im Februar ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Ich konnte auf Hokkaido (Japan) die eindrücklichen Steller Sea Eagle (Riesenseeadler) beobachten und fotografieren. Dieser jüngere Vogel hat sich schön in Pose geworfen....
Über den Riesendünen von Omapere, Neuseeland, braut sich was zusammen und der Wind, der dazugehört, wirbelt den Dünensand in den Himmel.
Heute möchte ich nochmal ein Bild von dem spannenden Lebensraum der Pazifikküste im Bundesstaat Washington der USA zeigen. Dies ist vielleicht der gelungenste Versuch von mir den Lebensraum von Seestern & Co zusammen mit den Inseln und Felsnadeln dieser berühmten Strände des Olympic National Parks auf einem Bild zu fotografieren. Die Aktion, auf den glitschigen Felsen das Stativ irgendwie einkeilen und möglichst nicht dabei von einer größeren Welle erwischt zu werden, war ziemlich sportlich,
Mehr hier
Es ist ziemlich frustrierend, wenn man auf einen Sonnenuntergang wartet, den mal wegen einer geschlossenen Wolkendecke nicht mal sieht. Dann gibt nur eine zweite Chance, weiteres Warten auf das Nachglühen und die Hoffnung, dass sich für ein paar Minuten eine Wolkenlücke zeigt. Für dieses am Piha Beach in Neuseeland entstandene Bild war Geduld gefragt. Sorry für die ausufernde Größe. Ich habe anstatt der 1200 Pixel-Version aus Versehen die 1500 Pixel-Version hochgeladen. Rutsch alle gut weiter d
Mehr hier
Im Norden der Nordinsel Neuseelands türmen sich an der Westküste riesige Sanddünen, so auch am Ausgang der Bucht von Hokianga. Dieses Bid entstand während eines Sonnenuntergangs.
du Halunke. Das mögen die Kormorane gedacht haben, da die juvenilen Mantelmöwen immer wieder den Versuch machten, den Kormoranen die erbeuteten Schollen zu entreissen. Die Möglichkeit bestand allerdings nur, wenn die Scholle zu gross war und nicht sofort von den Kormoranen geschluckt werden konnte. In solchen Fällen musste die Scholle erst gedreht werden um sie zu schlucken. Das versuchten die Möwen auszunutzen und häufig gelang Ihnen der Mund, oder besser Schnabelraub. Hier ist die Scholle scho
Mehr hier
Hallo, warum der noch nicht ganz ausgewachsene, aber auch nicht mehr blutjunge Seeadler den Fisch nicht richtig fassen konnte, weiss ich nicht. Zeigenswert fand ich es aber doch.. Gruss Eric
Mehr hier
Im ersten Licht der aufgehenden Sonne putzten sich die Sanderlinge schon ausgiebig. Ein weiteres kleines Highlight von Hiddensee auf Grund der Pose des Sanderlings. Ich hoffe diesmal in schärferer Ausführung als der erste Sanderling von Hiddensee, der im Original deutlich mehr Schärfe zeigte, als dann hier im Forum.
Hallo, gestern morgen viertel vor Acht so entstanden an einem See in der Umgebung von Teterow / McPom. Gruss Eric
Mehr hier
...und Winkelementen: Flaggend balzender Kormoranmann
Manchmal sind es die Fotos, wo man am Kameradisplay noch dachte: Hm, ne das taugt vom Licht irgendwie nicht. Am Rechner dann mit den passenden Einstellungen bearbeitet und schwups, auf einmal ist es mein Lieblingsfoto der Seeadler. So ziert es nun auch in 112x63 cm mein Büro. Ich wünsche euch allen einen sonnigen und warmen Freitag! Gruß Stefan
Mehr hier
Hier nun die Nummer 8 meines persönlichen Limikolenoctetts, welches ich während meines Ostseeurlaubs erstellen konnte. Ein Rotschenkel erlabt sich an angeschwemmter Algensuppe (ich glaube zumindest das es Algensuppe war). Nun hab ich jede Limikolenart, die ich aus meiner Sicht sehr ansprechend abgelichtet hab, gezeigt. Ich hoffe ihr findet auch an diesem Rotschenkel noch Gefallen.
Während unseres diesjährigen Norwegen Urlaubs, besuchten wir für ein paar Tage die Insel Smøla. Mein Wunsch war es Seeadler zu fotografieren. Dies gelang mir dann auch, obwohl Mitte/Ende September dafür kein besonders guter Monat ist und auch das Wetter, bzw. das Licht nicht ganz auf meiner Seite war. Ein tolles Erlebnis war es jedoch alle mal. Gruß Stefan
Mehr hier
Hallo, naja eigentlich nur ein deutscher Seeadler vor dunklem Waldhintergrund im Sturzflug, um zu Fischen. Ich hoffe euch gefällt die dunkle Ausarbeitung, zuviel aufhellen wollte ich nämlich lieber nicht... Gruss Eric
Mehr hier
Hallo, es ist ein wirklich sehr beeindruckender Moment wenn so ein grosser Seeadler direkt über einem herschwebt und dann noch ruft. Es waren hier nur 400mm und um solche Greife zu erleben (und mehr), dafür war ich in McPom bis gestern. Ein Greifenparadies, man muss nur wissen wo und wie. Gruss Eric PS: Technisch: Leider kann man hier das Bild als HF nur mit 1000x Kantenhöhe einstellen, grösser ist es beeindruckender. Ich hoffe, Ihr versteht was ich meine..
Mehr hier
in unserer heimischen Vogelwelt. Wenn man ihn dann auch noch gut erwischt, ist der Tag gerettet. Die Rückenpartie hatte ich bisher nur bei den Gänsegeiern so schön. Viele Grüße Martin
Heute zeige ich euch eines meiner Lieblingsbilder, die ich auf den Lofoten machen durfte. Ich habe vor Ort fast eine Stunde damit verbracht mit den Wellen "zu spielen" und gegen den Strum zu kämpfen: Da ich nur normale Wanderschuhe an hatte, konnte ich es mir nicht leisten von den Welle erwischt zu werden, also habe ich das Meer beobachtet und dann - wenn eine vielversprechnde Welle kam - schnell hingelaufen, Stativ abgestellt, Kamera ausgerichtet und abgedrückt. Ich hatte dabei genau
Mehr hier
Ein Schreiseeadler im Moremi-Wildreservat (Okavangodelta, Botswana).
...oder so ähnlich Ich glaub ganz so schlimm wars dann doch nicht...Das Bild stammt von unserer Polentour und ist mir beim Platte sortieren aufgefallen. Ich wünsch euch gutes Licht. Viele Grüße Martin
Mehr hier
schaut der Seeadler bevor er seine Krallen ausfährt um zu fressen oder im Eiswasser zu tapsen. Ich krieg Gänsehaut, wenn ich an die Altadler denke. Das Foto stammt von unserer gestrigen unvergesslichen Polen Tour (Marcin) mit Peter, Wolfram, Jan und Pascal. Das Wetter war uns nicht so hold, aber nachdem die Seeadler durch ihr eigenes Gewicht immer wieder im Eis eingebrochen sind, schlug unser Herz höher,auch ohne Sonne.Ich wünsch euch ein schönes Wochenende und gutes Licht. Viele Grüße Martin
Mehr hier
Im Moment bin ich leider beinahe vollkommen von der Arbeit verschluckt und die Ostseeeindrücke schwinden immer mehr. Trotzdem oder gerade deshalb schaue ich immer noch einmal in die Bilder rein, um die Eindrücke wieder aufzufrischen und ein wenig davon zu zehren.Aber zum Glück habe ich ja bald wieder wohl verdiente Ferien und dann hoffentlich wieder schöne Harzmotive und mit ein wenig Glück auch noch Schnee dabei. Dieses Bild entstand an einem lauen Oktoberabend am Strand von Binz. Die Ostsee wa
Mehr hier
Mal eine ganz andere Impression von meinem diesjährigen Rügentrip. Die vielen kleinen und größeren rundgeschliffenen Findlinge aus skandinavischen Breiten dominieren in weiten Teilen die Strände Rügens. Einige von ihnen haben es zu großer fotografischer Berühmtheit gebracht und sind schon oft abgelichtet und gezeigt wurden. Diese hier vielleicht auch schon einmal. Auf jeden Fall bieten sie aber eine hervorragende Gelegenheit sich ein wenig auszutoben und ein kleines seidenes Tuch über sie zu dec
Mehr hier
In vielerlei Hinsicht war dieser Morgen recht ergiebig. Diesesmal ein anderer Blickwinkel (tiefer und weiter rechts) und diesesmal auch mit dem ganzen Stein.
Allein am Strande sitzend und den Wellen lauschend an einem frühen Morgen ist schon eine besondere Erfahrung - nicht für die meisten Naturfotografen, aber für die Masse aller anderen schon. Denn dazu muss man selbst im Herbst schon mal um 05:00 Uhr aufstehen. Sich noch im Dunklen vor Ort orientierend den besten Platz in Erinnerung zu rufen benötigt schließlich seine Zeit. Wenn dann die SOnne aufgeht bleiben nur wenige Minuten - das Licht ändert sich extrem schnell (Farbton, Stärke, Winkel ...).
Mehr hier
"Es tanzt das Rohr" ist der Titel eines kubanischen Liedes, das ich vor etlichen Jahren mal in der Schule gelernt habe. Zwar ist es hier kein Zucker- sondern Schilfrohr im Bodden von Zingst, aber ich fand, der Titel passt so schön. Nach langem Überlegen mal wieder ein eher experimentelles Bild (im klassischen Wischer) von mir. Ich hoffe es gefällt ein wenig.
Mehr hier
Nun habe ich schon wieder eine ganze Weile keine Bilder eingestellt und dachte es wäre mal wieder an der Zeit. Dieses Bild entstand an Jütlands Nordseeküste - eigentlich ist Jütland ja doch eher flach und man erwartet diese Küstenlinie nicht unbedingt. Im August 2008 stand ich in etwa an der gleichen Stelle, nur weiter zum Strand hin und versuchte mich damals noch mit meiner ersten Bridge und knippste einfach drauf los - natürlich in der grellen Tagessonne. Hier der Link zum Vergleich: Ein.Wind.
Mehr hier
Es handelt sich um einen Küpstenabschnitt im Süden Maltas. Die Brandung dort ist wirklich sehenswert. Die abgebildeten Saltpans sind zwar durch Menschenhand entstanden, aber schon seit langer Zeit nicht mehr in Nutzung. Deswegen habe ich hier "Naturdokument" gewählt. Die Lautstärke hier ist wirklich enorm und die Kraft der Wellen nicht zu unterschätzen. Aus diesem Grunde trifft man hier wohl zum Glück nur wenige Badetouristen, wenngleich die kleinen Pools weiter oben groß genug sind, u
Mehr hier
Hier noch ein weiteres Bild von der wunderschönen Insel Malta. Traumhafte Buchten hat die Insel einige zu bieten - aber immer wieder sind diese, aus der Sicht des nach unberührten Landschaften lechzenden Fotografen, durch Bausünden "verschandelt". Diese im Foto zu verstecken und trotzdem einen guten Winkel zu erwischen, ist gar nicht immer so einfach. Die bei Einheimischen und Touristen recht beliebte Bucht rechts vom Tafelberg ist leider solch ein Fall. Das Wandern entlang der oberen
Mehr hier
Serie mit 3 Bildern
Die Insellandschaften von Malta und Gozo
Hallo, heute mal ein Größenvergleich zwischen unserem Mäusebussard und dem Seeadler. Als Referenz dient der Kolkrabe. Mich hat das gestern mal wieder schwer beeindruckt, was der Seeadler für ein Klotz ist, als er und die Bussarde zusammen am Ansitz waren. Diesen direkten Vergleich hatte ich bisher noch nicht. Dachte mir, ich zeigs hier mal. Beste Fotos von allen 3 Arten sind ja genug vorhanden. Noch vorgestern war ich am überlegen, die Sitzgelegenheiten an meinem Greifvogelansitz etwas dichter z
Mehr hier
Nein, es sind keine Antilopen
Mehr hier
Der Salton Sea ist Kaliforniens größter See. Eigentlich ein ökologischer Unfall ist er durch einen Dammbruch am Colorado River entstanden. Mittlerweile ist der See zu einem der wichtigsten Plätze für Zugvögel im Westen Nordamerikas geworden. Aber nicht nur für die Tierwelt ist das Wasser in der sonst so kargen Wüste wichtig, auch die Landwirtschaft profitiert davon. Und so kommt es, dass der immense Eintrag von Düngemitteln das Vogelparadies langsam aber sicher zur tödlichen Falle für die Tierwe
Mehr hier
...in den letzten Stunden eines drei-wöchigen Schwedenurlaubes gab es noch einmal die einmalige Gelegenheit von einer ca. 50 Meter hohen Klippe auf die Ostsee zu schauen - unmittelbar danach ging es zurück zum Hafen und zur Fähre...
...ist bei uns mehr unter dem Namen Ostsee bekannt. Dieses Bild ist im letzten Oktober während eines Aufenthaltes auf Deutschlands größter Insel Rügen um ca. 7:30 Uhr entstanden. Landschaft ist nicht unbedingt meine bevorzugte Disziplin in der Fotografie.
6. Platz Vogelbild des Monats Juni 2011
Bild des Tages [2011-07-07]
Für 3 Tage bin ich mit einem Segelschiff - der Albanus - mit 2 professionellen Naturfotografen, der Crew und den 16 Kategoriesiegern des Baltic Sea - YWPOTY durch den Finnischen Archipelago gefahren. Jeden Abend steuerten wir eine andere Schäre an um an Land zu gehen, zu fotografieren, die Nacht im "Hafen" im Boot zu verbringen und am nächsten erneut auf Tour zu gehen. Zusammen mit Jouni Klinga durfte ich am letzten Morgen das komplette Balzgeschäft der Küstenseeschwalben erleben. Da s
Mehr hier
Incredible birds when you see them this close. Dark background is a high cliff in the shadow with the sun just coming over the edge and lighting the bird a bit. Edwin Kats
Mehr hier
One from last summer. Absolutely amazing to see these giant birds dive for fish. Edwin Kats
Mehr hier
1. Platz Vogelbild des Monats August 2010
Bild des Tages [2010-08-24]
Just returned from Norway and must admit.....this has been one of my most amazing trips ever. Great eagles, perfect company and great weather conditions. Tried to shoot backlit most of the times and it worked out well. Edwin Kats
Mehr hier
Pretty funny when you see this trough the viewfinder:) Edwin Kats http://www.edwinkats-natuurfotografie.nl
Mehr hier
Meerotter (Seeotter, Enhydra lutris nereis) Pazifikküste bei Moss Landing, Kalifornien Canon EOS 30 + 100-400 mm/4.5-5.6 L IS Freihandaufnahme, Bildstabilisator Fujichrome Provia 100
Mehr hier
Canon EOS 30 + EF 100-400/4.5-5.6 L IS Freihand, Bildstabilisator Fujichrome Provia 100 Monterey, Kalifornien
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter