Logo
Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Flink und oft recht eigenwillig, was das fotografieren angeht.
Hallo zusammen, das was wir mit unseren Augen nicht mehr sehen können, habe ich mal mit meiner Kamera und meinem Mikroskop für euch sichtbar gemacht. Das Foto zeigt euch auf einer Größe von 0,7 x 0,5mm wie das Leben im Wassertropfen aussieht. Auf dem Foto seht ihr zum Beispiel die Grünalgen Pediastrum boryanum. Zu erkennen an den warzigen Zackenrädchen. Die Größe dieser Algen beträgt in etwa ca. bis 40µm. Man findet sie in stehenden Gewässern und Flüsse. Wie man sieht, sind die Randzellen sehr v
Mehr hier
....scheint diese Würfelnatter zu denken, als sie neugierig ihren Kopf aus ihrem Unterstand schob. Eine Perspektive die ich von oben herab gewählt habe. Die Würfelnattern leben bei uns in den Mauerspalten der Nahe. Durch Verfüllung der Fugen und der Restaurierungswut der Behörden werden diese Lebensräume immer mehr zerstört. Ähnlich bedroht ist die Äskulapnatter, deren Rückzugsgebiete aus gleichen Gründen stark abgenommen haben.
Mehr hier
Diesen Sonnenaufgang durfte ich letztes Jahr auf einer Wanderung mit einem guten Freund erleben. Als ich aus dem Zelt stieg war ich zwar etwas enttäuscht, keine einzige Wolke am Horizont zu sehen, aber schlecht war es auch so nicht
Mehr hier
Nur wenige Meter vor mir suchte er im Schlick nach Nahrung.
Verzasca im späten Abendlicht mit dem Widerschein der noch beleuchteten Berggipfel in einer stehenden Wasserpfütze am Rande des Wasserfalls.
Eine Aufnahme von Island´s Süden in der Eldgja-Schlucht. Selten mussten wir auf einer Tour so viele Flüsse durchqueren ....eine abenteuerliche Fahrt durch ein unwirkliches Gelände ....ein bischen so muß es auf dem Mond aussehen ....wo kein Wasser da auch kein Moos ...nur tiefstes Schwarz.
Mehr hier
Diese Stromschnelle der Iller habe ich am Illerursprung in Oberstdorf fotografiert. Viel Spaß beim Betrachten!
Serie mit 10 Bildern
Bilder aus dem Jura
Sonntag 19.10.2008, am Vormittag. Einer der letzten schönen warmen Tage im Münsterland. Hier der Fluss Angel im Tiergaten in Münster-Wolbeck (Westf.)
Die Farbstimmung des braungefärbten Wassers in Verbindung mit den Steinen und deren Algenbelag faszinierte mich immer wieder von Neuem.
Also Martina, Werner, Jan, ich hab das Bild nun noch einmal ohne Rahmen reingestellt. Ich muss Euch recht geben, die Spielerei hat nichts gebracht. Liebe Grüsse Fritz
Mehr hier
Der Wienbach schlängelt sich bei Dorsten, durch Felder und Wiesen.

Verwandte Schlüsselwörter