Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 93. Seite 2 von 2.
Ein Video dazu gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=4uddjKi9SNI
Servus Zusammen, diese Kampfszene der beiden Birkhühner machte ich während meines letzten Wildlife Workshops in Norwegen, welchen ich veranstaltete. Es ist schon sehr interessant, wenn es in der Früh am Balzplatz so richtig laut wird und die Birkhühner, auf unserem Platz sind es 12 Männchen, mit ihrer morgendlichen Balz beginnen und anschliessend die Damen einfliegen. Mehr über diesen wunderschönen Workshop, könnt ihr auf meiner Homepage nachlesen. Ich hoffe, dass das Bild eure Zustimmung findet
Mehr hier
3. Platz Vogelbild des Monats September 2014
Bild des Tages [2014-09-15]
Dieses Bild vom Birkhuhn machte ich während meines letzten Wildlife Workshops in Norwegen, welchen ich veranstaltete. Am Abend zuvor scherzten die Teilnehmer und ich, wie die Bilder werden, wenn es im Hochmoor anfängt zu schneien. Ihr seht, der Wetter Gott war auf unserer Seite. Mehr über diesen wunderschönen Workshop, könnt ihr auf meiner Homepage nachlesen. Ich hoffe, dass das Bild eure Zustimmung findet und wünsche viel Spaß beim Betrachten, Gerhard
Mehr hier
Ein Video dazu gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=4uddjKi9SNI
Bild der Woche [2014-07-14]
diese zwei Raufbolde konnte ich über einen längeren Zeitraum unmittelbar vor meinem Tarnzelt Ablichten. Leider wahren die Hähne die meiste zeit zu nahe und daher war meist ein Flügel Angeschnitten Aber ein paar Aufnahmen waren dann doch noch dabei... Das ungewöhnliche an diesem Balzplatz ist die Steilheit des Geländes, beim 2 Besuch war der gesamte Platz von großen Schneeknollen einer Lawine übersät. Was die Fotografie nicht gerade erleichterte.
Mehr hier
Ein Video dazu gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=4uddjKi9SNI
Hallo zusammen, für mich ist in diesem Jahr ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen,den ich konnte zum ersten mal die Balz der Birkhähne hautnah miterleben. Es war für mich eines der beeindruckendsten Erlebnisse,die ich bisher hatte. Beim Betrachten der Aufnahmen bekomme ich jetzt noch eine Gänsehaut. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei all denen ganz herzlich bedanken,die mir dieses Erlebnis ermöglicht haben. Ich danke euch von ganzem Herzen!!! LG Michael
Mehr hier
Noch immer sind die Birkhähne in den hiesigen Voralpen daran, nach einer Liebsten zu rufen. Das hier gezeigte Tier tat dies mit Inbrunst, immer wieder eine neue Position suchend. Für den Birkhuhn-Fotografen heisst es, früh aufzustehen (an diesem Sonntag um 2:30h), um rechtzeitig vor Sonnenaufgang per Auto und Fussmarsch vor Ort sein zu können. Es heisst dann in der Kälte zu warten, bis Herr Birkhahn sich vor der Kamera einfindet. Die Aufnahmesituation ist schwierig, weil trotz ersten Morgenstrah
Mehr hier
Ein Video dazu gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=4uddjKi9SNI
Ein Video dazu gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=4uddjKi9SNI
Ein Video dazu gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=4uddjKi9SNI
Ein Video dazu gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=4uddjKi9SNI
Ein Video dazu gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=4uddjKi9SNI
Ein Video dazu gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=4uddjKi9SNI
Ein Video dazu gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=4uddjKi9SNI
Nachdem der Birkhahn sicher über 1 Stunde lang nach einer Liebsten gerufen hatte (und ich mir in dieser Zeit fast die Füsse und noch etliches andere abgefroren hatte), gab er frustriert auf und flog von dannen. Zum Glück funktionierte mein Zeigefinger noch Schwierige Aufnahmebedingungen auch vom (wenigen) Licht her in der Morgendämmerung, mit dem dunkeln Vogel vor Schneefeldern. Auf nächtlicher bis frühmorgendlicher Fototour in den Berner Voralpen zusammen mit Thomas Marmet (Birkhahnbalz): Merci
Mehr hier
Die neue Saison der Balz des Birkhahns ist in kaltem Russland geöffnet. Um zur Stelle der Aufnahme zu fahren, musste 2 Male mein Auto im Schnee und der Erde stecken bleiben. Wie auch in 2012, man musste die große Menge des trockenen Grases auf dem feld entfernen. In meinem die Deckung war es in der Nacht aller -5°C,-6°C. Noch habe ich mich in der Dunkelheit von der Person über das Stativ gestoßen. Jetzt unter dem Auge das Hämatom Aber es ist aller unwesentlich... Die Hauptsache sind Lieder und d
Mehr hier
Ich möchte euch nun auch noch die Birkhenne zeigen. Sie ist ja der Hauptgrund für den ganzen Zirkus, der jedes Frühjahr wieder von neuem los geht. Ich finde auch sie sind kleine Schönheiten, auch wenn der Hahn optisch mehr hergiebt.
Mehr hier
Ich möchte euch noch ein weiteres Bild von der Birkhahnbalz zeigen. hoffe es sagt euch zu! LG Marcel
Mehr hier
... einen ganz schön kalten Bauch bekommt man im April in den Alpen, wenn man bäuchlinks auf dem Boden liegt und ausharrt, um diese beiden Streithähne abzulichten.
Da möchte ich mich auch wieder einmal melden: in der vergangenen Woche mit Oli bei den Birkhähnen, was ein wunderbares Erlebnis war. Die Kämpfe fanden leider in zu großer Entfernung statt. BGE
Hallo zusammen, ich möchte euch ein Bild vom vergangenen Frühjahr zeigen. Ich freue mich jetzt schon auf die Zeit wo die Sonne den Schnee zum schmelzen bringt, und das Blut der Birkhähne in Wallung gerät. Wer es schon einmal erlebt hat, weis wovon ich spreche. LG marcel
Mehr hier
Hatte ich das Glück Birkwild im nördlichen Deutschland zu fotografieren.
einer aus der Tschechischen Republik
Perfekt an ihre Umgebung angepasst, sieht man die Hennen meist erst recht spät. Wenn man sie näher betrachtet kann man sehen, dass auch sie ein prächtiges Gefieder haben.
Serie mit 2 Bildern
Aufnahme aus März 2010: Stolz präsentiert der Birkhahn seinen aufgeschlagenen Stoß mit den charakteristischen sichelförmigen dunklen Federn, die im Kontrast zu den weißen Unterschwanzdecken stehen. Die Gesamtheit der Schwanzfedern wird in der Jägersprache "Spiel" genannt, weshalb die Birkhähne vor allem in den Alpenländern oft auch als Spielhähne bezeichnet werden. VG, Ralf unsere website: http://www.wunderbare-erde.de .
Mehr hier
Der Birkhahn betritt die Arena, den Stoß weit gespreizt, den Kopf gesenkt, kullernd und fauchend - zum Kampf mit den Rivalen bereit... Die Kiefern wirken wie ein Tor und geben seinem Auftritt den besonderen Rahmen... VG, Ralf unsere website: http://www.wunderbare-erde.de .
Mehr hier
6. Platz Vogelbild des Monats Oktober 2010
Bild der Woche [2010-10-11]
die faszinierende Birkhahnbalz,konnte ich diese Jahr zu zweiten Mal erleben. Für alle die so eine Balz noch nicht mit erleben konnten auf meiner Seite gibt es ein kleines Video.
Ergebnis einer erlebnisreichen Fotowoche in Südschweden (Dank und herzl. Gruß an J. Lukas).
Dichter Nebel liegt über der Heide. In der sternenklaren Nacht hatte es den letzten Frost der Saison gegeben und es noch tiefe Nacht. Ich döse immer wieder ein, doch die Kälte lässt mich keinen echten Schlaf kriegen... Da höre ich den ersten Birkwild Ruf. Weit entfernt "kullert" ein Männchen und jetzt höre ich auch seinen heiseren Balzruf. Kuckucke rufen und es verspricht ein schöner Morgen zu werden. In der aufgehenden Sonne traut sich der erste Birkhahn auf die Arena...
Mehr hier
Ein balzender Birkhahn, Schweden 2010, kein Schnitt. Da die Birhhahnbalz meist um 8:00 Uhr beendet war, waren die Lichtverhältnisse nicht gerade üppig. ISO 2000 war nötig, um zu hinreichenden Verschlusszeiten zu kommen. Weitere Bilder dieser Serie auf meiner HP verlinkt unter: Dirk Vorbusch
Mehr hier
Schon einmal stelle ich ein Foto online dass meine Wünsche und Träume beschreibt. Damals war es ein Schwarzstorch, jetzt ein Birkhahn. Den Birkhahn habe ich nicht in Schweden sondern ganz normal in Mitteleuropa fotografiert. Es ist ein Bild das mir persönlich viel bedeutet und das ich auch sehr mag. Natürlich kann ich mir bessere und tollere Fotos vorstellen aber auch dieses berührt mich. Ich genoss den Morgen in der Heide, mit den vielen Schwarzkehlchen, Lerchen und Neuntötern. Es war ein herrl
Mehr hier
Morgens aufgenommen im Allgäu.
Zeitweise geraten die Birkhaehne richtig in Rage und dann heisst´s Attacke jetzt gibt´s was an die Backe. Dies ist übrigens das erste Foto, welches ich im Morgenrot belichten konnte. All die vorangegangenen Jahre hat´s meist geregnet oder es war stark bewölkt.
Bald ist es wieder soweit und in den schwedischen Hochmooren beginnt die Birkhahnbalz. Ein Teil des Balzrituals ist der Balzsprung. Dann hüpfen, fliegen und flattern die Hähne durch die Luft, als wären sie von einer Tarantel gestochen worden.
Meine erste Birkhahnflugaufnahme aus diesem Frühjahr. Leider nicht so knackig scharf, wie es sein könnte aber mit Nikon war nicht mehr drin. Mal sehen, ob ich im kommenden Frühling das Motiv technisch besser in den Griff bekomme.
Wenn die Birkhuhn-Damen man erst am Balzplatz sind, dann geht es zur Sache.
super schwer zu erwischen im Flug....dies war die einzige vernünftige Aufnahme, die mir gelang.... mehr unter http://www.vogelfotografien.de
Mehr hier
in der frühen Morgenstunde....diese Rufe klingen einfach zu seltsam.....
Letzte Woche bei herrlichem Licht in Schweden, leider nur einer von zwei Sonnentagen. Beim Balzruf
Mehr hier
Frühmorgens noch im dunkel beginnt die Balz der Birkhähne. Hier so gegen 7 Uhr in April aufgenommen. Canon MK2 + 2,8/300L IS + 1,4 TC Blende 5,6 1/320sec ISO 200
Mehr hier
50 Einträge von 93. Seite 2 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter