50 Einträge von 246. Seite 5 von 5.
Ich habe versucht die Farbe zu erfassen. Das Grün ist ein wichtiges Gegenüber. Es gibt in diesem Forum bestimmt sehr viele Krokusbilder, doch habe ich nur die Bilder der letzen Tage gesehen. Ich möchte die Pflanze so auf mich wirken lassen, wie sie mir in Erscheinung tritt- möglichst unbeeinflusst von anderen Eindrücken. Ich hoffe es gelingt mir, meine Wahrnehmung zu transportieren. LG Birgit
Mehr hier
Abends an einem Apriltag des vorigen Jahres habe ich die ersten Experimente mit meiner damals brandneuen D700 gemacht. In der Stimmung, umgeben von intensiv blühende Frühlingskamelien, lag viel Verheissung auf ein Neuerwachen im Frühling. Das Dunkel des Winters war noch spürbar und auch das Licht heller werdender Tage.
Mehr hier
Ich zeige auch noch ein Buschwindröschen, auch wenn mir klar ist, dass dieses Foto sicher nicht viel positives Feedback bekommt. Übrigens, ich finds selber auch nicht ganz scharf.
Mehr hier
Ich habe diesem Bild keinen Namen gegeben. Es soll einfach nur wirken. Auch möchte ich nicht groß schreiben. In diesen Tagen ist sehr viel geredet worden, viel Hektik- wieder von allem viel zu viel... Daher möchte ich einfach ganz in Ruhe mein Bild zeigen. Es gefällt mir und eigentlich sollte das schon reichen. Dennoch: es ist ein "frisches" Bild, denn ich gönnte mir eine Auszeit für ein paar Stunden. Ein nachweihnachtlicher Gruß in dieser Form und ein "Danke" an Euch alle, d
Mehr hier
Ich beschäftige mich mit dem Thema "Reihung". Es ist ein abstraktes Thema, das ich für mich entdeckt habe. Formen und Farben reduziert auf das Wesentliche zu fotografieren ist schwierig. Manches mal gibt es dann immer noch Dinge, die "zu viel" sind. Ich habe das Bild einer sw- Bearbeitung unterzogen, weil ich dachte, die Farbe sei zu viel, bin aber schließlich zu der Überzeugung gekommen, dass die vorhandene denzente Farbgebung passend ist für das Gesamtbild.
Mehr hier
"Mais im Schnee" ist das relativ unspektakuläre Motiv. Ich sehe es als eine Herausforderung an, normale Dinge besonders darzustellen. Bei diesem Bild möchte ich die formalen, abstrakten Linien herausheben. Die sw- Wahl ist bewusst, weil ich zusätzlich reduziere. Wichtig ist mir auch der Schattenwurf.
Mehr hier
Die Reste des Mais´ haben in der Reihenanordnung eine grafische Wirkung auf mich. Der Schattenwurf trägt auch dazu bei. Kleine glitzernde Reflektionen deuten auf die Kälte und die Sonne hin. Es war ein herrlicher Tag. Ich wünsche Euch noch eine schöne restliche vorweihnachtliche Zeit. Zum Fotografieren werde ich bis zum Fest bestimmt nicht mehr kommen. Birgit
Mehr hier
Ausnahmsweise mal zwei Fotos an einem Tag. Gleiche Pflanze wie die: Wei..es Waldv..gelein
Mehr hier
Ich empfehle etwas weiteren Betrachtungsabstand zum Monitor.
Ich habe dieses Jahr gefühlte 1000 Fotos von Buschwindröschen gemacht, ich finde die ja in allen Varianten nett zu fotografieren. Im Frühling wars ja dann irgendwie langweilig, aber vielleicht vertragt ihr im November wiedermal eins. Ach so, das muss ich glaub ich noch dazuschreiben: Ich weiß es ist unscharf!
Mehr hier
Hallo! Diesmal eine abstrakte Spiegelung vom Langisjór. Habs mal in S/W bearbeitet, dadurch werden die Linien noch viel mehr betont als in der Farbversion. Bin mal gespannt, was ihr davon haltet Beste Grüße, Philip
Mehr hier
Das gibts nicht in scharf! (falls das jemand fragen wollte)
Natürich kennt Ihr alle Tropfen im Gegenlicht, aufgefädelt im Netz einer Spinne. Ich habe versucht, die Glasperlen abstrakt einzufangen.
Ein unscharfes Pilzfoto hatte ich schon mal vergangenes Jahr gezeigt. Aber ich brauchte noch ein querformatiges und das Motiv in dieser Art der Darstellung finde ich ziemlich reizvoll, da muss ich mich auch dieses Jahr noch hin und wieder damit befassen. Hier mal ein Ergebnis. Ich weiß es ist unscharf und nein, das Foto gibt es nicht in schärfer oder scharf.
Mehr hier
Hier mal wieder, nach seeeehr langer Zeit, ein Bild von mir. Wie Ihr seht, hat sich an meinem Stil nicht viel geändert ... Gruß Martina
Mehr hier
4. Platz "Farben und Formen"-Bild des Monats Juli 2010
Bild des Tages [2010-07-29]
Ich weiß, dass es unscharf ist.
Wieder eher etwas abstraktes. Buschwindröschen am Bach.
Buschwindröschen am Bach.
Noch eine andere Version vom Frühling am Waldbach.
Schneeglöckchen
Abstrakte, verfremdete oder strukturdominante Naturfotos Die hier eingestellten Fotos sollten sich durch mindestens eines der folgenden Merkmale auszeichnen: Das Gegenständliche tritt zugunsten einer Verfremdung oder Abstraktion zurück. Farben, Formen, Flächen, Strukturen, Muster, Linien etc. prägen den Charakter des Fotos. Durch eine geschickte Wahl der Perspektive und des Bildausschnitts oder durch eine besondere Fototechnik wie z.B. durch einen Wischer oder eine gezielte Defokussierung soll
Zuletzt:
11:14:37in einem Hochtal
08:17:02Marmorgully
08.08.Wasserteller
Mehr hier
Herbst ist Pilzzeit! Bei diesem Schmtterlingsporling, auch Schmetterlingstramete genannt, haben mich die abstrakt wirkenden Formen und Farben zu einem Foto inspiriert.
...befinden sich oft zwischen Kunst und der runden Ablage. Das Bild zeigt einen starken Wischer bei einem Wildschwein, ich bin sehr gespannt auf eure Meinungen und Einschätzungen. Die Freunde der dokumentarischen Naturfotografie (der ich eigentlich selber angehöre) wird keine Freude daran finden, andere eventuell schon. Der Hang zum Abstrakten wird ganz deutlich bei internationalen Fotowettbewerben, bei der GDT sind vor Jahren Bilder Gesamtsieger geworden, die heute nur noch unter "Ferner l
Mehr hier
Hier mal ein Detail eines Krokus
Passend zum heutigen Wetter möchte ich euch eine sehr gewagte, abstrakte Darstellung einer Lachmöwe zeigen. Ich bin überzeugt, das diese Darstellung nicht jedermanns Sache ist, würd mich aber gerade deshalb über eure ehrliche Meinung freuen. Schöne Grüße, Günther
Mehr hier
Eines der Bilder, an denen ich beim Sichten meines Archivs immer wieder *kleben* bleibe weil sie mir gefallen -und mich dann frage, warum das so ist... Ich freue mich, wie immer, über Eure ehrlichen Meinungen!
Mehr hier
Mal wieder eine ungewohnte Ansicht einer Blüte... Der Titel deutet an, was ich - unter anderem - hier sehe: 1 = eine grüne Ecke, 2 = zwei knapp scharfe Bereiche (Hauptmotive), 3 = drei pinke Ecken (Einzelblüten) -------------- Seit April habe ich wegen der Einzel-Workshops, die ich gebe, überwiegend der Natur nachempfundene Szenen fotografiert, noch dazu weniger für mich alleine. Daher gibt es wenig neue Aufnahmen von mir, die dem Anspruch der authentischen Naturfotografie gerecht werden, und so
Mehr hier
Farbintensiv und unscharf, aber die Pflanze sollte noch zu erkennen sein - das war meine Absicht. Die freistehende Blüte habe ich hier bewußt vor den blauen Bereich platziert, das Grün oben drumherum bildet einen natürlichen Rahmen. Reine Raw-Konvertierung, also "out of box" Muss nachher leider für 2 Wochen ins Ausland und bin erst wieder zur Photokina zurück Viele Grüße!
Mehr hier
Defokussierte Aufnahme mit kaltem WB, geringfügig Kontraste erhöht. Es gibt Aufnahmen, an denen bleibt mein Blick beim Durchblättern des Archivs immer wieder hängen und dies ist so ein Bild. Nun frage ich mich natürlich selbstkritisch, warum das so ist und analysiere es immer wieder neu unter geänderten Gesichtspunkten, aber zu einem wirklich endgültigen Schluss bin ich bisher nicht gekommen... Daher bitte ich also Euch (siehe Bildtitel!) um Eure Meinungen!
Mehr hier
Gestern abend so gesehen und fotografiert, ohne Anpassungen konvertiert, kein Schnitt. Die Farben entstanden durch einen Kaltlicht"film", also einfach einem kühlen WB
Mehr hier
Neulich entdeckte ich, in der Wiese zwischen Gänseblümchen liegend, durch den Winkelsucher den Reflex im Hintergrund und diese Komposition mit Blümchen. Weil mir die zarten Farben so gefielen, habe ich nicht mal eine Tonwertspreizung vorgenommen, also nur aus dem RAW konvertiert. Es wird nicht jedermann's Ding sein...
Mehr hier
Kurz vor dem Upload von gestern https://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=128879 aufgenommen, ebenso freihand Leichte Tonwertspreizung, minimal beschnitten Bin mir bei dem Bild unsicher... Bitte wieder um ehrliche Meinungen!
Mehr hier
Heute nachmittag kam der Winter Direkt nach heftigem Schneefall ließ sich die Sonne blicken, da bin ich raus und machte unter anderen diese Aufnahme. Ich bitte um Eure ehrlichen Meinungen, wie immer natürlich!
Mehr hier
Bevor es vorbei ist, will ich auch mal einen Krokus beisteuern.
Bin gestern ein wenig in einem nahen Wald unterwegs gewesen und wollte bevor dieser Herbst wieder vorbei ist ein wenig von der Stimmung einfangen. Irgendwie hab ich immer Vorstellungen im Kopf, die ich dann aber nicht so umgesetzt bekomme, die Ernüchterung kommt dann spätestens zu Hause am PC. Nun habe ich es mal mit einer "Doppelbelichtung" versucht und mir gefällt es eigentlich ganz gut - was meint ihr?!?
Mehr hier
Ein kurzes Lebenszeichen von mir. Ich habe momentan viel Arbeit, aber vielleicht finde ich bald wieder etwas Zeit für's Forum. Zum Bild: Nur Bestimmung von Schwarz-, Weiß, Graupunkt (= EBV: wenig). Das Ergebnis wird nicht jedermann's Ding sein, aber mir gefiel es so. Ganz realistisch "entwickelt" wären die Kontraste natürlich weit weniger ausgeprägt. Bin gespannt auf Eure Meinungen...
Mehr hier
es ist unglaublich, was man durch den (Winkel-)Sucher - auf Knien rutschend - alles sieht... Natur abstrakt, Kunstwerk Natur aus dem RAW, WB: Kaltlicht, kein Beschnitt, nur links unten einen kleinen weißen Fleck weggestempelt, sonst keine EBV
Mehr hier
Dem König des Waldes mal mit einer defokussierten Doppelbelichtung zu Leibe gerückt.
Warum immer nur vertikal verwischte Baumstämme, wenn's horizontal doch auch geht?! Die Bewegung der Kamera folgt den horizontalen Linien der Landschaft. Für die, die wissen wollen, was da drauf ist: Die Elbniederung bei Schnackenburg... Freihandaufnahme, die ich im RAW Konverter noch mal horizontal ausgerichtet habe, da sonst ziemlich viel Wasser ausgelaufen wäre.
Mehr hier
Toter liegender Baumstamm ohne Borke, der aus dem Wald geschleppt wurde.
Wasser und Eis - Formen - Farben - Strukturen - abstrakt - Licht
Wasser und Eis, abstrakt, surreal, Licht und Farben.
Wasser und Eis - abstrakte, surreale Strukturen und Farben- und Lichtspiele
Bilder aus einer Serie "Wasser und Eis". Farben, Formen, Strukturen, Abstraktion,surreal, bizarr - so könnte man die Bilder charakterisieren.
Mehr hier
50 Einträge von 246. Seite 5 von 5.

Verwandte Schlüsselwörter