Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 574. Seite 3 von 12.
Seit die Wiesen nach der Mahd keine Deckung mehr bieten, hat mein Lieblingsbock einen Schilfgürtel ausgewählt. Macht das Fotografieren nicht einfacher, aber bei Erfolg umso schöner. VG Peter
Leider mit einem Halm vor dem Auge, aber durch die Gräser zu fotografieren, war recht schwierig. Die Ricke blieb eine Weile ganz entspannt liegen und ich habe mich kaum getraut, zu atmen. Der Hintergrund ist eine Margeritenwiese. VG Silke
Mehr hier
Diese Ricke mit ihren beiden Kitzen (das 2. war etwas weiter weg) fand auch am abgeernteten Feld noch was zum Fressen. Die Aufnahme entstand aus dem Auto von einer Kreisstraße aus.
Nachdem in den letzten 3 Jahren nahezu alle Fotoversuche gescheitert sind, sind mir dann in dieser Woche ein paar passable Bilder geglückt. In meiner Gegend sind schwarze Rehe eher selten. Am häufigsten sicher im Bereich der Elbauen. Sie führt zudem auch wieder ein rotes Kitz. VG Peter
Die Ricke ging an diesem Abend ganz entspannt durchs frische Grün und hielt öfters an, um es zu kosten VG Annika
Mehr hier
Vor ein paar Tagen hab ich mal einen neuen Ansitz ausprobiert.. deutlich näher am Waldrand und den nebenan liegenden Feldern. Kurz bevor ich dachte, es würde nichts mehr vorbei kommen, näherte sich zuerst dieses Reh von hinten in etwa 30 Metern Entfernung. Es lief parallel zu mir und legte sich wenig später neben einen Baum. Nach längerer Abwesenheit vom Wald, war dies wieder mal ein wunderschöner Moment Schönes Wochenende.. VG Annika
Mehr hier
... da hieß es Luftanhalten um sie nicht zu verscheuchen. War ein schönes intensives Erlebnis.
Mehr hier
Serie mit 4 Bildern
Dies ist nun das letzte Bild meiner Rehfamilie was ich euch noch gerne zeigen wollte. LG André
Mehr hier
..stand diese Ricke mit ihrem schon etwas älteren Kitz. In diesem Jahr sieht man bei uns kaum Rehe. Auch die Kitze bleiben meistens im hohen Gras oder im Getreidefeld.
Diese Ricke mit ihren beiden Jungtieren habe ich Abends auf einer Wiese gesehen, wie sie zwar aufmerksam und dennoch entspannt im Gras standen. LG André
Mehr hier
Diese schwarze Ricke stand abends in der Wiese.
Eigentlich bin ich eher ein Liebhaber klarer und scharfer Fotos in natürlichen Farben. Und trotzdem mal ein Gegenstück. Mir hat es beim runterladen auf den Rechner spontan so gut gefallen, dass ich es zeigen wollte. An konstruktiver Kritik bin ich immer interessiert. VG Peter
Auch heute Abend habe ich wieder auf diese Ricke mit ihren zwei Kitzen gewartet. Die Kleinen waren leider nicht zu sehen. Dafür schenkte mir die Ricke diese besondere Pose.
Dieses Rehkitz lag weiter vorne und präsentierte sich das ein oder andere Mal sehr süß Schönes Wochenende VG Annika
Mehr hier
ging gestern Abend in der Beobachtungshütte im Ilkerbruch für mich in Erfüllung. In den letzten 8 Jahren konnte ich immer mal wieder eine einzelne Ricke oder einen Bock auf der Wiese rechts der Hütte beobachten. Aber noch nie mit Kitz. Doch gestern war zu erst eine Ricke zu sehen und dann erschien ein Kitz und plötzlich noch ein zweites. 45 Minuten konnte ich sie ausgiebig beobachten. Ein Traum.
Mehr hier
... ist das andere Wachsam. Hier passten beide Ohren mit rauf, nur leider nicht das Beinchen dennoch möchte ich es hier gern zeigen.. Denn: "alles Gute ist selten beisammen" Schönen Start ins Wochenende.. VG Annika
Mehr hier
Kurz nach der Rehbockbegegnung liefen diese beiden mit ihrer Mutter parallel zu mir in ein paar Metern Entfernung durchs Unterholz. Als ich mich auf den Rückweg nach Hause machen wollte, entdeckte ich die Beiden zwischen zwei Baumstämmen. Leider war es diesmal schon sehr dunkel.. VG Annika
Mehr hier
Hier möchte ich euch ein weiteres Foto vom "Muttertagsreh" zeigen. Sie versuchte sich hier im hohen Gras zu verstecken und trotzdem zu erkennen was da vor ihr immer wieder mal "Klick" macht.
Mehr hier
Zwei Tage später kam er an bekannter Stelle erneut vorbei, nur etwa eine Stunde später. Daher war das Licht auch nicht mehr so gut. Diesmal aber lief er nicht nach drei Fotos weg, sondern ging weiter seines Weges VG Annika
Mehr hier
Ich möchte euch ein weiteres Bild vom Tag im Moor zeigen. Diesen Moorbereich hatte ich bis dato noch nie aufgesucht und war dabei schnell zu der Meinung gekommen, hier findet man nichts. Entsprechend unvorsichtig war ich unterwegs. Als ich dann an einem durch Torfabbau entstandenen Moorsee meinen Blick schweifen liess war ich doch sehr überrascht, da draussen ein Reh stehen zu sehen. Den ersten Gedanken wie komme ich näher heran, liess ich schnell fallen. Also einfach jetzt und hier das Beste au
Mehr hier
Diesem Rehbock schmecken die neuen grünen Blätter an den Bäumen sehr. VG Annika
Mehr hier
Seit dem vergangenen Jahr versuche ich recht intensiv unser heimisches Wild in Waeldern und Mooren zu fotografieren. Viele meiner Bilder sind auf Wiesen und Wildäckern entstanden und mittlerweile langweilen mich viele dieser Fotos. Leider hat man seltener Anblick und dadurch sinkt natürlich die Zahl der gemachten Bilder. Andererseits bekommt man wieder ganz andere, neue Einblicke in das Leben von Reh und Co. Dieses Bild ist in einem Moor, unweit meines Wohnortes, im November vergangenen Jahres e
Mehr hier
Als ich dieses Foto auf meinem Rechner das erste Mal sah, ging mir das Herz auf. So oft ich es mir auch ansehe, jedes Mal werd ich schmunzeln müssen Etwas schade war der Ast, aber da konnte ich schlecht was machen.. hoffe es findet Gefallen. Dies hier wird wohl die letzte Aufnahme sein, die ich von dieser Begegnung einstellen werde. Allerdings hatte ich vor zwei Tagen wieder das Glück, sogar zwei Rehkitze anzutreffen... Schönen Wochenstart.. VG Annika
Mehr hier
Einen Blick kann man ja auch mal riskieren und dabei in die Kamera "lächeln" Schönen Sonntag wünsche ich euch.. VG Annika
Mehr hier
... war es auch allemal und lies mich auf wenige Meter ran kommen. VG Annika
Mehr hier
... genießt das Rehkitz die wärmenden Sonnenstrahlen, die durchs Blätterdach hindurch dringen. VG Annika
Mehr hier
Da "mein" Rehkitz augenscheinlich gut ankommt, möchte ich noch ein paar von dieser Begegnung zeigen. Bin gespannt, welches euch am besten gefällt VG Annika
Mehr hier
Das Spielen mit dem Rehwild ist für mich immer etwas ganz besonderes. Wenn sie ihren Hals so lang strecken um zu schauen wa sich hinter diesen komischen Busch mit der Plastikröhre befindet. Dieses Reh steht hier schon im Schatten. Im Winterfell sieht man Pollen. Das Gras im Vordergrund wird vom letztem Tageslicht angeleuchtet.
Mehr hier
Mein erstes Rehkitz Dabei hätte ich beinah gedacht, ich hätte es wieder vermasselt, nachdem ich es aufgeschreckt hatte. Die Kleinen sind auch echt gut getarnt. Doch dieses hier war gnädig mit mir und legte sich ein paar Meter weiter entfernt wieder hin. So konnte ich es einige Zeit lang beobachten. LG Annika
Mehr hier
Eigentlich wollte ich gerade meine Sachen einpacken als am Samstag Abend nach 8 Uhr die Ricke zu meiner Freude in der Wiese auftauchte. Sie gestatte mir leider nur 3 Aufnahmen, dann verschwand Sie genau so leise wie Sie gekommen war. Allen noch eine schöne Woche, VG Rainer
Mehr hier
Gestern abend ... wohl auf der Suche nach einen Blumenstrauß.
Mehr hier
Ricke im letztem Abendlicht.
