50 Einträge von 200. Seite 1 von 4.
Eines der Fotos, welche ich im Januar in Valencia machen konnte. Die Fotos vom Juli muss ich noch bearbeiten, die ersten sollten aber bald folgen
Mehr hier
... das frage ich mich im Nachhinein, wenn ich dieses Bild sehe. War ich da wirklich mit eigenen Augen? Bevor die Bilder von 2015 wieder ein paar Jahre bei mir in Vergessenheit geraten, wollte ich euch dieses Ergebnis meines Stöberns in alten Ordnern nicht vorenthalten. Einen schönen Sonntag Abend wünsch ich euch noch, Angela
Mehr hier
Vorsicht Fotografen! An manchen Küsten lauern unerwartete Gefahren. Seid auf der Hut vor Seemonstern! Kürzlich habe ich auf einem abgelegten Computer meine Bilder aus Nordspanien wieder entdeckt. Dieser Urlaub war für mich 2015 die Initialzündung in die digitale Fotografie einzusteigen und mich hier im Forum anzumelden. Viele Bilder wurden damals von mir im Nachhinein kaum beachtet oder bearbeitet. Mit diesem Fund möchte ich meine Reihe "Fotograf und Natur" weiterverfolgen. LG Angela
Mehr hier
Guten Abend zusammen, heute Abend möchte ich euch gern mal wieder ein Bild aus den letzten Monaten zeigen. In diesem Fall einen Bergsee in Nordspanien bei Abendlicht. Ihr könnt euch vorstellen, wie beeindruckt ich vor Ort war. Das Gebirge "Picos de Europa" in Asturien bietet unheimlich viele solch schöner Ecken... Thomas hat mir bei der Bildbearbeitung ein wenig unter die Arme gegriffen Dabei durfte ich wieder viele Kniffe lernen. Ich bin gespannt, wie es euch gefällt. Liebe Grüße und
Mehr hier
Diese Szene konnte ich im Januar im Baskenland, genauer gesagt in Zumaia, umsetzen. Ich bin gespannt, wie euch dieses Landschaftsdetail gefällt! Viele Grüße, Thomas
Mehr hier
Dieses Foto der zwei Gänsegeier konnte ich während meiner Ferien im Januar in Spanien machen. Zuerst wollte ich die Kamera ja in der Schweiz lassen, zum Glück habe ich mich dann doch noch anders entschieden Mehr dazu gibt's auch auf meinem Blog: https://naturfotografie-fopp.ch/wp/winter-im-sueden/
Mehr hier
9. Platz Landschaftsbild des Monats Mai 2020
Bild des Tages [2020-05-29]
Vor einigen Jahren inspirierten mich die tollen Nordspanienbilder unseres Forum-Kollegen Stephan Lang dazu, diese Ecke Spaniens weit oben auf meine Reise-Wunschliste zu setzen. Leider hatte ich auf der ersten Reise Dezember 2016 kein gutes Fotowetter - für diese Gegend nicht untypisch. Letztes Jahr hat es dann geklappt, zumindest hier in Navarra. Am ersten Tag zeigte sich keine Wolke und meine Abendsession war für die Katz. Am nächsten Morgen war eigentlich ähnliches Wetter angesagt und meine Er
Mehr hier
Hallo zusammen, heute möchte ich euch ein Bild aus Spanien zeigen, das ich vergangenen Dezember im Picos de Europa Nationalpark umsetzen konnte. Im Rückblick auf 2019 war es eine der tollsten Fotosessions, da ich eine solche Szenerie nach heimischer Recherche gar nicht so schön bzw. fotogen erwartet hatte. Vor Ort wurden Christina und ich positiv überrascht; schon die Anfahrt zu den Covadonga Seen bietet tolle Aussichten auf das helle Gebirge, deren oberste Gipfel bereits mit Schnee bedeckt ware
Mehr hier
Nicht Island, nicht Dolomiten oder ein anderer Hotspot der Landschaftsfotografie... Ich hoffe diese wunderbare Seen- und Lagunenlandschaft in Spanien im Nationalpark Donana kann eure geschätzte Aufmerksamkeit gewinnen. Ich habe mich hier für diesen großen Überblick entschieden, weil ich die für mich unglaublich große Menge an Vögeln,. die sich da in allen Ebenen tummeln im Bild mit darstellen wollte. Über euer Feedback würde ich mich natürlich sehr freuen. LG Angela
Mehr hier
...zählt zu den seltensten Greifvögeln in Europa, Nordafrika, westl. Asien: Eine Beobachtung des Adlers im Süden Portugals hat vor Jahren mein Interesse für den besonderen Greif geweckt. Vor meiner Tour jetzt im Februar durch die Extremadura hatte ich Kontakt zu einem Fotografen aufgenommen, der seit 3 Jahren ein Brutpaar beobachtet und fotografiert. An 2 ganz wunderbaren Tagen konnte ich mit Ruben nicht nur das brütende Weibchen im Nest (hoch in einer Felswand gelegen) beobachten, sondern auch
Mehr hier
Diese Szene habe ich vor etwa 10 Wochen in Spanien umgesetzt - tatsächlich fand ich auf dem Weg zum Strand diese Szenerie - früh morgens waren in Asturien meist noch die Wiesen gefroren. Viele Grüße, Thomas
Mehr hier
Serie mit 3 Bildern
Ein Mitbringsel aus meinen Spanienferien vom Januar. Beinahe hätte ich das Objektiv nicht mitgenommen, zum Glück wurde ich von mehren Leuten dazu überzeugt, es doch zu tun. Mehr zu lesen (und natürlich auch zu sehen) gibt es in meinem Blog, welcher auf meinem Profil verlinkt ist. PS: Stativ hatte ich natürlich keines dabei - aber das 600er lässt sich ja zum Glück auch mit Konverter gut freihand bedienen
Mehr hier
im Anflug... dachte, ich zeige euch mal den Verwandten des Mönchsgeier, den Gänsegeier. Nicht minder gross und doch genauso hübsch oder nicht. Gruss Eric
Mehr hier
Also ich hatte ja schon viele tolle Flysch-Gesteinsformationen und Farben gesehen, aber was ich letzte Woche bei der Erkundung einer Bucht in Asturien sehen durfte, verschlug mir die Sprache....das Bild zeigt einen circa 2m langen Ausschnitt einer großen Klippe. Auch wenn so ein Bild sicherlich schnell umgesetzt ist, klappte es erst richtig gut an Tag 3. Beim ersten Mal war es deutlich trockener, dann blassen die Farben etwas aus. Beim zweiten Mal hatte es geregnet und die nassen Flecken waren n
Mehr hier
Heute möchte ich euch gerne mal eine etwas längere Belichtung zeigen, die ich eher seltener umsetze. Ich mag eigentlich die Dynamik von kurzen Belichtungen, aber hier hatte mir diese Version gut gefallen. Das Flysch Gestein an dieser Stelle ist anders als an den meisten anderen (bekannten) Stellen in Nordspanien oder z.B. in Cornwall. Diese einzelne lange Erhebung (siehe rechts im Bild) auf der ich stand hatte eine Höhe von circa 1,5 Meter, die Dimensionen sind wirklich riesig dort. Ich wünsche
Mehr hier
Guten Abend zusammen, dieses Bild ist auf unserer Reise an der nordspanischen Atlantikküste entstanden. Diese Perspektive habe ich mir hart erkämpfen müssen, weil mein Verlobter mal wieder mit seinem Stativ im Sichtfeld war Die Stimmung vor Ort war sehr beeindruckend: das schöne Abendlicht, die tosenden Wellen und dazu die Steilküste. Ich hoffe, das Bild gefällt euch! Liebe Grüße, Christina
Mehr hier
Im Mai war ich über ein verlängertes Wochenende auf Mallorca und hatte an einem Morgen eine sehr schöne Lichtstimmung bei den Limikolen. Zwar schien die Sonne noch nicht, daher musste ich die Iso etwas höher drehen, doch die Färbung war sehr sanft und toll anzuschauen. Hier ein Ergebnis davon.... Viele Grüße, Thomas
