergrund, ich konnte mit ein wenig Glück eine Umsetzung des Bildes, welches ich im Kopf hatte, erzielen! Darauf bin ich ein wenig stolz. Die Absolute Freistellung wie sie bei einigen anderen zu sehen ist, stellt mir oftmals eine Hürde dar. Die Motive zu f
Mehr hier
Gestern Abend beim Blick durch den Spinat traf sich mein Blick mit dem eines Federlibellenweibchens, das sich für die Nacht gebettet hatte. Fast wäre die Dame aufgeflogen nachdem wiederholt Mücken versuchten sich auf ihren Flügeln abzusetzen. Sie flog zum Glück nicht ab und ich konnte ein paar Aufnahmen machen, musste dafür allerdings versprechen die Mücken auf mich zu ziehen Ich hoffe es gefällt euch! Anregungen jeder Art sind absolut erwünscht!
Mehr hier
Eine Aufnahme vom 1. September 2007 (07:19 Uhr), die schon lange darauf wartete, einmal hervorgekramt zu werden.
... ist ja schon eine Weile her, dass die letzte Frontalansicht einer Libelle gezeigt wurde... ich probiere es mal "aufs Neue", vielleicht ist es ja inzwischen "wieder zu ertragen"... ) Entstand ein paar Minuten nach diesem hier: http://naturfotografen-forum.de//object.php?object_id=88783 ...vielleicht ist es sogar dasselbe Individuum. Im Original ganz leicht verwackelt, in der Web-Version geht es noch (hoffe ich) Grüße, Thorsten
Mehr hier
Das Bild der kleinen Pechlibelle von Lukas Thiess hat mich dazu gebracht, einmal die eigene Festplatte nach Libellenbewegungen durchzuforsten. Voilà, das ist dabei herausgekommen. Ein Bild, dessen gestalterische und technische Mängel ich zu entschuldigen bitte ... Immerhin fand ich es schon bei der Aufnahme eigenartig, dass diese weisse Federlibelle ihren Hinterleib wild auf und ab schlug.
nur mal so zur auflockerung ;o))
Ich habe heute mal etwas in meinem Archiv gekramt und diese Aufnahme vom Sommer gefunden.
Mehr hier
Porträt eines Männchens der Weißen Federlibelle (Platycnemis latipes), Canal de Vergières, Südfrankreich, August 2007
Nun bin ich auch der allgemeinen "Libellomanie" verfallen, hier ein Ergebnis: Sensorflecke entfernt, rechts und unten etwas weggeschnitten
Mehr hier
50 Einträge von 115. Seite 2 von 3.

Verwandte Schlüsselwörter