Damit sich der Kreis schließt, hier das letzte Bild, welches ich euch zeigen möchte. VG Annika
Mehr hier
Die Ricke hat sich mehrere Minuten dort aufgehalten und genüsslich probiert. Schöne Feiertage wünsche ich Euch allen VG Annika
Mehr hier
Es hat sich auch nichts verändert, also kann ich ruhig weiter fressen. Dies tat es auch, bis es weiter ging. VG Annika
Mehr hier
Daher hat sie kurz beim Fressen innegehalten und aufgeschaut. Vermutlich hat sie auch kontrolliert, ob ich mich bewegt habe. LG Annika
Mehr hier
Scheint sich das Reh in diesen Minuten gefragt zu haben, als es ca. 10 Meter vor mir stand. Ein unglaubliches Erlebnis und endlich hat es auch mit mehreren, in meinen Augen, schönen Bildern geklappt VG Annika
Mehr hier
Im Rahmen eines Monitoring-Projekts hatte ich eine schöne Begegnung im Wald (ohne zu stören, sie hat mich nicht bemerkt! ). Ist mal etwas experimentell, aber mir gefällt es irgendwie. Konstruktive Kritik ist hier erwünscht.
Ein unschätzbarer Vorteil des Ökoanbaus, ist die wieder aufkommende Pflanzenvielfalt. So erhöht sich auch die Diversität des Nahrungsangebotes des Rehwildes. Einen schönen und entspannten Start in die Woche Gruß Peter
Mehr hier
Leider in unserer "Kulturlandschaft" alltäglich. VG Peter Beim bearbeiten ins Hochformat hat leider die Schärfe etwas gelitten. Ich hoffe die Botschaft kommt trotzdem rüber.
Mehr hier
Nach Durchsicht der Serie zu dem Bock, bin ich auf einige Bilder zu einem etwas späteren Zeitpunkt mit weniger starkem Sonnenlicht gestoßen. Leider war der Bock hier schon etwas von mir weg gezogen. Vielleicht gefällt dieses Bild etwas besser. Einen guten Start in die Woche wünsche ich allen Teilnehmern. Gruß Peter
Kooperativ blieb dieses Reh für ein paar Aufnahmen beim überqueren des Waldweges stehen. Ich konnte es, und viele Andere, schon ein paar Stunden früher, an einen der hohen Bäume im Hintergrund sitzend, beim queren in die andere Richtung, beobachten. Black Beauty, das schöne schwarze Reh, lies sich aber nicht blicken. Dieses Foto hatte ich schon etwas anders farblich abgestimmt kurz hier gezeigt. Danke an Helge für den Hinweis und die Bearbeitungstipps. Hoffe die Farben sind jetzt so ok.
Mehr hier
Rehe im Schneesturm.
Mehr hier
versuchte dieser Bock seine Angebetete zu beeindrucken. Kurz vorher konnte ich noch das recht heftige Fegen in einer kleinen Gehölzinsel hören. Dann ging alles sehr schnell, und wie so oft waren nur wenige Aufnahmen brauchbar. Da ich die Ricke nur halb erwischt habe, ist das Bild an der rechten Seite leicht beschnitten. Gruß Peter
... zeigte sich gestern Mittag dieses Reh in meinem Lieblingswald. Da die Sonne den Bereich wo es da steht nicht mehr erreicht, habe ich nun auch endlich ein "Reh im Schnee".
Mehr hier
Hier ein weiteres Foto von einem sehr kooperativen Reh. Der Wind stand günstig und so kam sie mir recht nah. Habe mal versucht eure Tips zur Bildbearbeitung umzusetzen.
Mehr hier
... könnte man hier fast meinen. Aber nein, das Reh lief knapp hinter den Bock über den Weg. Den Bock habe ich euch schon gezeigt, als er 20sek vorher als Erster auf den Weg trat (Raureif II). Zum Glück für mich siegte seine Neugier vor dem Fluchtreflex. Ganz im Hintergrund ist noch ein Reh aus einem anderen Sprung schemenhaft zu erkennen.
Mehr hier
Schön war`s.
Diese beiden Ricken wichen dem Bock nicht von der Seite obwohl ein anderer auch mit von der Partie war, vielleicht machte es aber nur den Anschein. Wahrscheinlich lag es an seinem dezenten aber ,,hübsch´´ angebrachten Schmuckstück.
Mehr hier
50 Einträge von 574. Seite 3 von 12.

Verwandte Schlüsselwörter