Mehr hier
Guten Abend zusammen! In den letzten 12 Monaten habe ich einige Filmszenen an den Küsten der iberischen Halbinsel drehen können und sie zu einem kurzen Video zusammen geschnitten - habe es gerade bei Youtube hochgeladen - wer Lust und 6 Minuten Zeit hat, ist herzlich eingeladen https://youtu.be/cp2zpleMB-k Viele Grüße, Thomas
Mehr hier
...neulich auf Mallorca. Ich war ein paar Tage an dieser Stelle und hatte immer wieder einige schöne Beobachtungen. Diese Situation war mein Highlight - Plötzlich zeigte sich folgendes Bild im Umkreis von 25m um meinen Mietwagen herum, aus dem ich fotografierte (die Vögel sind dort an Autos gewöhnt, nicht aber an Menschen). Direkt vor mir hüpften auf dem Boden ein Schwarzkehlchen und ein Erlenzeisig. Dahinter, in circa 20m Entfernung befanden sich zwei (!) Wiedehöpfe auf Nahrungssuche und als I-
Mehr hier
Hallo zusammen, im letzten Monat war ich ein paar Tage auf Mallorca, vor allem der Vogelfotografie wegen. An einem schönen Morgen hatten wir diesen Ausflug in eine der schönen kleinen Buchten ganz im Süden. Das Sandgestein der gegenüber liegenden Klippen spiegelte sich auf der Wasseroberfläche an einer Stelle wo die türkis- und blau Färbung ohnehin schon intensiv war, das war toll anzusehen. Das auf ein Foto zu bannen war allerdings nicht so einfach, ich hoffe es kommt einigermaßen rüber. Viele
Mehr hier
Heute gibt es mal ein farbloses Bild von mir: die Flysch-Gesteinsformationen an der Atlantikküsten Asturiens sind einmalig. Für die Perspektive musste ich ein paar Meter nach oben kraxeln und wenn man mal aus dem Gleichgewicht kam, musste man wirklich aufpassen - die Geteinsoberfläche ist stellenweise messerscharf. Ich wünsche allen ein schönes Wochenende, viele Grüße, Thomas
Mehr hier
Zwecks Gründung einer Wohngemeinschaft wünschen wir uns gleichgesinnte, kinderfreundliche Zweiflügler. Nichtraucher bevorzugt. Um einen Größenvergleich zu haben: das sind vermutlich Amselnester. In die meisten Sandsteinlöcher dieser Wand passt locker eine Hand.
Mehr hier
Der Teide ist der höchste Berg Spaniens ( 3718 m )und der dritthöchste Vulkan der Welt. Allein die Fahrt auf der gut ausgebauten Straße bis zur Seilbahn (2356 m) ist ein Erlebnis. Der Vulkan ist seit dem letzten Ausbruch vor 109 Jahren noch nicht erloschen.
Mehr hier
Ein Portrait aus wärmeren Zeiten. Möge es euer Gemüt erwärmen. LG Holger
Mehr hier
Hallo zusammen, hier ein weiteres Wasserfall Bild aus den Pyrenäen. Ich bin einfach ein Fan von Langzeitbelichtungen, gerade bei Wasserfällen. Dieser liegt im Odessa y Monte Perdido Nationalpark in Spanien. Sowohl flussauf-, als auch flussabwärts folgen weitere Wassertreppen. Eine wirklich atemberaubende Gegend. Lg Adrian
Mehr hier
17. Platz Landschaftsbild des Monats August 2018
Bild des Tages [2018-08-14]
Abendstimmung an der nordspanischen Atlantikküste. Hoffentlich wird das heute der letzte heiße Tag. Abkühlung ist dringend nötig... In diesem Sinne LG Stephan
Mehr hier
Mit einer Flügelspannweite von bis zu 2,85m gehören Mönchsgeier zu den größten Vogelarten in Europa. Der zur Landung ansetzende Geier passte gerade so ins Bild. Das Foto habe ich nur unten und oben beschnitten.
Mehr hier
Das Jahr fängt schon gut an!!! In Spanien hat es geschneit ... ein unglaubliches Erlebnis!
Mehr hier
...finden sich nicht nur im Wasser des Flusses, sondern auch in den angrenzenden Sedimenten und Steinen wieder, als hätte hier jemand mit Farbtöpfen gespielt. (Mehr Infos über den natürlichern Ursprung der Farben habe ich bei meinem zuvor gezeigten Bild dazu geschrieben, oder kann man bei Wikipedia nachlesen). Ich wünsche viel Vergnügen mit diesem Kunstwerk der Natur und bin natürlich auf euer Feedback gespannt. Liebe Grüße, Angela
Mehr hier
... im Süden Spaniens sind natürlichen Ursprungs. Der Fluss entspringt in einem Gebiet mit reichen Erzlagerstätten (vor allem Eisen und Kupfer), in dem schon seit der Römerzeit Bergbau betrieben wird. Das Wasser des Rio Tinto ist aufgrund zahlreicher Schwefelsäure-Zuflüsse stark sauer, so dass darin nur säureliebende Mikroorganismen existieren können. Ein Bad ist nicht zu empfehlen!!! Die im Sonnenlicht zum Leuchten kommenden intensiven Farben sind unheimlich faszinierend. In Kombination mit den
Mehr hier
An einem Hide für die Geierfotografie zeigten auch einige Milane Interesse am ausgelegten Futter. Ich nutzte die günstige Gelegenheit für eine Gruppenaufnahme.
In der Extremadura konnte ich dieses Huhn aus geringer Distanz fotografieren. Es gönnte sich sogar ein Sandbad auf dem Feldweg - meine Anwesenheit störte dabei nicht (Auto als rollendes Tarnzelt).
Die tief über dem Atlantik ziehenden Passatwolken branden wie Wellen des Ozeans an die Berghänge der Vulkaninsel Teneriffa. Ein Anblick, den man sonst nur aus dem Flugzeug heraus geboten bekommt. LG Holger PS Wer hier im Forum nicht mehr weiter schauen mag oder direkt mehr von dieser tollen Insel (abseits der Touristenströme) sehen möchte, der ist herzlich eingeladen sich mein neues Portfolio Teneriffa / Spanien auf meiner Homepage anzuschauen. Den Link findet Ihr wie immer über mein Profil. Vie
Mehr hier
...im Forum ist der Habichtsadler. Wenn man der Suchfunktion glauben mag, handelt es sich hier sogar um die erste gezeigte Flugaufnahme dieser Spezies im NFF. Das Bild machte ich im Nationalpark Monfragüe (Spanien). Der Habichtsadler hatte etwas Stress mit einem Schwarzmilan, den er wohl durch lautes rufen vertreiben wollte (die Fänge konnte er ja nicht einsetzen...). Nach einigen Minuten gab der Milan auf und zog weiter.
Mehr hier
brütet hier der Wiedehopf (Upupa epops)
Eine etwas ältere Aufnahme, die ich aber gerne noch zeigen möchte. Der sog. Kathedralen-Strand liegt an der spanischen Atlantikküste in Galicien. Die über 30m hohen Felsbögen können nur bei Ebbe bewundert werden. Bei Flut stehen sie bis zur Hälfte unter Wasser. Viele Grüße Stephan
Mehr hier
Der Rio Tinte war unheimlich reizvoll: Das Wasser, die Farben und die Strukturen und deren Wechselwirkungen, war eine unerschöpfliche Quelle von Motiv-Ideen für uns beide. Ich werde noch das ein oder das andere noch abstraktere Motiv mal posten aber hier zuerst ein Bild, welches die Wasserströmung und die Makro-Strukturen der Mikroorganismen etwas dokumentarischer darstellt. Viele Grüße, Mark
Mehr hier
Ein Bild von letztem Wochenende, an dem wir ein paar Tage in Andalusien waren. Neben ein bisschen Kultur und Genießen in Sevilla und an der Küste war unser Hauptziel der Rio Tinto zum Fotografieren. Einer der interessantesten und wirklich "besonderen" Flüsse Europas. Wie ein bunter Regenbogen schlängelt er sich durch den Westen Andalusiens und die Farben dieses Flusses sind einfach unglaublich. An einigen Stellen tatsächlich tiefrotes Wasser, was wie Blut wirkt, und unter Wasser Farben
Mehr hier
Ein ständiges lautes "trrr, trrr, trrrr" ließ mich kurz nach Sonnenaufgang in alle Richtungen Ausschau halten. Was war das nur für ein Geräusch? Ich suchte die Umgebung nach einem kleinen Singvogel ab, denn der passte für mich in meiner Vorstellung besser zum Ruf. Das dies der Balzruf der Zwergtrappe war, welcher alle zehn Sekunden wiederholt wurde, wollte ich erst glauben, als der Hahn ab und zu aus der Vegetation auftauchte. Aufgrund der geringen Größe passierte dies nicht allzu oft.
Mehr hier
bei der Gefiederpflege. Offensichtlich hatte er genug vom großen Fressen.
Barranco de la Muley, Fuerteventura 2016
Noch eine letzte Aufnahme von der asturischen Atlantikküste mit ihren bizarren Flysch-Formationen. Entstanden an einem warmen und viel zu schönen Sommerabend. Die wuchtige Felsnadel im HG ist gut 20m hoch. LG Stephan
Mehr hier
Ganz schön schwierig, diesen «nervösen» Vogel mit den langen Schwanzfedern ins Format zu kriegen... (und der Kontrast zwischen der schwarzen Oberseite des Kopfes und der weissen Kehle ist beim Belichten auch ganz schön mühsam ) Cyanopica cyana (Spanien, Mai 2014)
Mehr hier
...an einem Abend an der galizischen Atlantikküste. Die reizvollsten Küstenabschnitte sind nur bei Ebbe auf langen Strandwanderungen erreichbar. Ein besonderes Erlebnis für einen fränkischen Mittelgebirgler. LG Stephan
Mehr hier
1. Platz Landschaftsbild des Monats Februar 2016
Bild des Tages [2016-02-28]
Abendstimmung in den nordspanischen Badlands. In dieser einsamen Halbwüstenlandschaft mit faszinierenden Erosionsformen fühlt man sich wie im wilden Westen der USA. LG Stephan
Mehr hier
15. Platz Pflanzen/Pilzbild des Monats Januar 2016
Bild der Woche [2016-01-25]
Im Nationalpark Garajonay auf La Gomera gibts überall etwas zu entdecken, auch auf den Stämmen und Ästen der uralten Lorbeerbäume LG Philip
Mehr hier
Eigentlich bin ich ja eher ein Fan von Greifvögeln… aber bei diesem Hintergrund und mit dem warmen Licht des Sonnenaufgangs, musste ich das Rothuhn einfach fotografieren. Hoffe, es gefällt. Das Bild wurde in Spanien aus dem Auto gemacht.
Mehr hier
In Spanien aus dem Auto fotografiert. Für mich gehört die Wiesenweihe zu den schönsten Greifvögeln Europas und ich hoffe, sie bald wieder mal vor die Linse zu kriegen
Mehr hier
50 Einträge von 200. Seite 1 von 4.

Verwandte Schlüsselwörter