Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Gestern wollte ich noch einmal Karpfen fotografieren und filmen, aber die waren, zum dritten Mal in Folge, nicht da (an keiner der drei Stellen, an denen sie im ganzen Jahr sonst immer gewesen waren). Statt dessen gab es Schildkröten. Von der ersten, oben gezeigten, habe ich zuerst den Kopf gesehen, der über die Wasseroberfläche heraus ragte. Dann tauchte sie ab, und erfreulicherweise auf mich zu. Sie blieb dann 15 Sekunden lang ruhig vor mir, bevor sie dann endgültig abtauchte und unter den Pfl
Mehr hier
Vielen Dank an den unbekannten Naturfreund mit dem Fernglas, der mich auf das Motiv aufmerksam gemacht hat. Vielen Dank an Gunnar für die Korrektur hinsichtlich der Artbestimmug.
Mehr hier
es windete mal wieder sehr an diesem tag und ich musste den moment einer windpause abpassen, die eigentlich nie so richtig kam. die aufnahme entstand freihand, an stativ wäre nicht zu denken gewesen....und ausserdem....stativ im gestrüpp...neee, geht gar nicht.
Schildkröten lieben die Sonne, und solche Stämme sind ganz beliebte Sitzplätze der Wasser-Schildkröten. So können sie schnell fliehen. Schnell auf den Stamm kommen sie allerdings nicht - im Gegenteil, sie müssen dafür richtig arbeiten. Bei noch dünneren Stämmen artet das in Schwerarbeit aus, und ist interessant anzusehen (wenn man den Moment denn mal erwischt).
Mehr hier
Am Freitag war ich relativ spät im See gewesen - und hatte Spaß mit einem schönen großen Wels, der die 20 bis 30 Minuten, die ich in der Ecke war, immer wieder auf mich zu und um mich herum schwamm. Nur war das Licht nicht mehr so richtig optimal für Fotos, daher bin ich gestern um 12 noch mal in den See. Auf dem Weg dahin fand ich, außer jeder Menge Glas (meist in Scherbenform), auch noch etwas, was ich zuerst für ein Stück Plastikmüll in etwa einem Meter Wassertiefe hielt (Plastikmüll ist häuf
Mehr hier
Gestern ging ich in der Hoffnung ins Wasser, noch vor dem Zuziehen des Himmels die Unterwasserlandschaft und eine Million oder mehr Muscheln, die ich am Vortag (bei strahlendem Sonnenschein, aber ohne Kamera) gesehen hatte, zu fotografieren. Ich kam schon zu spät - es war zugezogen. Die geplante Unterwasserlandschaft blieb farblos, und die Muscheln waren nicht nur zu grau, sondern zu verwackelt. Es ist allerdings nicht so, daß ich von den Muscheln gar nichts hatte - vier kleine Schnitte unter de
Mehr hier
Hi, auch dieses Jahr blühte wieder die hyacinthoides non scripta in großen Mengen. Die vollblüte ist mittlerweile beendet. Das Bild stammt vom Anfang der letzten Woche. Ich hoffe es gefällt.
Mehr hier
Hi, ich dachte mir ich zeige mal einen jungen Baum. Ich hoffe das Bild gefällt
Mehr hier
Wie Gott in Frankreich leben die Rotwangen-Schmuckschildkröten in den Gewässern des Deltas. Vor Jahren sind einige Exemplare hier ausgesetzt worden, und die Tiere haben sich rasend vermehrt bei den idealen Bedingungen. Die einheimischen Wasserschildkröten sind rar geworden. Die Schmuckschildkröten sind nicht erwünscht und zu bestimmten Zeiten werden sie mit Fallen gefangen und umgesiedelt. Liebe Grüsse, Marion
Mehr hier
Dasselbe Exemplar wie auf dem vorigen Bild, etwas später aufgenommen.
Kaum zu erkennen ist diese taubedeckte Langbauchschwebfliege (Sphaerophoria scripta). Aufgenommen heute morgen.
Schwebfliege auf Löwenzahnblüte D70 2,8/150 Makro f 9 1/160Sek. ISO 200 Stativ
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter