Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Ein Video dazu gibt es hier https://www.youtube.com/watch?v=L6ETGlLChi4
Mehr hier
Hallo, der weibliche Feldmaikäfer hat der Übermacht der roten Waldameise nichts entgegenzusetzen. Der Käfer versuchte immer wieder zu flüchten, aber um so mehr er sich werte, um so mehr Ameisen griffen an, um die fette Beute in ihr Nest zu schaffen. Gruß Marko
Liebes Forum, tatsächlich sind es heute zehn Jahre, da ich hier mitwirken darf. Und ich möchte mich herzlich bei allen bedanken, die das Forum und den Austausch darin möglich machen.In diesen zehn Jahren durfte ich hier viele Anregungen aufgreifen und vor allem lernen. Nicht nur über Technik sondern vor allem, wie man sich als Fotograf respektvoll und achtsam in der Natur verhält. Wertvolle Bekanntschaften, sogar Freundschaften sind für mich hier entstanden, die ich nicht mehr missen möchte. Dan
Mehr hier
Hallo, Porträt einer roten Waldameise mit ihren imposanten Kieferwerkzeugen, mit dem sie in der Lage sind viel größere Feinde abzuwehren, was ich auch am eigenen Leib zu spüren bekam. Gruß Marko
Ich möchte in nächster Zeit auch die "Kleineren" aus dem Volk der Insekten zeigen.
Mehr hier
ist im Gegensatz zu den Hornissen schon von der Bildfläche verschwunden, jedenfalls das Vorkommen an dieser Stelle.Schlafend oder überfroren konnte ich noch keine finden. Wenn sie aber aktiv sind,ist eine Fotodokumentation sehr zeitraubend und in der Verfolgung mit Scharfstellungsproblemen verbunden.
Mehr hier
schafft man erstaunlich viel! Ich liebe es, die Ameisen auf der Waldlichtung zu beobachten. Was die so wegstemmen! Mit der Bestimmung bin ich unsicher. Zu den Waldameisen werden sie gehören, aber auch dort gibt es Unterarten (ich blieb kurzzeitig bei der Wiesenameise hängen), dass ich mich nicht festlegen möchte. Ich freue mich über Bestimmungshilfe (und selbstverständlich über Bildkritik). LG Annette
Mehr hier
Hier nochmal mein Bild was ich außversehen gelöscht habe... Ich wollte es Euch doch nicht vorenthalten.
Mehr hier
Hier zeige ich mal mein Makroprojekt Ameise Nur habe ich leider wieder totalen Schärfenverlust nach dem hochladen Ich verzweifle hier noch...
Mehr hier
Die Bilder der Großen Kerbameise von Michael und Norbert haben mich beeindruckt;und an meine Versuche erinnert.Nur zur Ergänzung dieses Verhaltensfoto,dokumentarisch,weil geblitzt. Die Ameise holt sich gerade im fast akrobatischen Spagat an einem Blattsproß abgelegte Insekteneier.Wie sie die gefunden hat,bleibt mir ein Rätsel,denn die Fundstelle liegt in ca. 1,50m Höhe.Leider habe ich von dieser Action keine Bilder ohne Blitz,wegen damals sehr schlechter Lichtverhältnisse.
Mehr hier
Eigentlich wollte ich an jenem Tage Schmetterlinge fotografieren, dabei war ich jedoch erfolglos. Da entdeckte ich eine Ameisenstraße die über einen Pfad im Moor führte. Das es so schwierig werden würde die quirligen Ameisen zu fotografieren hätte ich nicht gedacht. Mit dem 150iger in Naheinstellgrenze sie überhaupt durch den Sucher zu finden. An Autofokus war überhaupt nicht zu denken bei dem Gewusel. Also auch noch manuelle Scharfstellung und das auf dem Bauch liegend ohne Winkelsucher. Was d
Mehr hier
... der Rest schaut zu. Ein Bild der Roten Waldameise (Formica rufa) aus dem März dieses Jahres.
Mehr hier
Da Disteln auch oft von Blatläusen heimgesucht werden, kann man hier auch die rote Waldameise beobachten, die sich am Honigtau der Läuse laben.
Mehr hier
wahrscheinlich sogar wort wörtlich. diese rote waldameise hat sich nicht mehr bewegt, nicht mal neugierig dieses große schwarze ding betrachtet, das dort vor ihrem gesicht aufgetaucht ist. wie man am gaster sehen kann ist sie verletzt worden, wahrscheinlich ist sie daran gestorben. wäre froh um konstruktive kritik! vielen dank.
Mehr hier
Bis zum 100-fachen ihres eigenen Körpergewichtes können sie tragen.
Serie mit 4 Bildern
Da ich die möglichkeit habe viele Rote Waldameisen zu Fotografieren, und einige Bilder auch hier uploaden werde, habe ich dazu eine serie gestartet.
Mehr hier
habe heute mal wieder nach ablichtungsmöglichkeiten gesucht und bin mal wieder bei unseren ameisen hängen geblieben... in diesem fall sitzt sie auf einem stein und hat sich gerade von mir weggedreht...
befindet sich diese Rote Waldameise (Formica polyctena) mit ihren gespreizten Mandibeln (Beißwerkzeuge) und dem nach vorne gerichteten Hinterleib, mit dem sie versucht Säure entgegen zu spritzen. Bei den Schuppenameisen, zu denen die Art zählt, ist so etwas für einen potentiellen Angreifer weniger schmerzhaft, als bei der Familie der Knotenameisen, die noch einen Stachel besitzen und die Säure injizieren können. Leider ist der eine Fühler abgeschnitten - ist aber bei dem Vergrößerungsmaßstab und
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter