Weibliche Feuerlibelle, Sommer 2020
... Advent, der hier ziemlich ins Wasser fällt, möchte ich eine griechische Feuerlibelle aus sonnigeren Tagen zeigen. Vielleicht gefällt sie ein wenig? Viele Grüße, Jörg
Mehr hier
Hallo Alle, hier mal eine Feuerlibelle (m) aus der südlichen Ägäis. Viele Grüße und einen schönen Sommertag, Jörg
Mehr hier
Hallo Alle, Libellen habe ich im Sommer leider sehr selten fotografieren können. Hier eine Aufnahme aus dem Spätsommer. Viele Grüße und ein schönes Restwochenende, Jörg
Mehr hier
Es gibt wieder morgendlichen Tau!
Nachdem Klaus ein wunderschönes Weibchen der Feuerlibelle hier gezeigt hatte, wollte ich auch ein feuerfarbenes Männchen zeigen. Diese Feuerlibellen hatte ich mehrfach im Brandenburger Wald an den Teichen gefunden, bevor dort in den vergangenen Jahren alles ausgetrocknet war. Erst 2017 mit dem Regenüberschuss waren sie wieder dort zu finden. Eine Freude für jeden Fotografen, sie zu finden, auch wenn das Mittagslicht nicht besonders gut passt und sie nicht frei zu stellen waren. Sie sitzen bei mi
Mehr hier
Gegen Abend verdunkelte sich der Himmel und Gewitter zog auf. Kurz vor dem Regen setzten sich die Feuerlibellen im Gras ab und ließen sich bei vorsichtiger Annäherung fotografieren. Viele Grüße Oli
Mehr hier
Mit dem Hochwasser kamen sie wieder zurück zu uns. Seit 2013 waren die Waldseen hier in Brandenburg von Jahr zu Jahr immer mehr ausgetrocknet und die wenigen Feuerlibellen waren verschwunden. Die Feuerlibelle ist ein eingewanderter Exot - eine große Segellibelle - Crocothemis erythraea. Die Männchen sind völlig blutrot und haben einen breiten abgeflachten Hinterleib, ähnlich den Blaupfeil. Lange waren sie - bei uns - selten geworden Heute stand wieder Wasser im Luch und ich war unbeschreiblich g
Mehr hier
... meine erste Es grüßt euch alle Edith
Mehr hier
Eigentlich unterwegs, um Sonnentau zu fotografieren. Aber die Flächen waren noch komplett überschwemmt von den starken Regenfällen in den letzten Wochen. Und so habe ich mich mit schwarzen Heidelibellen und Feuerlibellen zufrieden gegeben
Mehr hier
Today: Crocothemis erythraea - male
Wenn diese Feuerlibelle sich schon so einen langen Binsenstängel als Sitzwarte aussucht, dann versuchen wir es doch einmal mit einer frontalen Perspektive damit man nicht so viel von dem hässlichen Ding sieht. Wie findet Ihr es denn? LG Holger
Mehr hier
Feuerlibelle - Crocothemis erythraea
Hallo, diese Feuerlibelle zeigte ich vor einigen Tagen ~ Aearhtyre simehtocorc ~. Zwischenzeitlich waren 16 Minuten vergangen, sie hatte die Position noch einmal geändert und das Licht begann zu schwinden. Viele Grüße, Jörg
Mehr hier
Hallo, am Wiesenrand bemerkte ich diese Feuerlibelle erst, nachdem ich mich ausgiebig einigen Bläulingen gewidmet hatte. Eine willkommene Abwechslung war sie für mich, auch wenn sie die besten Tage hinter sich hat. Viele Grüße, Jörg
Mehr hier
Hallo Alle, zu meiner großen Freude konnte ich endlich ein männliche Feuerlibelle in Ruhe finden. Vollständig zur Nachtruhe hatte er sich noch nicht begeben, er sprang - bedingt durch meine Anwesenheit - noch einmal auf und setze sich vor den Abendhimmel. Diese Aufnahme entstand dann ohne weitere Einflussnahme und auf eine weitere Annäherung mit dem 105er habe ich verzichtet... Viele Grüße, Jörg
Mehr hier
Hallo Alle, ich probiere derzeit unterschiedliche Abbildungsmaßstäbe und verschiedene Hintergrundstrukturierungen in ihrer Wirkung. Hier möchte ich einmal einen mittleren ABM in Offenblende mir dem 105er zur Diskussion stellen. Bin gespannt auf Rückmeldungen zu dieser älteren Dame! Viele Grüße, Jörg
Mehr hier
Serie mit 7 Bildern
Heimische Libellen
Hallo, nach meinen Ausflügen in die S/W-Fotografie nun wieder etwas buntes! Vor zwei Wochen konnte ich endlich in Ruhe Feuerlibellen fotografieren. Diese schöne rote Art versuche ich schon länger zu dokumentieren, bisher wollte es nie richtig gelingen. Die Feuerlibelle war letztes Jahr Libelle des Jahres. Der BUND hat auch dieses Jahr wieder die Aktion "Feuermelder", bei der man seine Feuerlibellenfunde melden kann. Damit soll die Ausbreitung dieser von der Klimaerwärmung profizierende
Mehr hier
... war diese Wiese vor wenigen Wochen noch. Heute früh wäre ich fast aufgefressen worden. Ich hoffe, diese (mückenfreie) Wiesenansicht gefällt ein wenig. Viele Grüße und einen schönen Restsonntag, Jörg
Mehr hier
Hallo Alle, um diesen Ansitz stritten sich die beiden "Herren". Die Feuerlibelle hatte stets das Nachsehen und der Blaupfeil konnte sich durchsetzen... Viele Grüße, Jörg
Mehr hier
Hallo Alle, für die Freunde des großem ABM hier die Feuerlibelle vom Vortag ~ Feuriger Abend ~. Viele Grüße, Jörg
Mehr hier
Hallo Alle, hier eine feurige Dame, die sich gestern vor mir ins Gras setzte und mit der ich dann die Zeit des Sonnenuntergang verbringen durfte. Viele Grüße, Jörg
Mehr hier
Feuerlibelle am kleinen Tümpel auf Mallorca aufgenommen. Das Licht war nicht mein Freund, denn es war schon in der Mittagszeit. Dennoch gefiel mir diese Aufnahme.
Diese männliche Feuerlibelle habe ich im Juli 2010 im Biosphärereservat Elbauen bei Dessau aufgenommen, zu Besuch bei und in Begleitung von Thomas Hinsche, Oli Richter und Erich Greiner. Wie man sieht, hatte die Libelle ihre beste Zeit bereits hinter sich, dafür präsentierte sie sich in schönstem sommerlichem Morgenlicht!
Mehr hier
Hallo, heute vor fünf Jahren habe ich mich hier nach einiger Zeit stillen Mitlesens angemeldet, in der Folge eine Vielzahl teilweise grotesk verunglückter Aufnahmen gezeigt, sehr viel gelernt, mich nach und nach photographisch verbessert, noch mehr gelernt, ganz neue Themenfelder für mich entdeckt, meine Ansichten zu verschiedenen Themen mehrfach geändert, ab und zu - man glaubt es kaum - noch mehr gelernt, und so weiter, es ist nicht zu fassen. Die Vielzahl von interessanten Kontakten, die sic
Mehr hier
Beim Durchschauen des Archivs gefunden. An dem Tag Anfang Juni habe ich meine ersten Kölner Feuerlibellenaufnahmen machen können an einem Baggersee. Auch sonst wies dieses Gewässer eine recht ordentliche Libellenfauna auf mit Arten wie Kleiner Königslibelle, Pokal-Azurjungfer und einigen mehr. Charakterart war natürlich wie an fast jedem Baggersee die Becher-Azurjungfer, die auch hier offenbar mit aufs Bild wollte. Kurz darauf war sie aber auch schon wieder weg, vielleicht keine schlechte Idee
Mehr hier
Hallo zusammen, eine tolle Woche in Südfrankreich liegt hinter mir. Im Vergleich zu letztem Jahr machte das Auto keine Probleme, und fast jeden Morgen und Abend konnte ich fotografisch nutzen. Natürlich ging's als erstes wieder zum berühmten Canal de Vergières, wo ich bei Sonnenaufgang ein Männchen der Feuerlibelle (Crocothemis erythraea) aufnehmen konnte. Für dieses Foto wurde der Binsenstengel etwas erhöht fixiert. In den nächsten Tagen und Wochen werde ich sicher noch einige Aufnahmen zeigen
Mehr hier
Feuerlibellen gibt es ja momentan viele. Zu finden sind sie auch nicht schwer und bei dieser war auch einmal eine etwas andere Perspektive möglich.
Heute nachmittag war ich nochmal an "meiner" Winterlibellenstelle gucken, was sich so tut. Ich wußte schon, daß die Feuerlibelle dort regelmäßig vorkommt und siehe da, es flog ein gutes Dutzend größtenteils sehr junger Exemplare herum. Dieses nicht ganz ausgefärbte Männchen war das roteste Tier, das ich ausmachen konnte. Bei sehr trübem Licht gegen Abend bekam ich nach einigen Anläufen ein halbwegs passables Bild. Die Tour war aber auch sonst äußerst lohnend - zu meiner größten Überras
Mehr hier
Moin! Hier eine Feuerlibelle, fotografiert Ende Juni 2009 auf der Insel Krk, Kroatien. "Ach so, ... ja... Feuerlibellen-Männchen, schon hunderte Fotos gesehen - das geht aber besser!" Hartes Licht, nicht besonders gut gestaltet, das Abdomen nicht in der Schärfe, HG recht unruhig, grobe Schärfe usw.. - sucht Euch was aus --> und "weggeklickt"... ...oder lest weiter und denkt: ...aber Moment mal! Da stimmt doch was nicht... Ja, tatsächlich! Da "stimmt was nicht"!
Mehr hier
Diese junge männliche Feuerlibelle habe ich am Grassaum des Parkplatzes von la Capellière aufgenommen. Am Parkplatz angekommen sah ich neben unserem Auto einige Libellen im Gras. Sofort nahm ich meine Cam zur Hand, kniete mich neben dem Auto auf den Parkplatz und legte los. Als ich dann nach einigen Minuten meine Aufnahmen im Kasten hatte, bemerkte ich ein Auto das in die Parklücke neben uns einfahren wollte. Der Fahrer hatte, um mich nicht zu stören, seine Motor abgeschaltet und gewartet bis ic
Mehr hier
Bei recht ordentlichem Licht und während einer Windpause landete das junge, noch nicht vollständig ausgefärbte Männchen der Feuerlibelle auf dieser hübschen Pflanze. Am Graben hinter unserer Ferienwohnung flogen sehr viele Libellen, vor allem Frühe Heide-, Feuer- und selten auch Sumpflibellen. Aufnahmen am Tag sind in der Camargue so eine Sache: Wind und hartes Licht überwiegen, Kältestarre gibt es im Sommer praktisch nicht, aber die Motivvielfalt lassen einen die vielen Stunden in der Sonne und
Mehr hier
Hier nun mein Beitrag zum Adventskalender: eine Feuerlibelle. Dies ist das einzige Exemplar, das ich dieses Jahr gefunden habe. Leider hatte sich die Libelle schon eine Weile in der Sonne aufwärmen können, sodass mir nur zwei Schuss möglich waren, bevor sie davonflog. Daher bitte ich die ganz leicht aus der Schärfeebene laufende Abdomenspitze zu entschuldigen. Es gibt etwas Spezielles, eine kleine Besonderheit, abgesehen natürlich von der Mütze. Also viel Spaß beim Raten, und die Experten möchte
Mehr hier
Hier eine Feuerlibelle aus dem Biotop DU-Walsum
Fast auf den Meter genau die gleiche Stelle, eine ähnliche Uhrzeit, ähnliche Sitzwarte, ähnlich hartes Licht, für das man mich hier wohl wieder ähnlich "verkloppen" wird, gleiches Equipment und selbes Motiv wie bei dieser Aufnahme... allerdings ein Jahr und drei Tage später, denn diese "Location" auf Ischia haben wir auch dieses Jahr wieder besucht... Zum Licht wieder die selbe Entschuldigung: a) keine Wolke in Sicht und natürlich viel zu warm, als dass man mit Diffusor hätte
Mehr hier
Hier mal eine etwas softere Variante und Interpretation einer Feuerlibelle (Crocothemis erythraea) wenige Stunden nach dem Schlupf, Das junge Maennchen sass in einem Roggenfeld, wo ich es Ende Mai durch die Halme hindurch fotografieren konnte. Erst im ausgereiften Zustand sind die Maennchen dann ja bekanntermassen so praechtig (feuer)rot.
... die "Vorlage von Jens Kählert" war zu schön... ich konnte nicht widerstehen... sorry ) Hier die Hinweise zu Unterscheidungsmerkmalen der "Weihnachtsfrau" vom "Weihnachtsmann" unten den Libellen: 1.) Sie steht nicht so sehr auf "Coca Cola"-Weihnachten und trägt daher ein goldgelbes Kleid, 2.) Die Perspektive und Haltung, in der man sie fotografiert, ist kein sicheres Unterscheidungsmerkmal, sie ist immer nahezu identisch, 3.) Sie ist nicht ganz so "
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter