50 Einträge von 59. Seite 1 von 2.
Es ist schon eine Weile her, als sie zu brüten begannen. Nun ist der Nachwuchs bereits flugfähig.
Unbelaubte Uferbäume, Sonnenschein und blauer Himmel, also super Sicht auf den kleinen Flußlauf. Nun muß nur noch der unvorsichtige Mittagsfisch geschwommen kommen, dann ist alles gut. Im Gegensatz zu anderen Gebieten treten sie bei uns (noch) nicht massenhaft auf, man muß sich für so ein Foto schon in Geduld sowie Laufarbeit üben.
Auf der Beliebtheitsskala stehen die Kormorane ja nicht so weit oben und auf „meinen“ Teich sind es mit die Ersten, die flüchten und alle anderen Vögel aufschrecken. Der hier zeigte sich an dem Morgen etwas entspannter und ließ mich mit dem Schwimmversteck näher und näher kommen. Allen ein schönes Wochenende und Grüße Jürgen
Mehr hier
vermutlich die Variation sinensis,die aus Holland stammen könnte.Hier im Frühjahr 2018 auf Berliner Gewässer.
Mehr hier
Diesen schönen Kormoran konnte ich heute morgen bei ziemlich starkem Nebel ablichten. Ich hoffe er gefällt trotzdem.
du Halunke. Das mögen die Kormorane gedacht haben, da die juvenilen Mantelmöwen immer wieder den Versuch machten, den Kormoranen die erbeuteten Schollen zu entreissen. Die Möglichkeit bestand allerdings nur, wenn die Scholle zu gross war und nicht sofort von den Kormoranen geschluckt werden konnte. In solchen Fällen musste die Scholle erst gedreht werden um sie zu schlucken. Das versuchten die Möwen auszunutzen und häufig gelang Ihnen der Mund, oder besser Schnabelraub. Hier ist die Scholle scho
Mehr hier
Die Kormorane sind schon unglaublich gute Fischjäger. Hier zu sehen beim Streit über einen gerade erbeuteten Fisch. Diesen Winter waren sie ganz ungewöhnlich über mehrere Wochen hinweg ununterbrochen an unserem ungarischen Tarnversteck. Dabei entstanden einige Actionbilder.
Sie sind nicht gerade beliebt und hier an „meinem“ Gewässer auch recht scheu. Dieser hatte allerdings kaum Interesse an mein Schwimmversteck und gähnte erst mal kräftig. Allen ein schönes Wochenende und Grüße Jürgen
Mehr hier
Dies schien sich der Kormoran zu fragen, als ich mich durch die tiefhängenden Trauerweiden gewühlt hatte, um dieses Foto zu machen.
kann nicht schaden. Nach einer eiskalten Nacht (-14°C) auf dem Eis der zugefrorenen Spree, genoss dieser Kormoran sichtlich die ersten wärmenden Sonnenstrahlen des erwachenden Tages. Ich saß leider im Schatten.
bei der Arbeit konnte ich den Kormoran mehrere Tage beobachten. Es sind schon erstaunlich gute Fischfänger und es entstand so das ein- oder andere Actionbild.
wünsche Euch allen ein friedvolles Weihnachtsfest, Zufriedenheit und Gesundheit. Beste Grüße Georg
Mehr hier
Zum Ende des vergangenen Jahres habe ich mir nochmal einen ganzen Tag Zeit zum Fotografieren genommen. Bei vielen Stunden Ansitz ergaben sich spannende Beobachtungen, wie z.B. zwei jagende Kormorane. Unermüdlich tauchten sie nach Fischen und kamen häufig ohne Beute zurück an die Wasseroberfläche. Kleinere Fische werden soweit ich weiß direkt verschluckt und nur die dicken Brocken kriegt man als Fotograf zu Gesicht. Obwohl man sich auf die Situation einstellen konnte, hat es mehrere Ansätze gebra
Mehr hier
ist der Kormoran nicht gerade, obwohl er in Asien von Fischern zum Fischfang abgerichtet wird. Auch in Europa adaptierte man die Kormoran-Fischerei im 16./17. Jahrhundert. Und heute? Da wird der Kormoran als Nahrungskonkurrent gesehen und steht auf der Liste der bejagbaren Vögel. Bei uns sind die Kormoran-Bestände relativ gering, es gibt zudem nur wenige Brutplätze. Und dennoch klagen Angler über die "Kormoran"-Plage ... Dabei sind die "Meerraben" majestätische Vögel, insbeso
Mehr hier
Diesen schönen Kormoran habe ich 2014 im Schloßpark Charlottenburg in Berlin erwischt.
Am Rande der Kormoran-Kolonie spielen sich für den Fotografen immer wieder interessante Szenen ab, so wie dieser Kormoran im Jugendkleid, der sich gerade die Flügel ausschüttelt.
Ja - er sieht anders aus, der weiße Kormoran (Phalacrocorax carbo). Aber er ist genauso ein Kormoran, wie die anderen, die schwarzen Kormorane in der Oberlausitz auch, lebt in der Gruppe mit den "Schwarzen", wird von diesen akzeptiert und kommt seit mehr als 6 Jahren in jedem Herbst in die Oberlausitz.
Mehr hier
wird er hier wohl nie.... ich finde ihn aber durchaus fotogen; Bin aber auch kein Angler. Gruss Eric
Mehr hier
Eingerahmt von den Herbstfarben stand dieser Kormoran seelenruhig auf seinem Baumstamm. Hier hätte ich mir eine neuere Kamera gewünscht, die höhere ISO-Werte zulässt, da auch das ein oder andere spannende Verhalten dabei war. Die lange Belichtungszeit ließ aber nur Aufnahmen zu in denen er sich nicht großartig bewegte.
Mehr hier
So langsam geht unser Sommer zu Ende, und die dunkleren Jahreszeiten beginnen. Schade das es schon so weit ist, aber vielleicht werden wir ja, so wie in diesem Bild, mit einem goldenen Herbst belohnt. LG Thomas
Mehr hier
diesen Schuss konnte ich heute an einem Berliner Gewässer machen, nachdem ich mein objektiv von der Reparatur geholt hatte, um es zu testen leider ist die Belichtung hier nicht so ganz optimal, aber viell. gefällt es euch ja dennoch, ich musste drüber schmunzeln lg aus Berlin Heiko
Mehr hier
... ist halbes Leid, haben sich vielleicht der Kormoran und das Bläßhuhn gedacht, die bestimmt auch schon - wie wir - den Frühling herbeisehnen.
Auch schon ein paar Tage älter, aber dafür mit Sonne (das ist dieses helle gelbe Ding am Himmel... die Älteren unter uns können sich vielleicht noch an sie erinnern)
Mehr hier
wenn der scheue Vogel sich schon mal so geduldig zeigt
Mehr hier
Nein, er gehört natürlich nicht zu den Spechten und es hat ihm auch kein Angler den Hals umgedreht. Die nötige Vorsicht sollte man als Kormoran aber nie vergessen Es handelt sich um das selbe Exemplar das ich gestern schon im Querformat gezeigt habe.
Mehr hier
Eigentlich hatte ich heute auf diesem Ast den Eisvogel erwartet als sich dann der schwarze Vogel hier niederließ. Unter der Tarnung noch schnell den Konverter abgenommen und dann gab er mir genügend Zeit für etliche Nahaufnahmen. Die notdürftige Bearbeitung ist hoffentlich akzeptabel. Ich selber kann das übers notebook nicht beurteilen, mein PC ist leider immer noch ausser Gefecht
Mehr hier
Mal was anderes... Ich hab bei uns in der Nähe (holländisches NSG Bargerveen/Moor) eine (frische) Kormoran Brutkolonie entdeckt und gleich mal ein paar Stunden beobachtet. Interessant, wie ein Partner immer mal wegfliegt und nach kurzer Zeit wiederkommt, dabei heftigst begrüsst wird vom Nesthocker. Nur fotografisch ist das etwas trist, weil gegen den Himmel. Daher hab ich mich für so eine Tiefflugszene vor dem Moorhintergrund absterbender Bäume entschieden. Mit dem Weiss am Vogel kämpfe ich noch
Mehr hier
von der noch ziemlich vereisten Havel
ein Bild aus Potsdam, wo die Havel mittlerweile wieder weitgehend eisfrei ist.
vogel des jahres 2010 aufgenommen morgens um halb sieben in kroatien.
Junger Kormoran im Morgenlicht. Der Weißabgleich war nicht so einfach, ich hoffe es paßt.
Auch ich möchte die neue Bildgröße im Forum testen und hoffe das mein Bild auch in groß gefällt Gruß Sebastian
Mehr hier
Kormoran (Phalacrocorax carbo) wildlife Bergisches Land (2011) Diese Lichtsituation hatte es mir diese Tage angetan, der Kormoran saß auf seinem Ansitzast in einem Sonnenstrahl wärend die hinterliegenden Bäume im Schatten lagen P.S. Der NABU und der Landesbund für Vogelschutz in Bayern hatten den Kormoran zum „Vogel des Jahres 2010“ gewählt. .
Mehr hier
Ja, ich weiß, die Sitzwarte ist grauenhaft, aber dafür full frame. Und wenn er sich schon dort hinsetzt muss ich doch abdrücken, oder.
Mehr hier
Dieser Morgen war perfekt. Kalt war es in der Nacht gewesen und der Nebel hing in dichten Schwaden über dem See. Auch die Kormorane schienen die aufgehende Sonne zu genießen und breiteten die Flügel aus.
Der letzte seiner Art... ist dieser Kormoran, der als einziger einer kleinen Gruppe Artgenossen an einem Staubecken oberhalb meines Wohnortes übrig geblieben ist. Dem Rest der Truppe waren wohl die dort vorkommenden Fische zu klein... Nun, gestern gelang es mir - am Ufer wartend - nach über einer Stunde sein Vertrauen zu gewinnen und ein Näherkommen zu erreichen. Meine Bildidee war eine Aufnahme zu fertigen, die nur aus drei Elementen besteht: Wasser, Eis und Motiv. Ob die Umsetzung gelang, das
Mehr hier
mal was aktuelles, auch wenn das Wetter nicht toll ist.
Der Vogel des Jahres 2010, so wie ihn die Fischer sicher nicht so gern sehen Irgendwie gehört er aber in unsere Landschaft und nicht zu letzt auch in die Nahrungskette. Heute Morgen noch im Dunkeln bezogen Oli, Thomas und ich die Verstecke und gegen 7:30 begann eine "Fressorgie" von ca. 150 Kormoranen im Verbund mit 50 Gänsesägern direkt vor meiner Nase. Zeitweise tauchten sie nur 3m vor mir auf und schluckten gierig ihre Beute (meist kleinere Weißfische). @ Oli: irgendwie ähnelt er de
Mehr hier
sichtlich gelangweilt sieht er aus, findet er doch reichlich Nahrung in unseren sächsischen Teichgebieten. Und es wird noch besser für ihn, entstehen doch immer noch mehr Wasserflächen mit noch mehr Lebensraum für ihn und seine Artgenossen. Ob das die Binnenfischer auch so sehen?
Mehr hier
Serie mit 3 Bildern
Der Kormoran ist "Vogel des Jahres 2010". Fischer, Teichwirte und Angler hassen ihn trotzdem! In den nächsten zwölf Monaten darf er sich die "Auszeichnung" des Naturschutzbundes ans schwarz- glänzende Gefieder heften, weil er tatsächlich als bedroht gilt.
Mehr hier
Der Kormoran ist "Vogel des Jahres 2010". Fischer, Teichwirte und Angler hassen ihn trotzdem! In den nächsten zwölf Monaten darf er sich die "Auszeichnung" des Naturschutzbundes ans schwarz- glänzende Gefieder heften, weil er tatsächlich als bedroht gilt.
Mehr hier
Beitrag zum Vogel des Jahres 2010. Hier trotzt ein Vertreter der nicht immer sehr beliebten Vögel dem winterlichen Schneetreiben auf der zugefrorenen Fulda. Im Kasseler Raum überwintert regelmäßig eine Kolonie von Kormoranen und hält sich mitunter in unmittelbarer Stadtnähe auf
Mehr hier
Der Vogel des Jahres 2010, der Kormoran. Ich fand es eine gute Wahl, so wird sich endlich einmal richtig mit dem Vogel befasst und die Diskussion muss geführt werden. Fischer sehen die Ernennung als Provokation und hassen ihn wie die Pest, zumindest die meisten. Ein jahrelanger Streit zwischen Naturschützern und Anglern/Fischern geht in die nächste Runde. Natürlich frisst der Kormoran Fisch was auch klein Problem wäre, wenn der Mensch es nicht auch gerne täte und ein Problem damit hätte dass es
Mehr hier
Hallo allerseits! Dieses Bild mal als Einstand in diesem Forum. Kommentare und Tipps sind willkommen. Dieser Kormoran war sehr arglos und blieb geduldig sitzen. An einem Teich im Ruhrgebiet ist er etwas an Passanten gewöhnt und ließ bei behutsamer Annäherung aus geringer Distanz eine große Serie von Aufnahmen zu. Am schönsten sieht das Gefieder am Kopf dann aus, wenn es weitgehend getrocknet ist und der Vogel bald darauf wieder abtaucht. Besonders schwierig sind gute Jagdaufnahmen mit gefangenen
Mehr hier
wurden vom Menschen seit alters her erbittert verfolgt und zwar aus drei Gründen: Sie sind Fischjäger und somit Nahrungskonkurrenten des Menschen, sie bringen ihre Nistbäume in wenigen Jahren durch ihren scharfen Kot zum Absterben und dort wo sich Kormorane ansiedeln, entstehen schnell große Kolonien von manchmal mehr als tausend Paaren. Ich hingegen kann sie ganz gut leiden Schönes Wochenende! Gruß Thomas
Mehr hier
Aufgenommen an einem nebligen Novembermorgen. Diesen Komoran habe ich beim vorbeigehen gesehen, War ja auch fast das einzige das sich sehen lies Würde Gerne Eure ehrliche Meinung dazu hören
Mehr hier
Einmal zwei Kormorane, wieder vom Sommer aus Dänemark. Das Licht war...komisch. Aber so kam das an bei mir, leicht rötlich-magenta. Viele Wolken und die untergehende Sonne vielleicht? Obwohl sie auch da oben recht scheu sind, haben die beiden sich direkt vor mir unter meinem Bettuch hingesetzt. Mehr Bilder auf der neu eingefärbten Seite: http://www.fokusnatur.de Viele Grüße!
Mehr hier
wage Mich mal diese Aufnahme hochzuladen die einen Kormoran im Schnellflug kurz über der Wasseroberfläche zeigt!(Leider zu weit entfernt~Ausschnitt 2998x1993)Zu meinem nachträglichen Bedauern hatte Ich einen ISowert von 800 eingestellt der Mich im Nachhinein doch recht ärgert.EBV mehr weil Ich nachträglich noch ein wenig weichgezeichnet habe.Anspruch von daher;Dokumentarisch u nicht mit anderen Flugaufnahmen hier im Forum zu vergleichen. Schönes We Marcus
Mehr hier
50 Einträge von 59. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter